Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Australien
  4. Australian Stock Exchange
  5. Mt Malcolm Mines NL
  6. News
  7. Übersicht
    M2M   AU0000169914

MT MALCOLM MINES NL

(M2M)
Verzögert Australian Stock Exchange  -  04:19 28.09.2022
0.0750 AUD   -.--%
29.09.Mt Malcolm Mines NL berichtet über die Ergebnisse für das Geschäftsjahr bis zum 30. Juni 2022
CI
09.08.Mt Malcolm Mines NL gibt Calypso Explorations-Update bekannt
CI
29.07.Mt Malcolm Mines NL gibt Update zur Calypso-Exploration
CI
ÜbersichtKurseChartsNewsUnternehmenFinanzenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Mt Malcolm Mines NL gibt ein Explorations-Update im Anschluss an die bodengestützte geophysikalische Gravitationsfelduntersuchung und den endgültigen Erhalt der Ergebnisse der vor kurzem abgeschlossenen RC-Bohrungen auf dem Calypso-Prospekt (P37/8792) bekannt

27.04.2022 | 01:16

Mt Malcolm Mines NL gab ein Explorations-Update im Anschluss an die vor kurzem abgeschlossene geophysikalische Gravitationsfelduntersuchung am Boden und den endgültigen Erhalt der Ergebnisse der vor kurzem abgeschlossenen RC-Bohrungen auf dem Calypso-Prospekt (P37/8792) des Unternehmens. Die Schwerkraftuntersuchung erstreckte sich über ein Gebiet von 2,5 km x 1,75 km und führte zur Definition mehrerer neuer Schwerkraftziele mit hoher Dichte, die für Bohrungen in Frage kommen. Seit der Notierung an der ASX am 10. September 2021 hat das Unternehmen das Mt Malcolm Projektgebiet systematisch erkundet und sich dabei zunächst auf das Calypso Prospekt konzentriert.

Im Oktober 2021 wurde eine bodengestützte hochauflösende Gravitationsuntersuchung über dem Calypso-Prospekt durchgeführt. Die Calypso-Gravitationsuntersuchung umfasste 2.255 Beobachtungen in einem 50m x 50m großen Stationsabstand, der ein Gebiet von 2,5km x 1,75km abdeckte, wobei einige interessante Gebiete auf einen 25m x 25m großen Stationsabstand aufgefüllt wurden. Die magnetischen und Gravitationsdaten wurden verarbeitet und interpretiert. Dazu gehörte auch die Zusammenführung der Interpretation mit verfügbaren regionalen Gravitationsdaten mit größerem Abstand, die vom Geoscience Australia's Geophysical Archive Data Delivery System (GADDS) bezogen wurden.

Die Daten stammten aus einer radialen Zone von 10 km um die Liegenschaft. Der regionale Datensatz setzt sich aus mehreren Vermessungen aus den Jahren 1971 bis 2000 mit einem durchschnittlichen Stationsabstand von 1.500 Metern zusammen. Die RC-Bohrungen begannen im Dezember 2021 und die Proben wurden Anfang Januar 2022 zur Analyse eingereicht.

Von den zehn RC-Bohrungen erreichten nur fünf die geplante Tiefe, während die anderen fünf Bohrungen aufgrund von Bohrschwierigkeiten vorzeitig abgebrochen wurden. Aufgrund der langen Bearbeitungszeit für die Proben liegen die letzten Ergebnisse erst jetzt vor und wurden validiert. Die Ergebnisse stimmen mit der nahegelegenen Mineralisierung überein, die bei früheren Bohrungen durchteuft wurde, auch wenn die Hälfte der Bohrungen vorzeitig beendet wurde.

