Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Commerzbank AG    CBK   DE000CBK1001   CBK100

COMMERZBANK AG

(CBK100)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Commerzbank : Comdirect empfiehlt Commerzbank-Offerte nur teilweise

13.11.2019 | 11:24
A Commerzbank logo is pictured during the bank's annual news conference in Frankfurt

Vorstand und Aufsichtsrat der Direktbank Comdirect empfehlen nur einem Teil der Aktionäre die Commerzbank-Offerte zur Komplettübernahme des Instituts.

Die Gremien rieten in ihrer begründeten Stellungnahme nur den an kurzfristigen und sicheren Gewinnen orientierten Comdirect-Aktionären zur Annahme des Angebot. Der Preis von 11,44 Euro je Aktie sei angemessen. Für langfristig orientierte Aktionäre gebe es zu wenige Informationen, um eine Empfehlung abzugeben. Die Beschlüsse von Vorstand und Aufsichtsrat seien einstimmig gefallen.

Die Commerzbank, die bereits 82 Prozent an der Direktbank hält, will Comdirect komplett übernehmen. Die Offerte läuft noch bis zum 6. Dezember und steht unter der Voraussetzung, dass die Commerzbank dann 90 Prozent der Comdirect-Aktien hält. Dann kann sie die restlichen Aktionäre zwangsabfinden und herausdrängen.

Ob das Frankfurter Geldhaus damit Erfolg hat, ist jedoch fraglich: Zwar bietet die Commerzbank mit 11,44 Euro einen Aufschlag von 25 Prozent auf den Aktienkurs vor Bekanntwerden der Übernahmepläne im September, doch mit 13,40 Euro notiert die Comdirect-Aktie derzeit deutlich über dem Angebotspreis. Zudem hat der aktivistische Investor Petrus Advisers, der sich gegen eine Übernahme zu den aktuellen Konditionen stellt, vor wenigen Tagen seine Beteiligung auf gut fünf Prozent aufgestockt. Comdirect-Vorstand und -Aufsichtsrat bezeichneten die Angebotshöhe als angemessen. Gutachten der Barclays Bank und des Wirtschaftsprüfers Deloitte seien zu dem Schluss gekommen, dass der Preis innerhalb der ermittelten Wertbandbreiten liege.

LANGWIERIGER ÜBERNAHMEPROZESS DROHT

Sollte das Frankfurter Institut nicht genügend Aktien einsammeln, will es stattdessen seine Mehrheit von 82 Prozent nutzen, um auf Hauptversammlungen eine Verschmelzung der beiden Institute durchzudrücken. Dafür müssten aber zunächst unter anderem Gutachten zum Wert der Commerzbank und der Comdirect erstellt werden. Diesen langwierigen Prozess will das Geldhaus nach Möglichkeit vermeiden. Ob sich die Transaktion für Anleger lohnt, hinge dann auch von der künftigen Kursentwicklung der Commerzbank-Aktie ab. Das Papier hat in den vergangenen Jahren stark an Wert verloren und notiert aktuell bei 5,40 Euro.

Mit Hilfe der Comdirect will die Commerzbank noch stärker auf das Online- und Smartphone-Banking setzen. Zudem verspricht sie sich 150 Millionen Euro an Einsparungen, da IT-Lösungen künftig nicht mehr doppelt entwickelt werden müssen und doppelte Funktionen wegfallen. Die Commerzbank hat bereits klar gemacht, dass auch bei der Comdirect Arbeitsplätze gestrichen werden. In der Angebotsunterlage äußerte sich das Frankfurter Institut aber nicht dazu, wie viele der 1300 Comdirect-Stellen betroffen sein werden. Dies sei ebenso abhängig von dem noch zu erarbeitenden Integrationskonzept wie die zukünftige Rolle des Comdirect-Standorts Quickborn bei Hamburg, hieß es in der Angebotsunterlage.

Comdirect bemängelte, dass detailliertere Aussagen fehlten. Daher könnten "Vorstand und Aufsichtsrat zum jetzigen Zeitpunkt die Richtigkeit des strategischen Konzepts der Bieterin insgesamt nicht abschließend bewerten".


© Reuters 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COMDIRECT BANK AG -0.14%13.84 Schlusskurs.6.46%
COMMERZBANK AG -1.32%5.668 verzögerte Kurse.7.63%
Alle Nachrichten auf COMMERZBANK AG
15.01.COMMERZBANK : Fitch bestätigt Commerzbank mit BBB; Ausblick weiter negativ
DJ
15.01.Commerzbank hatte lange keine Zweifel an Wirecard-Bilanzen
DJ
15.01.COMMERZBANK : Deutsche Bank - Wirecard wollte immer wieder Kooperation mit uns a..
RE
14.01.Commerzbank hatte keine Zweifel an Werthaltigkeit von Wirecard-Kredit
AW
14.01.COMMERZBANK : sieht sich als Opfer im Wirecard-Skandal
RE
14.01.Risiko zu hoch - Banken gingen früh auf Distanz zu Wirecard
AW
14.01.BANKEN-ABWICKLUNG : EU-Rechnungsprüfer fordern bessere Planung
DP
14.01.Corona-Krise trifft Wirtschaft mit Wucht
DP
14.01.Bafin rät Banken weiterhin zum Dividendenverzicht
DP
14.01.AKTIEN IM FOKUS : Europäische Banken vor dem US-Berichtssaisonstart gefragt
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu COMMERZBANK AG
15.01.MARKET CHATTER : Commerzbank Suspends Coverage Of Companies Tracked By Wirecard'..
MT
14.01.COMMERZBANK : tells German lawmakers it was a victim of Wirecard fraud
RE
13.01.MARKET CHATTER : Unicredit Makes Shortlist for CEO Position
MT
13.01.NEW DIVISIONAL BOARD MEMBER IN CORPO : Sabrina Kensy is Head of Mittelstandsbank..
PU
13.01.Commerzbank Informed German Watchdog Of Wirecard Irregularaties In Early 2020
MT
12.01.Brent at 11-month high, yields give up day's gains
RE
11.01.COMMERZBANK : expects to fully write off existing goodwill of around €1.5bn and ..
PU
11.01.COMMERZBANK AG : Gets a Neutral rating from Credit Suisse
MD
11.01.Euro slips to two-week lows as U.S. yields rise
RE
08.01.COMMERZBANK AG : NorldLB remains Neutral
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 8 336 Mio 10 065 Mio -
Nettoergebnis 2020 -916 Mio -1 106 Mio -
Nettoverschuldung 2020 - - -
KGV 2020 -8,47x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 7 098 Mio 8 582 Mio -
Wert / Umsatz 2020 0,85x
Wert / Umsatz 2021 0,83x
Mitarbeiterzahl 47 912
Streubesitz 84,4%
Chart COMMERZBANK AG
Dauer : Zeitraum :
Commerzbank AG : Chartanalyse Commerzbank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse COMMERZBANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 5,36 €
Letzter Schlusskurs 5,67 €
Abstand / Höchstes Kursziel 28,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -5,43%
Abstand / Niedrigstes Ziel -29,4%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Manfred Knof Chief Executive Officer
Hans-Jörg Vetter Chairman-Supervisory Board
Jörg Hessenmüller Chief Operating Officer
Bettina Orlopp Chief Financial Officer
Uwe Tschäge Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber