Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

GOLD

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Gelungener Wochenauftakt nach Bundestagswahl

27.09.2021 | 18:12

FRANKFURT (Dow Jones)--An den europäischen Aktienmärkten ging es am Montag nach oben. Der Ausgang der Bundestagswahl wurde an der Börse positiv aufgenommen. Der DAX stieg um 0,3 Prozent auf 15.574 Punkte, der Euro-Stoxx-50 um 0,2 Prozent auf 4.165 Punkte. Wie erwartet lieferten sich SPD und CDU/CSU ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das die SPD mit knappem Vorsprung für sich entscheiden konnte. Mit Erleichterung wurde zudem aufgenommen, dass ein rot-rot-grünes Bündnis nicht möglich ist. Bei einer solchen Konstellation wären höhere Steuern sowie eine stärkere Regulierung der Finanzmärkte zu erwarten gewesen. Dieses "Schreckgespenst" sei nun nicht mehr möglich, hieß es.

Analysten stellen sich allerdings auf schwierige und lange Koalitionsverhandlungen ein. Von Ethenea hieß es: "Vieles spricht derzeit für eine Jamaika-Koalition. Zum einen sind die Schnittmengen zwischen Grünen und Union größer als zwischen FDP und SPD, zum anderen fehlt der SPD nach dem Aus von Rot-Rot-Grün der Verhandlungsvorteil und der FDP die Drohkulisse eines Linksbündnisses und damit die Rechtfertigung für eine Ampel-Koalition." Deutschland stehe an einem Scheidepunkt und die künftige Regierung werde die Zukunft des Landes entscheidend prägen, da sich alle Parteien die Digitalisierung und die Klimawende auf die Fahne geschrieben hätten.

Nach Einschätzung der Blackrock-Analysten werde eine künftige Dreierkoalition längerfristig Auswirkungen auf den Markt haben. Es könnte Veränderungen in der deutschen Fiskalpolitik geben, die Blicke richteten sich ebenso auf die Klima- und die Europa- sowie die Außenpolitik der neuen Bundesregierung. Nach Einschätzung der DWS dürfte die Aussicht auf Kontinuität mit gradueller Veränderung von den Märkten goutiert werden, auch wenn internationale Themen das Marktgeschehen schnell wieder dominieren dürften.

   Investitionen in Klimaschutz und Digitalisierung kommen 

Ob es zur Jamaika- oder Ampel-Koalition kommen wird, ändert nach Ansicht von Fondsmanager Christian von Engelbrechten von Fidelity nichts Wesentliches an den Rahmenbedingungen für deutsche Unternehmen. Trends wie eine expansivere Fiskalpolitik und verstärkte Investitionen in Klimaschutz und Digitalisierung dürften sich in jedem Fall fortsetzen. Eine Ampelkoalition könnte etwas mehr auf Stimulierung durch Ausgaben setzen, während mit Jamaika möglicherweise ein stärkerer Fokus auf die Ausgabendisziplin und geringere Staatsschulden verbunden wäre.

Fidelity-Kapitalmarktstratege Carsten Roemheld sieht mit dem Bundestagswahlergebnis die Aussicht auf einen drastischen Politikwandel abgewendet. Die Grünen dürften mit großer Gewissheit der nächsten Bundesregierung angehören. Die Wähler hätten sich klar für Klimapolitik und Umweltschutz ausgesprochen.

   Vonovia bei Deutsche Wohnen am Ziel 

Vonovia (+1,8%) gehörten zu den Gewinnern im DAX. Im Handel hieß es, die Aktie habe von angeblichen Aussagen des Unternehmens profitiert, dass dieses keine Kapitalerhöhung wegen des Erwerbs von Deutsche Wohnen mehr anstrebe, da eine Mehrheit von mehr als 50 Prozent erreicht worden sei.

Das "Ja" im Berliner Volksentscheid für eine Vergesellschaftung großer Immobilien-Konzerne in der Hauptstadt belastete dagegen nicht. Zum einen habe der Volksentscheid keine rechtliche Bindung und zum zweiten fehle das Geld in der Kasse, um die Konzerne auszuzahlen.

Gesucht waren in Europa die Ölwerte. So legten Royal Dutch Shell um 4,5 Prozent zu, BP um 3,5 Prozent und Totalenergies um 3,4 Prozent. Laut Analyst Helge Andre Martinsen von DNB Markets dürfte die Ölnachfrage durch die Umstellung von Gas auf Öl im Laufe dieses Winters zusätzlich angekurbelt werden. Zudem hat Goldman Sachs die Ölpreisprognose für das Jahresende 2021 um zehn auf 90 Dollar pro Barrel erhöht.

Viele Investoren sind in dem Sektor zudem untergewichtet. "Viele Investoren, auch große Vermögensverwalter, haben in den vergangenen Quartalen auf Grund der Umschichtung in ESG-freundlichere Unternehmen die Aktien aus dem Ölsektor gemieden," so die Analysten von AJ Bell. Trotz des Trends zu erneuerbaren Energien werde Öl noch lange benötigt. Der Sektor der Ölwerte legte um 2,8 Prozent zu.

Die Aktien der Banken gehörten ebenfalls zu den Gewinnern, der Sektor-Index legte um 2,8 Prozent zu. Dabei profitieren die Geldhäuser nach Aussage aus dem Handel von einer steileren Zinskurve.

Die Klöckner-Aktie reagierte mit Aufschlägen von 7,8 Prozent auf die Anhebung der EBITDA-Prognose im laufenden Jahr. Dank hoher Stahlpreise rechnet der Händler nun mit einem EBITDA von rund 800 Millionen Euro nach bislang 650 bis 700 Millionen Euro.

Rolls-Royce legten nach einem Triebwerks-Großauftrag von Boeing und dem Verkauf der Tochter ITP Aero für 1,7 Milliarden Euro an ein Konsortium unter Führung der Beteiligungsgesellschaft Bain Capital um 11,3 Prozent zu.

=== 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
.                         stand      absolut         in %          seit 
.                                                          Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50          4.165,48        +6,97        +0,2%        +17,3% 
Stoxx-50               3.547,57        -2,78        -0,1%        +14,1% 
Stoxx-600                462,42        -0,87        -0,2%        +15,9% 
XETRA-DAX             15.573,88       +42,13        +0,3%        +13,5% 
FTSE-100 London        7.064,41       +12,93        +0,2%         +9,1% 
CAC-40 Paris           6.650,91       +12,45        +0,2%        +19,8% 
AEX Amsterdam            788,67        -2,78        -0,4%        +26,3% 
ATHEX-20 Athen         2.113,49        +6,09        +0,3%         +9,2% 
BEL-20 Brüssel         4.177,29       +38,37        +0,9%        +15,4% 
BUX Budapest          51.365,99       -87,72        -0,2%        +22,0% 
OMXH-25 Helsinki       5.445,06       -20,56        -0,4%        +18,7% 
ISE NAT. 30 Istanbul   1.488,88       +10,43        +0,7%         -9,0% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.770,98       -29,30        -1,6%        +20,9% 
PSI 20 Lissabon        5.424,16       +25,92        +0,5%        +11,3% 
IBEX-35 Madrid         9.002,90      +129,80        +1,5%        +11,5% 
FTSE-MIB Mailand      26.132,24      +163,40        +0,6%        +16,8% 
RTS Moskau             1.774,36       +26,80        +1,5%        +27,9% 
OBX Oslo               1.028,23        +3,52        +0,3%        +19,7% 
PX  Prag               1.322,40       +15,16        +1,2%        +28,8% 
OMXS-30 Stockholm      2.304,01        -9,26        -0,4%        +22,9% 
WIG-20 Warschau        2.292,47        -6,71        -0,3%        +15,6% 
ATX Wien               3.696,47       +54,89        +1,5%        +30,5% 
SMI Zürich            11.691,18      -126,02        -1,1%         +9,2% 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Mo, 8:11 Uhr  Fr, 17:20 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,1701      -0,2%        1,1717         1,1711   -4,2% 
EUR/JPY                129,83      +0,1%        129,69         129,65   +3,0% 
EUR/CHF                1,0832      -0,0%        1,0863         1,0836   +0,2% 
EUR/GBP                0,8535      -0,5%        0,8567         0,8568   -4,4% 
USD/JPY                110,96      +0,2%        110,68         110,70   +7,4% 
GBP/USD                1,3709      +0,3%        1,3677         1,3669   +0,3% 
USD/CNH (Offshore)     6,4590      -0,0%        6,4621         6,4656   -0,7% 
Bitcoin 
BTC/USD             43.336,26      +0,9%     42.962,01      42.192,76  +49,2% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               75,09      73,98         +1,5%           1,11  +56,9% 
Brent/ICE               79,36      78,09         +1,6%           1,27  +55,9% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.751,75   1.750,50         +0,1%          +1,25   -7,7% 
Silber (Spot)           22,65      22,44         +0,9%          +0,21  -14,2% 
Platin (Spot)          986,00     980,88         +0,5%          +5,13   -7,9% 
Kupfer-Future            4,30       4,29         +0,2%          +0,01  +21,8% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/ros

