Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Schweiz
  4. Swiss Exchange
  5. Julius Bär Gruppe AG
  6. News
  7. Übersicht
    BAER   CH0102484968

JULIUS BÄR GRUPPE AG

(A0YBDU)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Cboe Europe - 02.08. 15:09:24
60.62 CHF   +1.13%
21.07.MÄRKTE EUROPA/Erholung gewinnt an Dynamik
DJ
21.07.Aktien Schweiz wieder bei über 12.000 Punkten
DJ
21.07.MÄRKTE EUROPA/Nur SAP bremst die DAX-Erholung
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Julius Bär steigert Gewinn im Halbjahr kräftig

21.07.2021 | 12:48

Zürich (awp) - Das starke Finanzmarktumfeld sowie Kosteneinsparungen haben der Privatbank Julius Bär im ersten Halbjahr 2021 ein neues Rekordergebnis beschert. Bei einem anhaltenden Zufluss von Neugeldern stiegen auch die verwalteten Vermögen deutlich an.

Unter dem Strich resultierte ein um 23 Prozent gestiegener Konzerngewinn von 606 Millionen Franken, wie Julius Bär am Mittwoch mitteilte. Die Bank könne damit aus einer "Position der Stärke" in die zweite Jahreshälfte gehen, gab sich CEO Philipp Rickenbacher bei der Präsentation der Zahlen selbstbewusst.

Sparprogramm weitgehend umgesetzt

Profitieren konnte die Bank dabei von dem im vergangenen Jahr eingeleiteten Sparprogramm. Alleine im ersten Halbjahr 2021 habe man auf der Kostenseite weitere Einsparungen von 50 Millionen Franken erzielt, sagte Rickenbacher. Insgesamt seien damit von den insgesamt angekündigten Einsparungen von 200 Millionen Franken bereits 180 Millionen realisiert. Auch der zu Beginn des Jahres angekündigte Abbau von 280 Stellen sei "weitgehend umgesetzt".

Auf der Ertragsseite profitierte die Bank von den an den Finanzmärkten sehr aktiven Kunden, aber auch von einem laufenden Programm für Ertragsverbesserungen. Zu den von der Bank umgesetzten Massnahmen gehören etwa Gebührenerhöhungen - einschliesslich Negativzinsen - und die Reduktion der Bargeld-Haltung ihrer Kunden. Weiterhin hat Julius Bär zudem einen Fokus auf den lukrativen "ultrareichen Kunden" (Ultra High Net Worth Individuals UHNW).

Angezogene Handbremse

Die verwalteten Vermögen kletterten per Ende Juni auf 486 Milliarden Franken nach 470 Milliarden per Ende April. Gegenüber Ende 2020 sind die verwalteten Vermögen damit rund 20 Prozent höher. Zurückzuführen war das Wachstum der Kundenvermögen auf die positive Entwicklung der Märkte und einen schwächeren Schweizer Franken. Julius Bär konnte in der ersten Jahreshälfte aber auch Neugelder in Höhe von 10 Milliarden Franken anziehen, doppelt so viele wie noch in der Vorjahresperiode.

Besonders stark waren die Zuflüsse dabei von Kunden mit Domizil in Asien und in Westeuropa; aber auch im Nahen Osten verbuchte die Bank ein "solides Wachstum". Ein Abebben des Neugeldzuflusses befürchten die Bär-Verantwortlichen offenbar nicht: Wegen Corona-Restriktionen in vielen Ländern seien die Kundenberater auch noch in den vergangenen Monaten "mit angezogener Handbremse" unterwegs gewesen, sagte Rickenbacher.

Übernahme im Immobilienbereich

Mit der Übernahme eines Mehrheitsanteils am Zürcher Immobiliendienstleisters Kuoni Mueller & Partner (KMP) will die Bank nun ihr Dienstleistungsangebot im Schweizer Immobiliengeschäft ausbauen. Im Rahmen des Zukaufs soll eine neue Einheit geschaffen werden, die sich ganz der Anlageklasse Immobilien widme. Die Übernahme sei ein "wichtiger kleiner Mosaikstein" im Angebot der Vermögensverwaltungsbank an ihre Kunden, sagte Rickenbacher. Zum Preis wurden keine Angaben gemacht.