Die Interpretation und die Ergebnisse der im Dezember 2021 abgeschlossenen bodengestützten Gravitationsuntersuchung wurden ausgewertet und es wurde ein Programm mit tiefen Diamantbohrungen bis 500 m geplant, das in diesem Monat (April 2022) beginnen soll. Die wichtigsten Ergebnisse der High-Resolution Gravity Survey sind: Die einfache Bouguer-Gravitation weist bei Verwendung einer Geländekorrekturdichte von 2.Die Bouguer-Schwerkraft hat eine beträchtliche Spannweite von fast 5mGal im gesamten Untersuchungsgebiet. Aus den Bouguer-Schwerkraftdaten wurde ein polynomialer Trend erster Ordnung entfernt (1TR), da dieser Trend mit tief liegenden Quellen in Verbindung gebracht wird. Die 1TR-Schwerkraftdaten wurden zu einer Dichteverteilung invertiert, die das Untersuchungsgebiet abdeckt und bis 1.000m unter die Oberfläche reicht; Die invertierte Dichteverteilung stimmt gut mit der kartierten Oberflächengeologie überein und deutet auf das Vorhandensein eines Körpers mit höherer Dichte in der Tiefe mit vier kleineren Beständen hin, die sich nach oben in Richtung Oberfläche erstrecken; Es wurden vier aussichtsreiche Ziele identifiziert, die auf lokale positive Dichteanomalien in Verbindung mit den kleineren Beständen abzielen, wobei die maximalen Dichten 105m-180m unter der Oberfläche liegen. Vier litho-strukturelle Zielgebiete wurden anhand der Schwerkraftbilder interpretiert.

Die vier Zielgebiete stehen in Zusammenhang mit den kleineren Apophysenbeständen, die sich in Richtung Oberfläche erstrecken. Darüber hinaus befindet sich unter den Zielbeständen eine extrem große, hohe Schwerkraftreaktion, die die Form einer nach oben gerichteten Handfläche mit vertikal nach oben zur Oberfläche ausgestreckten Fingern hat. Eine Überprüfung der historischen Bohrdatenbank und der Ergebnisse der jüngsten Bohrungen hat ergeben, dass die Schwerkraftanomalien in einigen Gebieten offenbar nur unzureichend oder gar nicht erbohrt wurden.

In einigen Fällen verlaufen Bohrzäune in der Nähe und auf beiden Seiten der Anomalien. Durch die erneute Auswertung historischer aeromagnetischer Daten in geringem Abstand und mit Hilfe der Multiskalen-Kantenerkennung ("Worming") wurden sowohl tief liegende als auch flache Litho-Grenzen definiert, die entweder mit Verwerfungen oder Veränderungen der Lithologie zusammenhängen. Die tiefliegenden Litho-Grenzen deuten auf das Vorhandensein eines interessant aussehenden kreisförmigen vulkanischen Intrusionspfropfens hin.

Die magnetischen Anomalien aus den historischen Daten sind extrem und scheinen mit einer gebänderten Eisenformation verbunden zu sein. Die bereits erwähnten vier Schwerkraftanomalien sind ebenfalls mit starken magnetischen Anomalien verbunden. Auf dem Calypso-Prospekt (P37/8792) wurden 10 Reverse-Circulation (RC)-Bohrungen auf einer Strecke von 1.280 Metern niedergebracht.

Aufgrund von Bohrschwierigkeiten erreichten nur 5 der Bohrlöcher ihre geplante Tiefe. Die anderen 5 Löcher wurden aus verschiedenen Gründen vorzeitig abgebrochen, u.a. weil benachbarte Bohrlochmanschetten durchgebrannt waren und die Bohranlage nicht in der Lage war, das übermäßige Eindringen von Grundwasser zu bewältigen. Aufgrund von Verzögerungen bei der Bearbeitung im Labor hat das Unternehmen erst vor kurzem die endgültigen Ergebnisse für dieses Bohrprogramm erhalten.

Die Ergebnisse stimmten mit der umliegenden Mineralisierung überein und obwohl die Bohrungen keine hochgradigen Abschnitte ergaben, bestätigten sie die Kontinuität der Mineralisierung in alle Richtungen. Das Unternehmen wird in Kürze mit einem Diamantbohrprogramm beginnen, um die Ziele mit hoher Dichte zu untersuchen, die im Rahmen der jüngsten Bodengravitationsuntersuchung identifiziert wurden. Es wurde ein Diamantkernbohrprogramm geplant, um gleichzeitig die besten bestehenden goldmineralisierten Abschnitte, die bisher definiert wurden, und die Anomalie mit hoher Schwerkraft im Zentrum des Calypso-Prospekts zu testen.

Zunächst wird das Programm mehrere historische Bohrlochabschnitte auf dem Abschnitt 6790000mN ins Visier nehmen, indem es Gebiete 'neigungsabwärts' und 'zwischen' den bedeutenden mineralisierten Abschnitten sowie entlang des Haupttrends erprobt. Ein Bohrloch ist geplant, um eine flache Erweiterung der Hauptgravitationsanomalie zwischen Calypso North und Calypso Main zu erproben, die bisher nur unzureichend getestet wurde. Ein weiteres tiefes Bohrloch (ca. 500 m) ist geplant, um das Herz der Schwerkraftanomalie in der Tiefe zu durchschneiden.

Dieses tiefe Bohrloch wird die gesamte Stratigraphie durchschneiden, von der bekannt ist, dass sie die Goldmineralisierung in diesem Gebiet beherbergt. Die Informationen aus diesem Bohrloch werden bei der Bestimmung der geologischen Architektur des Calypso-Prospekts sehr hilfreich sein und haben das Potenzial, eine bedeutende Mineralisierung in mehreren mineralisierten Strukturen zu durchschneiden.


© S&P Capital IQ 2022
Alle Nachrichten zu MT MALCOLM MINES NL
29.09.Mt Malcolm Mines NL berichtet über die Ergebnisse für das Geschäftsjahr bis zum 30. Jun..
CI
09.08.Mt Malcolm Mines NL gibt Calypso Explorations-Update bekannt
CI
29.07.Mt Malcolm Mines NL gibt Update zur Calypso-Exploration
CI
16.05.Mt Malcolm Mines stößt auf Gold in Dumbarton Tenement
MT
16.05.Mt Malcolm Mines NL gibt bekannt, dass die ersten fünf Bohrungen eines Fünfzehn-Loch-RC..
CI
27.04.Mt Malcolm Mines NL gibt ein Explorations-Update im Anschluss an die bodengestützte geo..
CI
12.04.Mt Malcolm Mines NL gibt den Beginn des RC-Bohrprogramms auf dem Dumbarton-Prospekt auf..
CI
11.01.Mt. Malcolm Mines bestätigt oberflächennahes Gold im Golden Crown-Prospekt
MT
11.01.Mt. Malcolm Mines NL gibt ein Explorations-Update nach Erhalt der restlichen Untersuchu..
CI
2021Mt Malcolm Mines generiert neue Ziele auf dem Calypso-Prospekt
MT
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu MT MALCOLM MINES NL
29.09.Mt Malcolm Mines NL Reports Earnings Results for the Full Year Ended June 30, 2022
CI
09.08.Mt Malcolm Mines NL announces Calypso Exploration Update
CI
29.07.Mt Malcolm Mines Nl : Calypso Exploration Update
PU
29.07.Mt Malcolm Mines NL Provides Calypso Exploration Update
CI
04.06.3,575,000 Ordinary Shares of Mt Malcolm Mines NL are subject to a Lock-Up Agreement End..
CI
16.05.Mt Malcolm Mines Hits Gold at Dumbarton Tenement
MT
16.05.Mt Malcolm Mines NL Announces First Five of A Fifteen-Hole RC Drill Program Is Now Comp..
CI
27.04.Mt Malcolm Mines Nl : Calypso Exploration Update
PU
27.04.Mt Malcolm Mines NL Provides an Exploration Update Following the Ground-Based Geophysic..
CI
12.04.Mt Malcolm Mines Starts RC Drilling at Western Australia's Malcolm Project
MT
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 0,02  0,01  0,01 
Nettoergebnis 2022 -1,37 Mio -0,89 Mio -0,90 Mio
Nettoliquidität 2022 4,55 Mio 2,93 Mio 2,99 Mio
KGV 2022 -3,18x
Dividendenrendite 2022 -
Marktwert 6,36 Mio 4,10 Mio 4,18 Mio
Marktwert / Umsatz 2021 -
Marktwert / Umsatz 2022 13 671 908x
Mitarbeiterzahl -
Streubesitz 20,7%
Chart MT MALCOLM MINES NL
Dauer : Zeitraum :
Mt Malcolm Mines NL : Chartanalyse Mt Malcolm Mines NL | MarketScreener
Vollbild-Chart
Ergebnisentwicklung
Vorstände und Aufsichtsräte
Trevor John Dixon Managing Director & Director
Robert Hartley Downey Non-Executive Chairman
Daniel Tuffin Independent Director & Technical Director
Gary Raymond Powell Independent Non-Executive Director
Henko Vos Secretary
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
MT MALCOLM MINES NL-42.31%4
NEWMONT CORPORATION-32.23%33 358
BARRICK GOLD CORPORATION-14.01%27 554
AGNICO EAGLE MINES LIMITED-20.53%19 212
POLYUS-35.94%18 749
WHEATON PRECIOUS METALS CORP.-17.59%14 716