Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

RTL GROUP S.A.

(861149)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  15:15 27.09.2022
32.76 EUR   -0.18%
26.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen drehen ins Plus - Italien belastet nicht
DJ
26.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen drehen nach schwachem Ifo ins Minus
DJ
26.09.MÄRKTE EUROPA/Aktien freundlich - Anleihen und Euro leichter
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Getrübter Werbemarkt stimmt RTL vorsichtig - Aktie sackt ab

05.08.2022 | 11:06

LUXEMBURG (awp international) - Der Fernsehkonzern RTL wird infolge von trüben Aussichten für die europäischen Werbemärkte und einem schwachen Quartal vorsichtiger für das laufende Jahr. So rechnet Konzernchef Thomas Rabe damit, dass 2022 operativ weniger profitabel ausfallen könnte als bisher geplant, wie das im MDax notierte Unternehmen am Freitag in Luxemburg mitteilte. Kopfzerbrechen bereitet dem Manager zudem weiter der mittlerweile wackelnde Zusammenschluss zwischen den französischen privaten Fernsehgruppen TF1 und M6, an der RTL Anteile hält. Die RTL-Aktie fiel um rund vier Prozent. Seit dem Jahreswechsel hat der Kurs damit fast ein Fünftel seines Wertes eingebüsst.

In einer Telefonkonferenz betonte Rabe, dass es bei dem Deal in Frankreich keine Alternative gebe. "Es gibt keinen Plan B, nur einen Plan A auf den wir uns konzentrieren", sagte er. Ende Juli hatte die zuständige französische Wettbewerbsbehörde kartellrechtliche Bedenken geäussert - insbesondere mit Blick auf den Werbemarkt - und Auflagen gefordert. TF1-Eigentümer Bouygues und M6-Anteilseigner RTL hatten daraufhin angedeutet, dass der Deal platzen könnte. "Es ist völlig klar, dass wir keine Auflagen akzeptieren können und akzeptieren werden, die die wirtschaftliche Sinnhaftigkeit des Vorhabens infrage stellen", verdeutlichte Rabe. Im Oktober dürfte eine Entscheidung fallen.

Die zu Bertelsmann gehörende RTL-Gruppe will in den jeweiligen europäischen Märkten durch Kooperationen und Zusammenschlüsse starke Unternehmen formen, um der Konkurrenz der US-Streamingriesen wie Netflix , Amazon und Disney lokal etwas entgegensetzen zu können. In Frankreich ist die Fusion der Sendergruppen bis Jahresende geplant. Die RTL-Gruppe würde ihren gesamten Anteil in das fusionierte Unternehmen einbringen und dann Anteile an den TF1-Eigentümer Bouygues verkaufen. Am Ende will RTL als zweitgrösster Aktionär beteiligt sein.

Deutlich zuversichtlicher zeigte sich der Manager mit Blick auf das geplante Zusammengehen von Talpa Network und RTL Nederland. Dort müssen die zuständigen Behörden noch grünes Licht geben. Er rechne damit, dass es im Herbst 2022 zu einer Entscheidung kommen wird.

Mit Blick auf die Dynamik der europäischen TV-Werbemärkte in der zweiten Jahreshälfte gab sich Rabe bedeckt. Es gebe "sehr wenig Visibilität", sagte er. Zwar gebe es Indikatoren. Diese seien allerdings sehr kurzfristig und stark schwankend. Ausserdem seien die Aussichten unter anderem wegen der Auswirkungen der Fussball-Weltmeisterschaft im November und Dezember sowie zahlreichen externen Faktoren - insbesondere der Krieg in der Ukraine, Inflation, Energieversorgungs- und Lieferketten-Probleme - unsicher.

Entsprechend senkte der Konzern seine Prognose für den um Sondereffekte bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf immaterielle Werte (Ebita) und rechnet dort nur noch mit 1,05 Milliarden Euro bis 1,15 Milliarden Euro. Das entspräche einem Rückgang von rund acht Prozent oder einem Wert auf Vorjahresniveau, ergänzte Rabe. Allerdings liegt das Jahresziel deutlich unter den von der Nachrichtenagentur Bloomberg erfassten Analystenerwartungen. Für den Umsatz prognostiziert RTL jetzt einen Wert zwischen 7,3 Milliarden Euro und 7,5 Milliarden Euro nach zuvor rund 7,4 Milliarden Euro, was aber auch an positiven Wechselkurseffekten liegt. Im vergangenen Jahr hatte RTL rund 6,6 Milliarden Euro erlöst.

Unterdessen vermeldete RTL für das erste Halbjahr einen Rekord beim Gesamtumsatz, der mit 3,3 Milliarden Euro rund 8,7 Prozent höher als im Vorjahreszeitraum war. Allerdings zählen die Erlöse von Gruner + Jahr seit dem Jahreswechsel mit in die Bilanz ein: Diese und Umsätze aus dem Streaming-Segment hätten schlechtes Timing bei den Fremantle-Produktionen und niedrigere TV-Werbeumsätze zwischen April und Juni kompensiert, hiess es. Aus eigener Kraft - also ohne Sondereinflüsse wie Zukäufe und Wechselkurseffekte - lag der Gesamtumsatz auf Vorjahresniveau.

Mit 501 Millionen Euro lag der operative Gewinn rund 3,7 Prozent über dem Vorjahreswert. Denn in der Anlaufphase seiner Streaming-Angebote musste RTL noch mehr Geld investieren als gedacht. Mittlerweile zählt die Gruppe 4,5 Milliarden zahlende Abonnenten für ihre Dienste RTL+ in Deutschland sowie Videoland in den Niederlanden. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Plus von fast der Hälfte.

Unter dem Strich verdiente RTL 304 Millionen Euro nach 929 Millionen im Vorjahr. Damals hatte der Konzern aber vom Verkauf eines Unternehmensteils profitiert./ngu/zb/rin/mis/jha/


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BOUYGUES SA 0.56%27.01 Realtime Kurse.-14.73%
M6 MÉTROPOLE TÉLÉVISION -4.13%13.23 Realtime Kurse.-19.58%
MDAX 0.47%22546.44 verzögerte Kurse.-36.08%
NETFLIX, INC. -1.03%224.07 verzögerte Kurse.-62.81%
RTL GROUP S.A. -0.24%32.74 verzögerte Kurse.-29.60%
TF1 -1.14%6.05 Realtime Kurse.-29.86%
WALT DISNEY COMPANY (THE) -1.39%98.12 verzögerte Kurse.-35.76%
Alle Nachrichten zu RTL GROUP S.A.
26.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen drehen ins Plus - Italien belastet nicht
DJ
26.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen drehen nach schwachem Ifo ins Minus
DJ
26.09.MÄRKTE EUROPA/Aktien freundlich - Anleihen und Euro leichter
DJ
26.09.Aktien des französischen Fernsehsenders M6 steigen aufgrund von Übernahmeangeboten star..
MR
26.09.Der italienische Sender MediaForEurope bietet für die Beteiligung der RTL Group an dem ..
MT
25.09.Schwache Einschaltquote für Show mit Thomas Gottschalk
DP
23.09.MÄRKTE EUROPA/DAX fällt auf Jahrestief - Rezession klopft an
DJ
23.09.MÄRKTE EUROPA/DAX fällt auf Jahrestief - Rezession wird eingepreist
DJ
23.09.ARD-Krimi 'Borchert und die dunklen Schatten' gewinnt Quoten-Rennen
DP
23.09.MÄRKTE EUROPA/DAX nach Einkaufsmanagerindizes auf dem Weg zum Jahrestief
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu RTL GROUP S.A.
26.09.Shares in French TV company M6 soar on takeover offers
RE
26.09.Italian Broadcaster MediaForEurope Bids For RTL Group's Stake In France's M6
MT
23.09.RTL Group Eyes M6 Stake Sale After Abandoned Merger With TF1
MT
22.09.RTL Group Puts M6 Up for Sale After Failed TF1 Merger
CI
22.09.Initial offers for RTL's M6 stake due Friday after failed TF1 deal -source
RE
19.09.Bouygues - proposed merger between the tf1 and m6 groups abandoned
AQ
19.09.French TV Giants TF1, M6 Abandon Merger Plans After Antitrust Conditions Prove Tough
MT
16.09.Rtl S A : Proposed merger between the tf1 and m6 groups abandoned
PU
16.09.Proposed merger between TF1 and M6 group abandoned, companies say
RE
16.09.Télévision Française 1 Société anonyme (ENXTPA:TFI)..
CI
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu RTL GROUP S.A.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 7 316 Mio 7 058 Mio -
Nettoergebnis 2022 667 Mio 644 Mio -
Nettoliquidität 2022 719 Mio 694 Mio -
KGV 2022 7,59x
Dividendenrendite 2022 12,8%
Marktwert 5 079 Mio 4 899 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,60x
Marktwert / Umsatz 2023 0,56x
Mitarbeiterzahl 17 650
Streubesitz 23,7%
Chart RTL GROUP S.A.
Dauer : Zeitraum :
RTL Group S.A. : Chartanalyse RTL Group S.A. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends RTL GROUP S.A.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 8
Letzter Schlusskurs 32,82 €
Mittleres Kursziel 48,80 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 48,7%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Thomas Hermann Rabe Chief Financial Officer
Björn Bauer Chief Financial Officer
Martin Taylor Chairman
Vincent Jean Hubert Pascaud Senior Vice President-Group IT & IT Governance
Elmar Heggen COO, Deputy CEO & Executive Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
RTL GROUP S.A.-29.60%4 899
WARNER BROS. DISCOVERY, INC.-51.53%27 699
FOX CORPORATION-15.66%16 499
NEXSTAR MEDIA GROUP, INC.16.49%6 597
PT ELANG MAHKOTA TEKNOLOGI TBK-29.39%6 484
TEGNA INC.16.11%4 739