Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. ProSiebenSat.1 Media SE
  6. News
  7. Übersicht
    PSM   DE000PSM7770   PSM777

PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE

(PSM777)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

ProSiebenSat.1 peilt Rekordumsatz auch im Gesamtjahr an

05.08.2021 | 13:31

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 hat dank unerwartet kräftig gestiegener Werbeeinnahmen im zweiten Quartal einen Rekordumsatz erwirtschaftet und seine Jahresprognose erhöht. Vorstandssprecher Rainer Beaujean sagte am Donnerstag in Unterföhring, auch die Datingportale und Internetshops entwickelten sich positiv: "Wir sind in allen Segmenten auf Wachstumskurs."

Als Jahresumsatz peilt er weiterhin mindestens 4,4 Milliarden Euro an - den höchsten Wert in der Unternehmensgeschichte und rund 7 Prozent über dem Umsatz des Vor-Corona-Jahres 2019. Den Betriebsgewinn erwartet er bei 800 bis 840 Millionen Euro. Der Konzern investiere viel in neue Geschäftsmodelle; das zahle sich langfristig aus, sagte Beaujean. "Alle Neuinvestitionen müssen sich mit mindestens 18 Prozent verzinsen." Zugleich baut der Konzern Schulden ab.

All dies half der Aktie des Konzerns aber nichts. Gegen Mittag notierte der Kurs rund 6,2 Prozent niedriger als noch am Vortag. Zuvor gingen sie um bis zu 6,7 Prozent in die Knie und lagen mit unter 15 Euro auf dem niedrigsten Niveau seit Anfang Februar. Seit dem Rekordwert der letzten Monate von 19 Euro von Anfang Juni haben die Papiere somit gut ein Fünftel an Wert eingebüßt. Im Fünf-Jahres-Vergleich ist die ProSiebenSat.1-Aktie gar 70 Prozent weniger wert.

Barclays-Analyst Julien Roch kommentierte, der Quartalsbericht habe nicht viel Neues zu Tage gebracht. Und auch das vervielfachte operative Ergebnis sei angesichts eines deutlich unter Druck geratenen Vorjahresquartals keine Überraschung gewesen. Roch betonte, die Aktie sei "nicht schlecht," die Papiere anderer Branchenunternehmen wie TF1 aus Frankreich oder Mediaset España aus Spanien seien aber günstiger bewertet.

Im zweiten Quartal erwirtschaftete ProSiebenSat.1 gut eine Milliarde Euro Umsatz und 123 Millionen Euro Gewinn. "Treiber war das Werbegeschäft, das sich noch stärker von der Pandemie erholt hat als erwartet", sagte der Vorstandssprecher. "Das Wachstum der Werbeeinnahmen hat sich im Juli fortgesetzt, getrieben von Lebensmittel, Pharma und Dienstleistungen."

Im ersten Halbjahr kam der Konzern damit auf zwei Milliarden Euro Umsatz, ein um Sondereffekte bereinigtes Betriebsergebnis von 308 Millionen und 189 Millionen Euro Gewinn. Die Entertainment-Sparte mit den Fernsehsendern samt digitalen Kanälen und Produktionsfirmen erwirtschaftete zwei Drittel des Umsatzes und mehr als drei Viertel des Betriebsgewinns.

Mit lokalen und Live-Formaten will sich ProSiebenSat.1 gegen US-Plattformen wie Netflix behaupten. Nächste Woche zeigt Sat.1 das Eröffnungsspiel der Fußball-Bundesliga, im September startet auf ProSieben die wöchentliche Infotainmentshow der vormaligen ARD-Moderatoren Linda Zervakis und Matthias Opdenhövel.

Der Umsatzzuwachs im deutlich weniger profitablen Geschäft der Internetshops und Vergleichsplattformen wurde erneut durch die Online-Parfümerie Flaconi getrieben. Für sie sucht ProSiebenSat.1 einen Käufer, der ihre internationale Expansion beflügeln kann. Bei der Dating-Sparte ParshipMeet schlugen die Konsolidierung der Meet-Gruppe und der Bereich Live-Video positiv zu Buche. Miteigentümer General Atlantic wolle seine Anteile Anfang nächsten Jahres verkaufen, "wir bleiben Mehrheitsaktionär", sagte Baujean./rol/ngu/DP/nas/men


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE
03.12.PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaw..
EQ
03.12.TV-QUOTEN : Mehr als neun Millionen sehen Merkels Zapfenstreich
DP
02.12.TV-QUOTEN : 'Ein Hauch von Amerika' verhilft dem Ersten zum Sieg
DP
30.11.SEINE TRÄNEN LÜGEN NICHT : Bruce Darnell ist zurück bei ProSieben
DP
30.11.Pantaflix steigt ins Podcast-Geschäft ein
DJ
28.11.Krimi setzt sich vor Adventsshow an Quotenspitze
DP
27.11.ZDF-Krimireihe 'Die Chefin' deutlich vorn
DP
25.11.PROSIEBENSAT 1 MEDIA : .1-Geschäftssegmente kommen in neuem TV-Format „Liebe auf den..
PU
19.11.TV-QUOTEN : Großes Interesse an Corona-Sondersendungen
DP
18.11.TV-QUOTEN : 'TV total' bleibt ein Hit - Zervakis und Opdenhövel sacken ab
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE
09:07MARKETMIND : Chasing the Omicron dip
RE
03.12.MARKETMIND : Omicron and payrolls (TGIF)
RE
02.12.MARKETMIND : Vol takes a toll
RE
01.12.MARKETMIND : Transitory, you are toast
RE
24.11.PROSIEBENSAT 1 MEDIA : Redseven Entertainment's first original drama, "Friedmanns Vier", a..
PU
24.11.MARKETMIND : Brace for it
RE
23.11.MARKETMIND : Mind the (Europe-U.S.) gap
RE
17.11.Smile on dollar bulls
RE
15.11.MARKETMIND : I fought the Fed and the Fed won
RE
10.11.Mediaset delivers upbeat outlook as operating profit soars
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 4 527 Mio 5 112 Mio -
Nettoergebnis 2021 342 Mio 386 Mio -
Nettoverschuldung 2021 1 894 Mio 2 138 Mio -
KGV 2021 8,81x
Dividendenrendite 2021 5,44%
Marktkapitalisierung 3 018 Mio 3 407 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 1,08x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,01x
Mitarbeiterzahl 8 026
Streubesitz 70,2%
Chart PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE
Dauer : Zeitraum :
ProSiebenSat.1 Media SE : Chartanalyse ProSiebenSat.1 Media SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 16
Letzter Schlusskurs 13,34 €
Mittleres Kursziel 19,86 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 48,8%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Rainer Beaujean Chairman-Executive Board
Werner Brandt Chairman-Supervisory Board
Nick Thexton Chief Technology Officer
Lawrence A. Aidem Independent Member-Supervisory Board
Adam Cahan Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE-3.02%3 407
WALT DISNEY COMPANY (THE)-18.75%265 778
COMCAST CORPORATION-6.34%236 579
VIACOMCBS INC.-20.29%20 239
THE LIBERTY SIRIUSXM GROUP9.91%15 970
FORMULA ONE GROUP37.58%13 936