Auf gutem Weg sieht der CEO das Finanzinstitut bei der Aufarbeitung der rechtlichen Altlasten um Geldwäschereifälle. So habe die Finma ein im Frühling 2020 verhängtes Verbot von Firmenübernahmen gegen die Bank wieder auf, zudem konnte eine US-Untersuchung wegen Geldwäsche- und Korruptionsvorwürfe um den Fussballverband Fifa abgeschlossen werden. Rickenbacher verwies zudem auf das neue Entschädigungsmodell für Kundenberater: Dieses umfasse neben einem starken Kundenfokus und "unternehmerischen Elementen" auch einen starken Fokus auf das Risikomanagement.

Obwohl die Semesterergebnisse über den Erwartungen ausfielen, vermochten sie den Titel nicht zu beflügeln. Um die Mittagszeit gehörten die Bär-Aktien mit einem Minus von 1 Prozent in einem positiven Gesamtmarkt zu den wenigen Verlierern unter den SLI-Werten. Nach dem deutlichen Kursanstieg vom Vortag dürften Anleger nun wieder Gewinne mitnehmen, hiess es am Markt.

tp/uh


© AWP 2021
Alle Nachrichten zu JULIUS BÄR GRUPPE AG
21.07.MÄRKTE EUROPA/Erholung gewinnt an Dynamik
DJ
21.07.Aktien Schweiz wieder bei über 12.000 Punkten
DJ
21.07.MÄRKTE EUROPA/Nur SAP bremst die DAX-Erholung
DJ
21.07.MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
21.07.Julius Bär steigert Gewinn im Halbjahr kräftig
AW
21.07.MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Gewinne aus - SAP fallen
DJ
21.07.JULIUS BÄR GRUPPE : Bank Bär übertrifft mit Rekordergebnis Zielvorgaben
RE
21.07.MÄRKTE EUROPA/Weiter erholt - SAP und Daimler bremsen DAX
DJ
21.07.Julius Bär-Aktie trotz starker Zahlen schwächer - Gewinnmitnahmen
AW
21.07.Julius Bär baut Immobiliengeschäft mit Kuoni Mueller & Partner aus
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu JULIUS BÄR GRUPPE AG
30.07.Gold set for modest rally before easing in 2022
RE
29.07.Credit Suisse's Archegos post mortem slams management; profit slumps
RE
27.07.CREDIT SUISSE : investment bank set for Archegos aftershocks
RE
23.07.ANALYST RECOMMENDATIONS : Apple, Aviva, Biogen, Comerica Incorporated, Tesla...
22.07.Indian shares end higher on strong corporate earnings
RE
21.07.EUROPEAN MIDDAY BRIEFING : Stocks Buoyed by -2-
DJ
21.07.MARKETMIND : A rocky road
RE
21.07.Julius Bär Gruppe Seeks Acquisitions
CI
21.07.JULIUS BÄR GRUPPE : Baer to Buy Majority Stake in Real Estate Service Provider t..
MT
21.07.Julius Baer boosts H1 net profit by 23%
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 3 858 Mio 4 259 Mio 3 582 Mio
Nettoergebnis 2021 1 071 Mio 1 183 Mio 995 Mio
Nettoverschuldung 2021 5 923 Mio 6 539 Mio 5 500 Mio
KGV 2021 11,5x
Dividendenrendite 2021 3,46%
Marktkapitalisierung 12 663 Mio 13 974 Mio 11 757 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 4,82x
Marktkap. / Umsatz 2022 4,71x
Mitarbeiterzahl 6 667
Streubesitz 96,2%
Chart JULIUS BÄR GRUPPE AG
Dauer : Zeitraum :
Julius Bär Gruppe AG : Chartanalyse Julius Bär Gruppe AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends JULIUS BÄR GRUPPE AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 20
Letzter Schlusskurs 59,94 CHF
Mittleres Kursziel 68,46 CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14,2%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Philipp Rickenbacher Chief Executive Officer
Dieter A. Enkelmann Chief Financial Officer
Romeo Lacher Non-Executive Chairman
Nic Dreckmann Chief Operating Officer & Head-Intermediaries
Yves Bonzon Chief Investment Officer
Branche und Wettbewerber