Login
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Indizes & Märkte

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 

XETRA-SCHLUSS/DAX über 14.000 - Markt setzt auf Lockerung

01.03.2021 | 17:50

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Aufwärts ging es am Montag am deutschen Aktienmarkt. Der DAX stieg um 1,6 Prozent auf 14.013 Punkte. Besonders gefragt waren die so genannten Reopening-Gewinner, also die Profiteure einer Wiedereröffnung der Wirtschaft. Dabei habe die Zulassung des Impfstoffs von Johnson & Johnson in den USA die Stimmung gestützt. Zudem mehrten sich in Deutschland die Stimmen, die angesichts sinkender Todeszahlen zumindest eine Lockerung des Lockdown fordern. Positiv aufgenommen wurden auch die sinkenden Renditen, die Europäische Zentralbank will an der lockeren Geldpolitik festhalten. Und die Stimmung unter den Einkaufsmanagern der deutschen Industrie hat sich im Februar noch besser entwickelt als erwartet, der entsprechende Index liegt mit gut 60 nun weit über der Expansionsschwelle.

Die Aussicht auf ein Ende des Lockdown führte zu einer Fortsetzung der Rally bei allen reisenahen Aktien. Im DAX gewannen MTU als Spitzenreiter gut 6 Prozent. Im MDAX zogen Airbus um gut 5 Prozent an und Lufthansa um 3 Prozent.

Deutsche Euroshop stiegen um 4,7 Prozent und Aroundtown um 3,6 Prozent. "Das sind die klaren Gewinner eines Endes des Lockdown aus dem Immobilienbereich", so ein Händler. Zwar litten viele Gewerbeimmobilienkonzerne vermutlich länger unter dem strukturellen Trend zum Homeoffice. "Bei Aroundtown geht es aber um die Hotel-Beteiligungen und bei Deutsche Euroshop um die Wiedereröffnung des Handels", so der Marktteilnehmer. Damit seien die beiden die größten Reopening-Gewinner in der Immobilienbranche.

Im DAX gaben Conti um 0,4 Prozent nach auf 118,40 Euro. "Zum einen sind die Autotitel derzeit eher außen vor", so ein Händler. "Zum anderen drückt aber auch eine vorsichtige Einschätzung der UBS auf den Kurs", sagte er. Das Haus habe das Kursziel von 105 Euro mit der Einschätzung neutral bekräftigt.

   Index-Fantasie treibt Siemens Energy und Hellofresh 

Hellofresh stiegen um 3,6 Prozent und Siemens Energy um 1,1 Prozent. "Damit profitieren sie von der Spekulation, dass sie den Aufstieg in den DAX geschafft haben", so ein Marktteilnehmer. Eine Unsicherheit bestehe noch darin, ob die Börse als Index-Betreiber das neue Profitabilitätskriterium als erfüllt ansehe. Die Börse äußert sich voraussichtlich am Mittwoch nach Börsenschluss zu den Auf- und Absteigern in der DAX-Familie. Vollzogen werden die Wechsel zu den Schlusskursen am 19. März. Sollten Siemens Energy und Hellofresh aufsteigen, dürften sie im DAX Beiersdorf und Heidelcement verdrängen.

Infineon gaben dagegen um 0,7 Prozent nach, obwohl sie voraussichtlich in den Euro-Stoxx-50 aufgenommen werden, den wichtigsten Index der Eurozone. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen, nachdem der Kurs im frühen Geschäft auf den höchsten Stand seit fast 20 Jahren gestiegen war. "Damit dürfte die Aufnahme in den Euro-Stoxx-50 erst einmal eingepreist sein", so ein Marktteilnehmer. Bei einem Aufstieg würden Infineon zum Schlusskurs am 19. März die Aktien von Nokia aus dem Euro-Stoxx-50 drängen.

   Kräftiger Margenanstieg treibt Global Fashion Group 

Aktien von Global Fashion Group bauten ihre Gewinne auf gut 15 Prozent aus. Der Modehändler konnte den Verlust im vierten Quartal deutlich verringern. Dazu beigetragen hat ein kräftiger Anstieg der Marge. Sie kletterte auf 44,0 Prozent nach 40,4 Prozent im Vorjahresquartal.

Die Aktie von Hypoport verlor 3,3 Prozent. Der Gewinn lag im erwarteten Rahmen, die Umsätze verfehlten jedoch die eigene Prognose deutlich. Als Grund für die verringerte Wachstumsdynamik führte Hypoport Effekte aus den verhängten Kontaktsperren wegen Corona sowie eine schwächere Gewinnung von Neukunden im Segment Versicherungsplattform an.

Die Aktie von Evotec legte um 2,1 Prozent zu, nachdem das Unternehmen und Chinook Therapeutics eine strategische Zusammenarbeit zur Erforschung und Entwicklung neuartiger präzisionsmedizinischer Therapien für Patienten mit chronischen Nierenerkrankungen bekannt gegeben hatten. Freundlich wurden die Geschäftszahlen 2020 von Baywa (plus 4,1 Prozent) aufgenommen. Der Agrar- und Baustoffhändler habe Margenstärke gezeigt und den Gewinn deutlich stärker als den Umsatz gesteigert.

=== 
INDEX              zuletzt   +/- %  +/- % YTD 
DAX              14.012,82  +1,64%     +2,14% 
DAX-Future       14.016,00  +1,87%     +2,62% 
XDAX             14.021,62  +1,60%     +2,58% 
MDAX             31.900,95  +2,01%     +3,59% 
TecDAX            3.377,56  +0,93%     +5,13% 
SDAX             15.445,91  +2,22%     +4,61% 
zuletzt          +/- Ticks 
Bund-Future         174,60      71 
 
Index   Gewinner  Verlierer  unv.  Umsatz Mio Euro  Mio Aktien  Vortag 
DAX           27          3     0          3.158,4        69,6   104,1 
MDAX          55          5     0            995,6        41,8    66,4 
TecDAX        25          5     0            935,2        33,6    56,2 
SDAX          59          8     3            218,1        10,5    13,5 
=== 

DJG/hru/cln

(END) Dow Jones Newswires

March 01, 2021 11:49 ET (16:49 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIRBUS SE 0.30%101.1 Realtime Kurse.12.61%
AROUNDTOWN SA -2.19%6.336 verzögerte Kurse.3.53%
BAYWA AKTIENGESELLSCHAFT 1.49%41 verzögerte Kurse.13.26%
CONTINENTAL AG -1.81%110.94 verzögerte Kurse.-8.50%
DAX 0.21%15234.16 verzögerte Kurse.11.05%
DEUTSCHE EUROSHOP AG -1.50%18.43 verzögerte Kurse.-0.11%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG -1.49%11.1 verzögerte Kurse.2.64%
EURO STOXX 50 0.03%3978.84 verzögerte Kurse.12.00%
EVOTEC SE 0.72%32.17 verzögerte Kurse.6.24%
GLOBAL FASHION GROUP S.A. -3.29%11.76 verzögerte Kurse.21.00%
HELLOFRESH SE 1.41%70.42 verzögerte Kurse.11.42%
HYPOPORT SE -0.71%447 verzögerte Kurse.-13.20%
INFINEON TECHNOLOGIES AG -0.84%35.6 verzögerte Kurse.13.41%
MDAX 0.32%32737.55 verzögerte Kurse.6.30%
MTU AERO ENGINES AG -0.15%202.5 verzögerte Kurse.-5.11%
NOKIA OYJ 1.41%3.4835 verzögerte Kurse.10.55%
SDAX -0.08%15707.53 verzögerte Kurse.6.38%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 0.04%15722.93 verzögerte Kurse.6.49%
SIEMENS AG -0.03%140.4 verzögerte Kurse.19.47%
SIEMENS ENERGY AG 0.33%30.32 verzögerte Kurse.0.13%
TECDAX 0.22%3483.12 verzögerte Kurse.8.41%
TECDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 0.02%3478.39 verzögerte Kurse.8.27%
UBS GROUP AG 0.30%14.935 verzögerte Kurse.19.77%
Aktuelle Nachrichten "Märkte"
09.04.Aktien New York Schluss: Starker Wochenschluss mit weiteren Rekorden
DP
09.04.NACHBÖRSE/XDAX +0,2% auf 15.258 Punkte
DJ
09.04.MÄRKTE USA/Rekordserie dauert an - Erzeugerpreise belasten nicht
DJ
09.04.Aktien New York: Rekordlaune hält auch vor dem Wochenende an
AW
09.04.Aktien Osteuropa Schluss: Mehrheitlich Verluste - Prag etwas höher
DP
09.04.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Leichte Verluste nach volatilem Handelstag
DP
09.04.Aktien Europa Schluss: Inflationssorgen bremsen nach guter Börsenwoche
DP
09.04.Aktien Schweiz Schluss: Zum Wochenschluss leicht höhere Kurse
AW
09.04.Aktien Frankfurt Schluss: Moderate Gewinne im weiterhin positiven Umfeld
DP
09.04.MÄRKTE EUROPA/Wenig verändert - Ruhiger Wochenausklang
DJ
Aktuelle Nachrichten "Märkte"