1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Deutsche Lufthansa AG
  6. News
  7. Übersicht
    LHA   DE0008232125   823212

DEUTSCHE LUFTHANSA AG

(823212)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  12:01 30.06.2022
5.606 EUR   -3.56%
11:48ANALYSE : Starke Urlaubsnachfrage übertriff im Mai Vorkrisenniveau
DP
11:05Bernstein senkt Lufthansa auf 'Underperform' - Ziel 4,75 Euro
DP
29.06.Lufthansa schickt reaktivierte A380-Jets nach München
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Lufthansa-Angebot für Alitalia-Nachfolgerin erwartet

22.05.2022 | 13:46

ROM/FRANKFURT (dpa-AFX) - Erweitert der Lufthansa-Konzern sein Einflussgebiet nach Süden? Zum Verkauf steht eine Beteiligung an der Alitalia-Nachfolgerin Ita, für die der italienische Staat als alleiniger Eigentümer bis einschließlich Montag (23. Mai) konkrete Angebote erwartet. Italien will dabei mit einer Minderheit an Bord bleiben und den Deal bis Ende Juni abschließen, hat Finanzminister Daniele Franco vor wenigen Tagen verkündet.

Gemeinsam mit der in Genf beheimateten Großreederei MSC hat Lufthansa die Zahlen der runderneuerten und verkleinerten Airline geprüft, deren legendäre Vorgängerin stets von Streiks und Beinahepleiten begleitet war. Ebenfalls im Datenraum waren Franco zufolge der US-Luftfahrtinvestor Indigo, der in Europa an der Billig-Airline Wizz beteiligt ist, sowie im Verbund die Fluggesellschaften Air France/KLM und der US-Riese Delta, mit denen die Ita bislang über die Allianz Skyteam verbandelt ist.

Während Delta bereits erklärt hat, nicht mit eigenem Kapital einsteigen zu wollen, könnte Air France zum härtesten Lufthansa-Konkurrenten im Rennen um die Ita werden. Allerdings haben die Franzosen ihre Staatshilfen aus der Corona-Krise noch nicht zurückgezahlt, so dass ihnen direkte Akquisitionen seitens der EU untersagt sind. Ein möglicher Ausweg könnte die Zusammenarbeit mit dem Finanzinvestor Certares sein.

Die Lufthansa betrachtet Italien als ihren wichtigsten Auslandsmarkt in Europa. In Rom warb Konzern-Chef Carsten Spohr mit dem Konzept seiner vielen Drehkreuze (Multi-Hub) und Airline-Marken um Vertrauen. Die sukzessive Übernahme und Integration von Gesellschaften wie Austrian, Brussels Airlines und Swiss könnte zum Vorbild für die Ita werden, ebenso könnte Rom wie Zürich weiterhin ein bedeutender Luftverkehrs-Knoten bleiben. "Lufthansa hat sich auf ein Drehkreuzmodell spezialisiert und auf nationale Fluggesellschaften, die ihre eigene Identität behalten", lobte jüngst der römische Flughafen-Chef Marco Troncone im "Handelsblatt".

Das finanzielle Risiko einer Ita-Übernahme könnte Lufthansa im Verbund mit der Großreederei MSC in Grenzen halten, die neue Airline aber schnell in ihre operativen Systeme einbinden. Geführt von der italienischen Reeder-Familie Aponte sucht MSC wie die Konkurrenz von Maersk bis zum Lufthansa-Großaktionär Klaus-Michael Kühne nach Logistik-Investments, um die aktuellen Milliarden-Überschüsse aus der Seefracht unterzubringen. Nach den Worten Spohrs peilt Lufthansa bei der Ita zunächst eine Minderheitsbeteiligung an. Von der würde man dann sehen, was sich daraus "über die Zeit" entwickele, hatte er vor einigen Tagen erklärt./ceb/DP/jha


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIR FRANCE-KLM -3.63%1.1285 Realtime Kurse.-40.02%
ALLIANZ SE -1.18%181.46 verzögerte Kurse.-11.52%
AP MOLLER MAERSK -2.99%16710 verzögerte Kurse.-26.59%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG -4.39%5.559 verzögerte Kurse.-5.94%
Alle Nachrichten zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
11:48ANALYSE : Starke Urlaubsnachfrage übertriff im Mai Vorkrisenniveau
DP
11:05Bernstein senkt Lufthansa auf 'Underperform' - Ziel 4,75 Euro
DP
29.06.Lufthansa schickt reaktivierte A380-Jets nach München
AW
29.06.FLUG-CHAOS : Airports können leichter ausländische Helfer anheuern
DP
29.06.Regierung will Luftfahrt helfen und so Flugchaos verhindern
RE
29.06.Verspätungen am BER wegen Software-Update bei Flugsicherung
DP
29.06.Einsatz ausländischer Hilfskräfte an Flughäfen soll leichter werden
DP
29.06.Software-Update beeinträchtigt Flugsicherung stundenlang
DP
29.06.Deutsche Bahn tritt Airline-Bündnis der Lufthansa bei
AW
29.06.Fraport warnt vor Flugausfällen in Europa wegen technischer Probleme bei der deutschen ..
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
29.06.Union calls for strike at Hamburg airport, adding to sector woes
RE
29.06.Fraport Warns of Flight Disruptions in Europe Amid Technical Issues At German Air Traff..
MT
29.06.Lufthansa's Swiss Unit To Cancel 2% Of Flights From August To October Amid Staff Shorta..
MT
28.06.Lufthansa's Swiss unit to cut 2% of flights between August and October
RE
28.06.Factbox-Europe's summer travel chaos
RE
28.06.Lufthansa CEO apologises for summer travel chaos
RE
28.06.Lufthansa Says Flight Disruptions Unlikely to Improve Soon in Apology Letter to Custome..
MT
27.06.Lufthansa to Reactivate Airbus A380 Fleet for Summer 2023 Flights
MT
27.06.Lufthansa to Resume Airbus A380 Flights Next Year Amid High Demand
DJ
27.06.Lufthansa joins airlines planning to bring A380 back into service
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 29 131 Mio 30 500 Mio -
Nettoergebnis 2022 281 Mio 294 Mio -
Nettoverschuldung 2022 10 278 Mio 10 761 Mio -
KGV 2022 84,4x
Dividendenrendite 2022 -
Marktwert 6 949 Mio 7 276 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,59x
Marktwert / Umsatz 2023 0,49x
Mitarbeiterzahl 104 034
Streubesitz 74,3%
Chart DEUTSCHE LUFTHANSA AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Lufthansa AG : Chartanalyse Deutsche Lufthansa AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DEUTSCHE LUFTHANSA AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 18
Letzter Schlusskurs 5,81 €
Mittleres Kursziel 7,03 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 20,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Carsten Spohr Member-Management Board
Remco J. Steenbergen Chief Financial Officer
Karl-Ludwig Kley Head-Finance Division
Roland Schütze Chief Information Officer
Ola Hansson Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber