Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Vereinigtes Königreich
  4. Great Britain
  5. FTSE 100
  6. News
  7. Übersicht
    UKX   GB0001383545

FTSE 100

(969378)
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate TTMzero - 25.01. 09:14:51
7352.26 PTS   +0.76%
09:13VICENZ-PROZESS : Anwalt von Vincenz verlangt Verschiebung
AW
24.01.Europäische Aktien enden vor der US-Notenbanksitzung im Minus
MT
24.01.Aktien Europa Schluss: Börsen beschleunigen ihre Talfahrt
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Europa: EuroStoxx leicht im Plus - Richemont mit starken Zahlen

12.11.2021 | 11:45

PARIS/LONDON (awp international) - Das eher träges Geschäft an Europas Börsen hat sich am Freitag fortgesetzt. Angesichts der uneinheitlichen US-Vorgaben reichte es beim EuroStoxx 50 nur zu einem minimalen Zuwachs von 0,02 Prozent auf 4349,58 Punkte.

Keine einheitliche Richtung schlugen die grossen Länderbörsen ein. Während der französische Cac-40-Index um 0,19 Prozent auf 7072,81 Zähler kletterte, gab der britische FTSE 100 um 0,5 Prozent auf 7347,30 Zähler nach. Hier belasteten Abgaben der Rohstoffwerte.

Die unentschiedene Entwicklung spiegelte die durchwachsene Nachrichtenlage wider. Einerseits legten die Unternehmen mehrheitlich gute Zahlen vor. Auch die Konjunkturdaten stützen: Die Produktion der Industrieunternehmen in der Eurozone war im September nicht so stark wie befürchtet geschrumpft.

Andererseits gab es erneut Warnsignale von der Inflationsseite. Im Oktober stiegen die deutschen Grosshandelspreise gegenüber dem Vorjahresmonat um 15,2 Prozent, in Spanien erhöhten sich die Verbraucherpreise im selben Monat um 5,4 Prozent.

Die LBBW verwies in diesem Zusammenhang auch auf die US-Verbraucherpreise, die im Oktober so stark wie seit 30 Jahren nicht mehr geklettert waren, "was die Notenbanken möglicherweise zu früheren Zinserhöhungen zwingt." Und damit nicht genug: "Auch die chinesische Immobilienkrise ist noch längst nicht ausgestanden".

Gewinne verzeichneten die Luxusgüteraktien. Der Schmuck- und Uhrenkonzern Richemont hatte glänzende Zahlen vorgelegt. In der ersten Jahreshälfte 2021/22 hatten die Genfer den Umsatz und die Profitabilität so stark gesteigert, dass sogar das Vorkrisenniveau übertroffen wurde. Die Aktie rückte um über neun Prozent vor, andere Branchengrössen wie Kering und LVMH waren ebenfalls gefragt.

Auch im Autosektor gab es positive Überraschungen. Der italienische Reifenhersteller Pirelli hatte nach einem starken Geschäft in den ersten neun Monaten erneut die Prognose für den Umsatz erhöht. Mit einem Plus von über vier Prozent setzte die Aktie ihre mittelfristige Aufwärtsbewegung fort.

Nicht ganz so gut kamen die Zahlen von Astrazeneca an. Der Pharmakonzern rutschte im dritten Quartal trotz eines kräftigen Umsatzsprungs in die roten Zahlen. Höhere Kosten für Forschung und Entwicklung und den Vertrieb, aber auch im Zusammenhang mit der Übernahme des US-Biotechnologieunternehmens Alexion belasteten. Nach der starken Entwicklung der vergangenen Wochen ging es nun um über drei Prozent nach unten. Auch der Pharmasektor hinkte dem Gesamtmarkt hinterher./mf/mis


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EURO STOXX 50 -4.14%4054.36 verzögerte Kurse.-1.60%
FTSE 100 -2.63%7297.15 verzögerte Kurse.1.48%
STOXX 50 -1.41%3646.08 verzögerte Kurse.-0.96%
Alle Nachrichten zu FTSE 100
09:13VICENZ-PROZESS : Anwalt von Vincenz verlangt Verschiebung
AW
24.01.Europäische Aktien enden vor der US-Notenbanksitzung im Minus
MT
24.01.Aktien Europa Schluss: Börsen beschleunigen ihre Talfahrt
DP
24.01.MÄRKTE EUROPA/Börsen schwer angeschlagen - Angst vor Fed und Ukraine-Krieg
DJ
24.01.BÖRSE FRANKFURT : Dax sackt kurz unter 15 000 Punkte - EuroStoxx 50 auf Tagestief
DP
24.01.Wall Street vor Verlusten in der Ukraine-Krise
MT
24.01.Europäische Börsen geben zur Mittagszeit in der Tech-Route nach
MT
24.01.Aktien Europa: US-Geldpolitik und Ukraine-Konflikt beschleunigen die Talfahrt
AW
24.01.NELSON PELTZ : Insider - Hedgefonds-Manager Peltz nimmt sich Unilever vor
RE
21.01.Europäische Aktienmärkte brechen am Freitag ein, da das Verbrauchervertrauen sinkt und ..
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten FTSE 100
07:45Berenberg senkt Ziel für IAG auf 180 Pence - 'Hold'
DP
06:13Einigung auf milliardenschweres Bergbauprojekt in der Mongolei
DP
05:43Rio Tinto CEO äußert sich besorgt über Kommentare des serbischen Premierministers zum L..
MT
05:02UK's National Grid annulliert Bekanntmachung zum Kapazitätsmarkt
MT
04:55AstraZenecas Medikament gegen seltene fortschreitende Krankheiten erhält von der US FDA..
MT
04:32Rio Tinto verzichtet auf 2,4 Milliarden Dollar Schulden zur Beilegung des Streits um da..
MT
04:15Unilever entlässt Tausende von Managern nach gescheitertem GSK-Angebot für Consumer Hea..
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu FTSE 100
09:08FTSE 100 to Gain After Wall Street Closes Higher
DJ
24.01.European Stocks End in Red Ahead of US Federal Reserve Meeting
MT
24.01.Wall Street Set for Losses Amid Ukraine Crisis
MT
24.01.Activist investor provides twist in Unilever soap opera
RE
24.01.European Bourses Sag Midday In Tech Rout
MT
24.01.European stocks mark worst day in over 1-1/2 yrs on Ukraine risks, Fed worries
RE
24.01.British stocks slump in equity rout, Unilever, Vodafone gain
RE
24.01.FTSE 100 Falls as Traders Brace for Fed Decision -2-
DJ
24.01.THE LATEST FROM LONDON : No rebound today
21.01.European Stock Markets Slump Friday as Consumer Confidence Declines, Wall Street Sell-O..
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart FTSE 100
Dauer : Zeitraum :
FTSE 100 : Chartanalyse FTSE 100 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FTSE 100
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Heatmap :