Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere Sprachen

Devisen: Euro erholt sich etwas von Rutsch auf 15-Monatstief

13.10.2021 | 21:01

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Kurs des Euro hat im US-Handel am Mittwoch etwas weiter zugelegt. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1584 US-Dollar gehandelt und damit ein wenig höher als im frühen europäischen Geschäft. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1562 (Dienstag: 1,1555) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8649 (0,8654) Euro.

Marktbeobachter sprachen von einer moderaten Gegenbewegung. Am Vortag war der Euro noch bis auf 1,1524 Dollar abgerutscht und damit auf den tiefsten Stand seit 15 Monaten. Experten der Landesbank Helaba wiesen darauf hin, dass die Anleger derzeit riskantere Anlagen eher meiden, was dem Dollar als Weltreservewährung zu Gute komme und den Euro im Gegenzug belastet.

Im Handelsverlauf konnte ein überraschender Anstieg der Inflation in den USA dem Dollar nur zeitweise neuen Auftrieb verleihen. Im September war die Inflationsrate auf 5,4 Prozent gestiegen, während Analysten eine unveränderte Rate von 5,3 Prozent erwartet hatten. Die Inflation liegt damit deutlich über der von der US-Notenbank anvisierten Zielmarke von 2 Prozent.

Die Preisentwicklung verstärkte am Markt die Spekulation auf erste moderate Schritte heraus aus der extrem lockeren Geldpolitik in den USA. Aus dem Protokoll der jüngsten Sitzung der US-Notenbank vom 21. bis 22. September ging derweil hervor, dass die US-Notenbank in der Tat auf eine baldige Reduzierung der Anleihekäufe zur Stützung der Wirtschaft zusteuert. Die Einschränkung des Kaufprogramms könnte demnach Mitte November oder Mitte Dezember beginnen./la/he


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
21:16US-ANLEIHEN : Kursgewinne vor allem in längeren Laufzeiten
AW
21:09DEVISEN : Euro am Tag vor dem EZB-Entscheid kaum verändert
DP
19:25Aktien am Mittag uneinheitlich, Tech-Giganten halten Nasdaq bei schwächerer US-Währung ..
MT
18:52MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs gemischt; US-Aktien gemischt, da Tech-Giganten den Na..
MT
18:16Aktien Schweiz Schluss: SMI legt vor EZB-Entscheid Verschnaufpause ein
AW
18:02Aktien Frankfurt Schluss: Gewinnmitnahmen nach zwei guten Tagen
AW
17:10DEVISEN : Euro kaum verändert - Kanadischer Dollar legt zu
DP
16:55DEVISEN : Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1617 US-Dollar
DP
13:41US Dollar verbessert sich am frühen Mittwoch, wichtige US Daten stehen an
MT
13:06DEVISEN : Euro fällt wieder unter 1,16 Dollar - Dollar zum Franken bei 0,92 Fr.
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
23:35The WSJ Dollar Index Falls 0.06% to 88.16 -- Data Talk
DJ
23:35Euro Gains 0.06% to $1.1603 -- Data Talk
DJ
23:35Sterling Lost 0.20% to $1.3740 -- Data Talk
DJ
23:35Dollar Lost 0.30% to 113.81 Yen -- Data Talk
DJ
23:14Financials Down With Treasury Yields -- Financials Roundup
DJ
22:46Thursday's US, Global Agenda
MT
19:25Equities Mixed Midday as Tech Giants Keep Nasdaq Higher Amid Weaker US Currency
MT
18:52MIDDAY ETF UPDATE : Broad-Market ETFs Mixed; US Stocks Mixed as Tech Giants Lift Nasdaq
MT
17:23South African rand slips on weaker precious metals, power cuts
RE
17:22Atlanta Fed US Q3 GDP Nowcast Revised Down to 0.2% Vs. 0.5% Prior
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Dauer : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend