Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. MTU Aero Engines AG
  6. News
  7. Übersicht
    MTX   DE000A0D9PT0   A0D9PT

MTU AERO ENGINES AG

(A0D9PT)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Bundesrechnungshof sieht Projekt für Luftkampfsystem FCAS kritisch

19.06.2021 | 16:05

BERLIN (dpa-AFX) - Vor einer Entscheidung im Bundestag über die weitere Finanzierung des milliardenschweren Luftkampfsystems FCAS hat der Bundesrechnungshof vor zahlreichen kritischen Punkten gewarnt. In einem als Verschlusssache eingestuften Schreiben weisen die Prüfer Fachpolitiker auf ungeklärte Fragen hin und stellen fest: "Ob die Risiken tragbar sind, ist in der politischen Gesamtschau zu entscheiden." Das Verteidigungsministerium (BMVg) habe die Projektrisiken transparent dargelegt. Das Papier lag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vor.

Das Luftkampfsystem soll von 2040 an einsatzfähig sein und den Eurofighter ablösen. Es soll im Verbund mit unbewaffneten und bewaffneten Drohnen fliegen und ist insofern mehr als ein Kampfflugzeug. Die Gesamtkosten wurden auf einen dreistelligen Milliardenbetrag geschätzt.

An dem Projekt - der vollständige Name lautet Next Generation Weapon System in einem Future Combat Air System (NGWS/FCAS) - sind die Industrien Deutschlands, Frankreichs und inzwischen auch Spaniens beteiligt. Die geplanten Technologien sind überaus komplex, wie auch das Vertragswerk und die für die Öffentlichkeit kaum nachvollziehbaren Verhandlungsstände. Nur ein Streitpunkt: Wer hält die Nutzungsrechte, wenn mit Steuergeldern in dieser Höhe technologische Quantensprünge finanziert werden.

Deutschland, Frankreich und Spanien hatten Mitte Mai nach einem industriepolitischen Ringen eine "grundsätzliche Einigung" für den Fortgang bekanntgegeben. Das Verteidigungsministerium beabsichtigt nun, eine weitere "Durchführungsabsprache" mit Frankreich und Spanien abzuschließen. "Der deutsche Anteil hieran beläuft sich auf rund 4,468 Milliarden Euro", stellt der Bundesrechnungshof fest. In der kommenden Woche soll im Bundestag eine Entscheidung fallen.

Kritisch sehen die Prüfer eingeschränkte Nutzungsrechte an den Ergebnissen des - mit Steuergeldern finanzierten - Projektes. Das Verteidigungsministerium habe mitgeteilt, dass der deutsche Wunsch nach uneingeschränkter Nutzung der Studienergebnisse zu staatlichen Zwecken "in den Verhandlungen mit den Programmpartnern nicht durchgesetzt werden konnte". Teils seien die Ergebnisse nun außerhalb der Programmzwecke "nur mit Zustimmung des Herstellers und der Partnernationen nutzbar".

Der Bundesrechnungshof erkennt die politische Bedeutung des Projektes an, kritisiert aber, dass "dem Parlament noch kein endverhandeltes Vertragswerk vorgelegt werden kann". Kritisch sehen die Prüfer auch den Bau eines sogenannten zusätzlichen Demonstrators - eine Art Prototyp - in Deutschland und empfehlen eine Untersuchung der Wirtschaftlichkeit. Das Verteidigungsministerium habe zudem auf "Zulassungsrisiken" bei dem Luftfahrzeug hingewiesen.

Zuvor hatte der "Spiegel" über erhebliche Bedenken aus dem Beschaffungsamt der Bundeswehr (BAAINBw) berichtet, wo ein Experte feststellte, dass ein vorgelegter Vertrag "aus technisch-wirtschaftlicher Sicht nachverhandelt werden muss und mithin nicht zeichnungsreif ist". Der "Spiegel" schrieb: "Interne Unterlagen zeigen: Deutschland hat sich von den Franzosen über den Tisch ziehen lassen."/cn/DP/zb


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIRBUS SE -1.44%109.78 Realtime Kurse.22.28%
DASSAULT AVIATION SA -0.71%91 Realtime Kurse.1.45%
MTU AERO ENGINES AG 0.11%181.85 verzögerte Kurse.-14.78%
SAFRAN -0.07%110.52 Realtime Kurse.-4.68%
Alle Nachrichten zu MTU AERO ENGINES AG
22.10.Fitch ändert den Ausblick für MTU von negativ auf stabil, da der Sektor wieder das Nive..
MT
22.10.Fitch erhöht Ausblick für MTU auf stabil, bestätigt BBB-Rating
DJ
22.10.21 TERMINE, die in der Woche wichtig werden (Teil 2)
DJ
22.10.Deutschland investiert mit Nato-Partnern in neue Technologien
DP
20.10.Berenberg belässt MTU auf 'Hold' - Ziel 225 Euro
DP
19.10.MTU AERO ENGINES : Veranstaltungskalender der Ausbildung
PU
19.10.MTU AERO ENGINES : Maintenance stärkt Flexibilität für kurzfristige Kundenbedarfe und klei..
PU
15.10.JPMorgan belässt MTU auf 'Neutral' - Ziel 225 Euro
DP
15.10.Kepler Cheuvreux belässt MTU auf 'Buy' - Ziel 242 Euro
DP
12.10.UBS belässt MTU auf 'Neutral' - Ziel 215 Euro
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu MTU AERO ENGINES AG
22.10.MTU AERO ENGINES : Fitch Changes MTU's Outlook To Stable From Negative As Sector Returns T..
MT
21.10.MTU AERO ENGINES AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German S..
DJ
28.09.MTU AERO ENGINES : Raytheon Technologies Corporation - Pratt & Whitney and MTU Maintenance..
AQ
28.09.MTU AERO ENGINES AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German S..
EQ
27.09.European shares end lower; German stocks rise on election relief
RE
15.09.MTU AERO ENGINES AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German S..
DJ
15.09.MTU AERO ENGINES AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German S..
EQ
10.09.MTU AERO ENGINES : sells Vericor Power Systems
AQ
31.08.MTU AERO ENGINES AG : Release according to Article 41 of the WpHG [the German Securities T..
EQ
31.08.DGAP-NVR : MTU Aero Engines AG: Release according to Article 41 of the WpHG [the German Se..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu MTU AERO ENGINES AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 4 427 Mio 5 154 Mio -
Nettoergebnis 2021 286 Mio 333 Mio -
Nettoverschuldung 2021 737 Mio 858 Mio -
KGV 2021 33,5x
Dividendenrendite 2021 1,11%
Marktkapitalisierung 9 696 Mio 11 278 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 2,36x
Marktkap. / Umsatz 2022 2,11x
Mitarbeiterzahl 10 210
Streubesitz 89,8%
Chart MTU AERO ENGINES AG
Dauer : Zeitraum :
MTU Aero Engines AG : Chartanalyse MTU Aero Engines AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends MTU AERO ENGINES AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 20
Letzter Schlusskurs 181,85 €
Mittleres Kursziel 211,00 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Reiner Winkler Chief Executive Officer
Peter Kameritsch Chief Financial & Information Officer
Klaus Eberhardt Chairman-Supervisory Board
Lars Wagner Chief Operating Officer
Thomas Dautl Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
MTU AERO ENGINES AG-14.78%11 278
SAFRAN-4.68%54 799
TRANSDIGM GROUP INCORPORATED4.75%35 726
AECC AVIATION POWER CO.,LTD-8.81%22 595
HEICO CORPORATION6.03%17 631
HOWMET AEROSPACE INC.6.73%13 065