Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI

verzögerte Kurse. Verzögert  - 15.01. 22:44:59
52.11 USD   -3.09%
15.01.Ölpreise geben kräftig nach
DP
15.01.UPDATE/Bundesamt genehmigt sofortigen Weiterbau von Nord Stream 2
DJ
15.01.Ölpreise weiten Verluste aus - Corona-Sorgen
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenMarketScreener Analysen

Ölpreise geben etwas nach

17.08.2020 | 12:36

NEW YORK/LONDON (awp international) - Die Ölpreise haben sich am Montag nur wenig bewegt. Nach leichten Gewinnen im frühen Handel drehten sie ins Minus, gaben aber bis zum Mittag nur etwas nach. Starke Impulse gab es zunächst nicht. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 44,68 US-Dollar. Das waren zwölf Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Ölsorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um fünf Cent auf 41,96 Dollar.

Gestützt wurden die Ölpreise durch die jüngste Entwicklung der Förderanlagen in den USA. Am Freitag hatte die Ausrüsterfirma Baker Hughes einen Rückgang der aktiven Förderanlagen um vier auf 172 Bohrlöcher gemeldet. Rohstoffexperte Eugen Weinberg von der Commerzbank wies darauf hin, dass die Zahl der Förderanlagen in der vergangenen Woche auf den tiefsten Stand seit 15 Jahren gefallen sei.

In dieser Woche richtet sich die Aufmerksamkeit der Ölinvestoren auf ein Treffen des Erdölkartells Opec. Am Mittwoch kommen Fachleute der Organisation zusammen, um die Einhaltung von Produktionsabsprachen zu überprüfen.

In der Corona-Krise hat die Opec ihre Förderung zusammen mit anderen grossen Rohölnationen wegen des krisenbedingten Nachfrageeinbruchs stark eingeschränkt. Anfang August wurde ein Teil dieser Beschränkungen in der Hoffnung auf eine konjunkturelle Belebung aufgehoben. Bisher hat der Ölmarkt diese Lockerung gut verkraftet./jkr/bgf/jha/


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BAKER HUGHES COMPANY -3.54%22.87 verzögerte Kurse.9.69%
COMMERZBANK AG -1.32%5.668 verzögerte Kurse.7.63%
LONDON BRENT OIL -2.91%54.8 verzögerte Kurse.8.12%
WTI -3.09%52.11 verzögerte Kurse.9.44%
Alle Nachrichten auf WTI
15.01.Ölpreise geben kräftig nach
DP
15.01.UPDATE/Bundesamt genehmigt sofortigen Weiterbau von Nord Stream 2
DJ
15.01.Ölpreise weiten Verluste aus - Corona-Sorgen
AW
15.01.DGAP-DD : RWE Aktiengesellschaft deutsch
DJ
15.01.MÄRKTE ASIEN/Gewinnmitnahmen - Canon legen deutlich zu
DJ
15.01.Ölpreise sinken - Gegenbewegung nach Höhenflug
DP
15.01.Morning Briefing International
AW
15.01.DPA-AFX BÖRSENTAG AUF EINEN BLICK : Anleger werden vorsichtiger
DP
15.01.MÄRKTE ASIEN/Gewinnmitnahmen belasten - Canon legen deutlich zu
DJ
14.01.Ölpreise drehen in die Gewinnzone
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WTI
01:06ALPHABET, INTEL, EXXON MOBIL : Stocks That Defined the Week
DJ
00:10Tech Down As Rotation Out Of Sector Continues -- Tech Roundup
DJ
15.01.Data, lockdowns weigh on stocks and oil; dollar rises
RE
15.01.Equities End Lower as Biden Unveils $1.9 Trillion Stimulus Plan, Retail Sales..
MT
15.01.Penn Virginia Completes $188.4 Million Strategic Investment; Lenders Also Rea..
MT
15.01.Canadian dollar drops, posts weekly decline on greenback short-covering
RE
15.01.S&P 500 Posts 1.5% Weekly Decline, Led by Communication Services, Technology;..
MT
15.01.U.S. shale producers lock in future sales as oil prices rise to one-year high
RE
15.01.U.S. shale producers lock in future sales as oil prices rise to one-year high
RE
15.01.Energy Down As Supply Concerns, Exxon Selloff Weigh -- Energy Roundup
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral