News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Ukraine: Tote und Verletzte durch Beschuss in Slowjansk

03.07.2022 | 19:18

SLOWJANSK (dpa-AFX) - Bei Raketenangriffen auf die ostukrainische Stadt Slowjansk sind Bürgermeister Wadym Ljach zufolge 6 Menschen getötet und 15 verwundet worden. Ljach nannte die Attacke am Sonntag bei Facebook den "schwersten Angriff in jüngster Zeit" auf die Stadt in der Region Donezk. Unter den Toten sei auch ein Kind. Ljach zufolge wurden zivile Objekte getroffen - keine militärischen Einrichtungen. Die Angaben aus den Kampfgebieten lassen sich unabhängig kaum prüfen.

Beim Beschuss des ostukrainischen Gebiets Charkiw wurden nach Angaben des regionalen Befehlshabers Oleg Sinegubow drei Menschen getötet und einer verletzt. Sinegubow machte die russische Armee für den Angriff verantwortlich. Beschuss wurde auch aus dem Ort Kramatorsk gemeldet. Ersten Angaben zufolge wurde dabei niemand verletzt oder getötet./wo/DP/nas


© dpa-AFX 2022
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
22:02US-Nationalarchiv widerspricht Trump-Behauptung zu Obama-Dokumenten
DP
21:45EU-Außenbeauftragter will Demilitarisierung von AKW Saporischschja
DP
21:39Spekulanten reduzieren in der letzten Woche ihre Wetten auf den US-Dollar
MR
21:35Ereignisse nach der Fatwa des Iran gegen den Schriftsteller Salman Rushdie
MR
21:35Ereignisse nach der Fatwa des Iran gegen den Schriftsteller Salman Rushdie
MR
21:29Umschuldung der mexikanischen Unifin ist negativ für andere Finanzinstitute - Moody's
MR
21:13Kolumbien prognostiziert für 2022 ein Handelsvolumen von 1,2 Milliarden Dollar mit Venezuela
MR
21:10Delta kann vorübergehend einige Flüge nach New York und Washington streichen - FAA
MR
21:09FBI suchte bei Trump auch nach Dokumenten über Atomwaffen
DP
20:51C$ gibt nach, verzeichnet aber größten Wochengewinn seit 2022
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"