Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

ÜBERBLICK am Abend/Konjunktur, Zentralbanken, Politik

24.09.2021 | 19:00

Die wichtigsten Ereignisse und Meldungen zu Konjunktur, Zentralbanken, Politik aus dem Programm von Dow Jones Newswires

Wirtschaftsministerium: Keine Engpässe bei Gasversorgung

Die Bundesregierung sieht trotz der deutlich gestiegenen Gaspreise keinen Engpass bei der Versorgung mit Gas in Deutschland. "Die Versorgungssicherheit in Deutschland ist weiterhin hoch", sagte die Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums, Beate Baron, bei einer Pressekonferenz in Berlin.

Neue Landesumfrage sieht SPD in Berlin weiter als stärkste Kraft

Zwei Tage vor der Abgeordnetenhauswahl in Berlin sieht eine neue Umfrage die SPD weiter in Führung. In der am Freitag veröffentlichen Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Insa für das Magazin Cicero kam die Partei von Spitzenkandidatin Franziska Giffey auf 23 Prozent. Zweitstärkste Kraft wurden die Grünen um Bettina Jarasch mit 17 Prozent.

SPD bleibt vor Wahl in Mecklenburg-Vorpommern laut Umfrage auf Siegeskurs

Zwei Tage vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern bleibt die SPD von Ministerpräsidentin Manuela Schwesig einer weiteren Umfrage zufolge unangefochten auf Siegeskurs. Nach einer am Freitag in Berlin veröffentlichten Befragung des Meinungsforschungsinstituts Insa für das Magazin "Cicero" kann die SPD mit 40 Prozent der Stimmen rechnen. Ihr derzeitiger Koalitionspartner CDU käme auf 13 Prozent und läge damit hinter der AfD, die 17 Prozent erreicht.

Banken-Tarifverhandlungen abgebrochen - Verdi: Zeichen auf Streik

Die Tarifverhandlungen für das private Bankgewerbe mit der Gewerkschaft Verdi sind nach Angaben der Arbeitgeberseite in der dritten Runde überraschend bereits nach einer Stunde abgebrochen worden. Die Gewerkschaft nannte das Angebot der Arbeitgeber inakzeptabel, daher stünden die Zeichen jetzt auf Streik.

Windkraft-Volksinitiative scheitert vor Landesverfassungsgericht in Schleswig

Eine Volksinitiative für ein Vetorecht der Gemeinden bei Windkraftanlagen in Schleswig-Holstein ist vor dem Landesverfassungsgericht in Schleswig gescheitert. Der Gesetzentwurf der Initiative "Für die Durchsetzung des Bürgerwillens bei der Regionalplanung Wind" sei unzulässig, teilte das Gericht mit. Er verstoße gegen das Rechtsstaatsgebot.

Belgiens Geschäftsklima im September eingetrübt

Das belgische Geschäftsklima hat sich im September stärker eingetrübt als erwartet. Wie die Belgische Nationalbank (BNB) mitteilte, sank der Index um 3,6 Punkte auf 4,0. Von Dow Jones Newswires befragte Volkswirte hatten nur einen Rückgang auf 6,8 prognostiziert, nachdem der Index im Vormonat bei 7,6 notiert hatte.

Britischer Premier will Zusammenarbeit mit Frankreich wiederbeleben

Der britische Premierminister Boris Johnson sucht nach dem U-Boot-Streit die Annäherung an Frankreich. Johnson habe seine Absicht zum Ausdruck gebracht, "zu einer Zusammenarbeit zwischen Frankreich und Großbritannien zurückzukehren", hieß es in einer vom Elysée-Palast am Freitag veröffentlichten Erklärung.

Britische Regierung rät Bürgern von Panikkäufen an Tankstellen ab

Angesichts von Berichten über einen Treibstoffmangel in Großbritannien hat die britische Regierung der Bevölkerung dringend von Panikkäufen abgeraten. Die Boulevardzeitung The Sun hatte am Freitag auf ihrer Titelseite erklärt: "Uns geht der Stoff aus", da die Corona-Pandemie und der Brexit eine Krise im Transportgewerbe ausgelöst haben. Den Angaben zufolge fehlt es besonders an Lkw-Fahrern.

Puigdemont verlässt Gefängnis und darf Italien laut Anwalt verlassen

Der in Italien festgenommene katalanische Ex-Regionalpräsident Carles Puigdemont ist wieder auf freiem Fuß. Puigdemont verließ am Freitagabend das Gefängnis in Sassari auf Sardinien, wie ein Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichtete.

Der in Italien festgenommene katalanische Ex-Regionalpräsident Carles Puigdemont kommt unter Auflagen auf freien Fuß. Bis zur Gerichtsentscheidung über einen Auslieferungsantrag Spaniens dürfe Puigdemont Sardinien nicht verlassen, sagte sein Anwalt Agostinangelo Marras am Freitag vor dem Gericht in Sassari. Sein Mandant könne noch heute freigelassen werden.

Spähsoftware auf Telefonen von fünf französischen Kabinettsmitgliedern entdeckt

Die Telefone von mindestens fünf französischen Kabinettsmitgliedern sind mit der Spionagesoftware Pegasus infiziert worden. Zwei mit dem Fall befasste Vertreter, die nicht namentlich genannt werden wollten, bestätigten der Nachrichtenagentur AFP einen entsprechenden Bericht des Nachrichtenportals Mediapart. Bei einer Untersuchung der Behörde für IT-Sicherheit sei aufgefallen, dass die Telefone 2019 und 2020 mit Pegasus infiziert worden seien, berichtete Mediapart.

Panne am Atomreaktor Flamanville - Kühlflüssigkeit ausgelaufen

Bei einer erneuten Panne an dem im Bau befindlichen Druckwasser-Reaktor im französischen Flamanville ist Kühlflüssigkeit ausgelaufen. Das Ereignis sei als "signifikanter" Vorfall eingestuft worden, habe aber keine Folgen für die Sicherheit der Anlage oder die Gesundheit der Beschäftigten, teilte der Betreiber EDF am Freitag mit.

Mester für Tapering ab November und Zinserhöhung 2022

Die Präsidentin der Federal Reserve Bank of Cleveland, Loretta Mester, unterstützt einen Tapering-Beginn ab der nächsten geldpolitischen Sitzung sowie eine Zinserhöhung im nächsten Jahr. "Meiner Ansicht nach hat die Wirtschaft die Bedingungen erfüllt, und ich bin dafür, dass wir im November mit der Reduzierung unserer Käufe beginnen und sie in der ersten Hälfte des nächsten Jahres abschließen", sagte Mester bei einer Rede.

US-Justizministerium einigt sich mit Huawei-Finanzchefin - Kreise

Die Finanzchefin des chinesischen Technologiekonzerns Huawei kann offenbar in ihre Heimat zurückkehren. Das US-Justizministerium habe sich mit Meng Wanzhou auf einen Deal geeinigt, sagten mit den Vorgängen vertraute Personen. Meng, Tochter des Hauwei-Gründers Ren Zhengfei, wird seit drei Jahren im Namen der USA in Kanada wegen Betrugsvorwürfen festgehalten.

Irans Außenminister kündigt baldige Wiederaufnahme der Atomgespräche an

Die ins Stocken geratenen Verhandlungen über das internationale Atomabkommen mit dem Iran sollen nach Angaben aus Teheran "sehr bald" wieder aufgenommen werden. "Wir sichten derzeit die Wiener Verhandlungsunterlagen", sagte der iranische Außenminister Hossein Amir-Abdollahian am Freitag am Rande der UN-Generaldebatte vor Journalisten in New York. "Sehr bald" könnten die Gespräche über das Atomprogramm wieder aufgenommen werden.

+++ Konjunkturdaten +++

US/Neubauverkäufe Aug +1,5% auf 740.000 (PROG: 720.000)

US/Neubauverkäufe Aug Bestand 6,1 Monate

US/Neubauverkäufe Juli revidiert auf 729.000 (vorl: 708.000)

Brasilien Leistungsbilanz Aug Überschuss 1,7 Mrd USD (Juli: Defizit 1,6 Mrd USD)

Brasilien/Ausländische Direktinvestitionen Aug 4,5 Mrd USD

Brasilien/Ausländische Direktinvestitionen 12 Monate 49,4 Mrd USD

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/DJN/AFP/apo/mgo

(END) Dow Jones Newswires

September 24, 2021 13:00 ET (17:00 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
21:11Frankreich verspricht Ausgleichszahlung wegen hoher Spritpreise
DP
20:52DEVISEN : Euro weitet Verluste aus
DP
20:32Börsen-Zeitung / Das Horrorszenario fällt aus, Kommentar zur ...
DP
20:22DRAMATISCHE CORONA-LAGE :  Moskau schränkt öffentliches Leben ein
DP
20:07USA verzichten auf Strafzölle gegen fünf europäische Länder in Digitalsteuer-Streit
DJ
20:04Ungarn kündigt Widerstand gegen EU-Klimapläne an
DJ
19:52Gewinne von US-Krankenhausketten könnten durch den Mangel an Pflegekräften unter Druck geraten
MR
19:34Elon musk bestätigt, dass tesla strenge fsd-beta-regeln für unaufmerksame fahrer durchsetzt - tweet
MR
19:28KORREKTUR : Falls Ampel-Fahrplan hält, bliebe Kohl Kanzler mit längster Amtszeit
DP
19:27RKI warnt vor beschleunigtem Anstieg der Corona-Fallzahlen
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"