(END) Dow Jones Newswires

September 27, 2021 12:11 ET (16:11 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AEX 0.21%803.96 Realtime Kurse.27.56%
AEX ALL-SHARE 0.05%1109.67 Realtime Kurse.21.62%
AJ BELL PLC 0.35%405 verzögerte Kurse.-6.90%
AJ NETWORKS CO., LTD. 0.36%5620 Schlusskurs.21.78%
ASE 0.86%898.96 verzögerte Kurse.10.17%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.15%0.6432 verzögerte Kurse.1.34%
BANCA MONTE DEI PASCHI DI SIENA S.P.A. 0.14%1.071 verzögerte Kurse.2.54%
BANCO BILBAO VIZCAYA ARGENTARIA, S.A. 0.42%5.81 verzögerte Kurse.43.15%
BANCO SANTANDER, S.A. 0.09%3.363 verzögerte Kurse.32.45%
BARCLAYS PLC 0.27%199.98 verzögerte Kurse.36.02%
BEL 20 0.41%4217.37 Realtime Kurse.15.38%
BITCOIN (BTC/EUR) -0.58%55048.1 Realtime Kurse.125.90%
BITCOIN (BTC/USD) -0.66%64024.34 Realtime Kurse.114.37%
BNP PARIBAS 0.10%58.18 Realtime Kurse.34.79%
BP PLC -0.07%361.9 verzögerte Kurse.42.05%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.12%1.1843 verzögerte Kurse.5.69%
CAC 40 -0.02%6669.06 Realtime Kurse.20.21%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.05%0.696262 verzögerte Kurse.8.13%
COMMERZBANK AG 0.66%6.413 verzögerte Kurse.20.91%
CREDIT SUISSE GROUP AG -1.21%9.684 verzögerte Kurse.-14.16%
CRÉDIT AGRICOLE S.A. 0.53%12.906 Realtime Kurse.24.24%
DAX -0.02%15516.25 verzögerte Kurse.13.10%
DEUTSCHE BANK AG 0.04%11.41 verzögerte Kurse.27.39%
DJ INDUSTRIAL 0.56%35457.31 verzögerte Kurse.15.32%
ERSTE GROUP BANK AG 0.16%38.84 verzögerte Kurse.55.25%
EURO STOXX 50 -0.14%4161.31 verzögerte Kurse.16.85%
FINLAND OMXH 25 0.00%5476.087978 Realtime Kurse.18.71%
FTSE 100 -0.04%7212.62 verzögerte Kurse.11.51%
FTSE MIB 0.30%26428.45 verzögerte Kurse.18.15%
FTSE/ATHEX MARKET 0.89%537.98 verzögerte Kurse.12.60%
FTSE/ATHEX MID 40 0.95%1444.28 verzögerte Kurse.29.20%
GOLD 0.40%1775.406 verzögerte Kurse.-7.05%
HSBC HOLDINGS PLC 0.16%432.9 verzögerte Kurse.14.06%
IBEX 35 0.17%9017.9 verzögerte Kurse.10.68%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.09%0.011452 verzögerte Kurse.2.19%
ING GROEP N.V. 0.20%13.024 Realtime Kurse.70.06%
INTESA SANPAOLO S.P.A. 0.57%2.4655 verzögerte Kurse.28.15%
JULIUS BÄR GRUPPE AG -0.18%65 verzögerte Kurse.27.45%
KLÖCKNER & CO SE -0.59%11.74 verzögerte Kurse.47.28%
LLOYDS BANKING GROUP PLC -0.05%49.392 verzögerte Kurse.35.57%
MSCI ITALY (STRD) -0.96%311.999 Realtime Kurse.10.85%
RAIFFEISEN BANK INTERNATIONAL AG 0.41%24.66 verzögerte Kurse.47.24%
ROLLS-ROYCE HOLDINGS PLC -0.44%138.92 verzögerte Kurse.25.34%
ROYAL DUTCH SHELL PLC 0.09%21.2 Realtime Kurse.45.00%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -1.41%711.0096 verzögerte Kurse.31.54%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 0.02%448.2625 verzögerte Kurse.68.45%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -0.07%278.3093 verzögerte Kurse.-3.83%
S&P GSCI SILVER INDEX -0.02%1166.2598 verzögerte Kurse.-11.60%
SMI 0.72%12024.48 verzögerte Kurse.11.81%
SOCIÉTÉ GÉNÉRALE -0.12%28.675 Realtime Kurse.68.61%
STANDARD CHARTERED PLC -0.32%492.7 verzögerte Kurse.6.10%
STOXX EUROPE 600 NR 0.02%1053.35 verzögerte Kurse.19.35%
STOXX ITALY 20 (EUR) 0.20%1162.5 verzögerte Kurse.19.96%
STOXX ITALY 45 (EUR) 0.27%119.03 verzögerte Kurse.18.19%
STOXX ITALY TMI (EUR) 0.25%122.47 verzögerte Kurse.18.75%
THE BOEING COMPANY -0.47%215.97 verzögerte Kurse.1.36%
TOTALENERGIES SE -0.29%44.695 Realtime Kurse.27.00%
UNICREDIT S.P.A. 0.28%11.652 verzögerte Kurse.51.94%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.02%0.85989 verzögerte Kurse.5.17%
VONOVIA SE -0.11%54.24 verzögerte Kurse.-9.04%
WTI -0.89%81.769 verzögerte Kurse.72.25%
Alle Nachrichten zu GOLD
08:04MÄRKTE EUROPA/Wenig verändert erwartet - Zahlen und Inflation im Blick
DJ
05:35Variscan Mines erhält die Genehmigung der Gemeinschaft für Oberflächenbohrungen im span..
MT
19.10.Kanadische Aktien gehen dorthin, wo sie noch nie waren, eine Woche nachdem der Kanadier..
MT
19.10.MARITIME RESOURCES CORP. : Maritime -4-
DJ
19.10.MARITIME RESOURCES CORP. : Maritime -3-
DJ
19.10.MARITIME RESOURCES CORP. : Maritime -2-
DJ
19.10.MARITIME RESOURCES CORP. : Maritime Resources durchteuft 20,1 g/t Gold auf 3,0 Metern bei ..
DJ
19.10.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs höher; US-Aktien steigen mit Treasury-Renditen, währe..
MT
19.10.IMPACT Silver steigt um 3,5% nach Bekanntgabe hochgradiger Silberergebnisse aus Bohrung..
MT
19.10.Omai Gold Mines gibt die Ernennung des CEO bekannt
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
07:16Oil drops as China considers intervention to ease coal crunch
RE
06:47Antofagasta Forecasts Lower Production in 2022 as Drought Hampers Operations -- Commodi..
DJ
06:31Antofagasta Expects Copper Production to Fall in 2022
DJ
06:07Gold rises as weaker dollar counters higher U.S. bond yields
RE
05:35VARISCAN MINES : Gets Community Approval for Surface Drilling at Spanish Zinc Project
MT
03:25Gold falls as Treasury yield rally dents appeal
RE
19.10.Materials Up Slightly After Mixed BHP Earnings Report - Materials Roundup
DJ
19.10.S&P/TSX COMPOSITE INDEX : Canada Stocks Go Where They Had Not Gone Before, A Week After Ca..
MT
19.10.BIOXYTRAN : U.S. needs more mines to boost rare earths supply chain, Pentagon says
RE
19.10.U.S. Coast Guard boards ship in connection with California oil spill
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral