Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Unternehmen

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren

Morning Briefing International

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
01.08.2018 | 07:47

FRANKFURT (awp international)

----------

AKTIEN

----------

DEUTSCHLAND: - KAUM BEWEGT - Der Dax dürfte am Mittwoch vorerst weiter auf der Stelle treten. Anleger positionieren sich vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank Fed und zahlreichen Konjunktur- und Unternehmenszahlen erst einmal abwartend. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex etwa zwei Stunden vor Handelsbeginn denkbar knapp im Plus mit 12 809 Punkten.

USA: - STARKER MONATSABSCHLUSS - Der US-Leitindex Dow Jones Industrial hat am Dienstag zugelegt und den Juli mit einer starken Bilanz abgeschlossen. Das Tagesplus belief sich beim Kurs von 25 415,19 Punkten auf 0,43 Prozent. Auf Monatssicht steht ein Gewinn von 4,7 Prozent zu Buche. Seit Jahresanfang im Dow investierte Anleger haben bislang einen Gewinn von 2,8 Prozent eingestrichen.

ASIEN: - GEMISCHT - An den Börsen in Fernost ergibt sich am Mittwoch ein uneinheitliches Bild. Japans Nikkei 225 gewinnt 0,93 Prozent, während Hongkongs Hang Seng fast unverändert notiert und Chinas CSI 300 um 0,3 Prozent im Minus liegt. In China verunsichern die Sorgen über eine Eskalation im Handelskonflikt mit den USA die Anleger. Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg denkt US-Präsident Donald Trump darüber nach, die bis Ende August geplanten Strafzölle auf chinesische Importe im Wert von 200 Milliarden US-Dollar von den ursprünglich geplanten 10 auf sogar 25 Prozent zu erhöhen.

DAX                 12.805,50	    0,06%
XDAX            	12.824,18	    0,35%
EuroSTOXX 50		3.525,49		0,38%
Stoxx50        		3.165,21		0,43%

DJIA             	25.415,19	    0,43%
S&P 500        		2.816,29		0,49%
NASDAQ 100  		7.231,98		0,54%

----------

ANLEIHEN / DEVISEN / ROHÖL

----------

RENTEN:

Bund-Future Schlusskurs		161,59		-0,01%
Bund-Future Settlement		161,58		0,01%

DEVISEN:

Euro/USD       		1,1682		-0,08%
USD/Yen            	111,94		0,06%
Euro/Yen       		130,77		-0,03%

ROHÖL:

Brent  74,01 -0,20 USD
WTI  68,42 -0,34 USD

----------

PRESSESCHAU

----------

bis 07.00 Uhr: - Rheinland-Pfalz und das Saarland bringen sich für Bieterwettkampf um neue Tesla-Fabrik ins Rennen, Welt, S. 10 - Französischer Pharmakonzern Sanofi wappnet sich mit Aufstockung der Vorräte in Grossbritannien für "harten Brexit", WSJ - Trumps Stabschef im Weissen Haus, John Kelly, bleibt auch bis zur Wahl 2020, WSJ - EU-Kommission warnt vor Attacken auf Europawahl, Interview mit EU-Sicherheitskommissar Julian King, Funke - Berlin will am Mittwoch Milliardenbudget zum Ausbau der digitalen Infrastruktur in Deutschland genehmigen, wodurch auch Schulen besser vernetzt werden sollen, FT, S. 4 - Vermögensverwalter Brookfield will nach Übernahme bei New Yorker Immobilien-Investor Forest City Realty moderat sparen, FT, S. 12

bis 23.45 Uhr: - VTG hält Strategie nach Kühne-Ausstieg für stabil, Gespräch mit Vorstandschef Heiko Fischer, BöZ, S. 1/9 - Bundesregierung untersagt China erstmals Unternehmenskauf in Deutschland, FAZ, S. 15 - "Wir wollen reguliert werden", Gespräch mit Gibraltar-Blockchain-Exchange-Chef Nick Cowan, BöZ, S. 2 - Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter will Bedingungen für Agrarsubventionen verschärfen, HB, S. 8 - FDP gegen Kredit für Griechen, FAZ, S. 17

bis 21.00 Uhr: - Hedgefonds Elliott will Thyssenkrupp grundlegend umbauen, Interview mit Fondsmanager Franck Tuil, Welt, S. 12 - Auch Baden-Württemberg bemüht sich um Ansiedlung von Tesla-Fabrik, Welt - SPD fordert EU-Hilfen für deutsche Landwirte, HB, S. 8 - Inflation kostet deutsche Sparer bis 2019 weitere 85 Milliarden Euro, Bild, S2 - Der Euro ist keine Erfolgsstory, Gastbeitrag von Ex-Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn, HB, S. 48

----------


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -4.33%11540.54 verzögerte Kurse.-8.95%
DJ INDUSTRIAL -2.66%26715.72 verzögerte Kurse.-3.77%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.44%1.17362 verzögerte Kurse.5.08%
EURO STOXX 50 -3.73%2945.16 verzögerte Kurse.-18.01%
HANG SENG -0.29%24712.08 Realtime Kurse.-12.08%
LBS (LBS) - CMG (ELECTRONIC)/C1 -0.02%505.1 Schlusskurs.24.65%
NASDAQ 100 -3.14%11264.881617 verzögerte Kurse.32.82%
NASDAQ COMP. -2.85%11107.523302 verzögerte Kurse.27.40%
NIKKEI 225 -0.29%23418.51 Realtime Kurse.-0.72%
S&P 500 -2.67%3299.27 verzögerte Kurse.4.95%
TESLA, INC. -2.69%414.32 verzögerte Kurse.407.59%
US DOLLAR / JAPANESE YEN (USD/JPY) -0.26%104.247 verzögerte Kurse.-3.55%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"
15:56Goldman belässt Eni auf 'Buy' - Ziel 12 Euro
DP
15:55BUND UND LÄNDER : Profisport nur noch ohne Zuschauer
DP
15:43DZ Bank senkt fairen Wert für Cancom auf 48 Euro - 'Kaufen'
DP
15:36Berenberg belässt GlaxoSmithKline auf 'Buy' - Ziel 1800 Pence
DP
15:26Bernstein belässt Eni auf 'Outperform' - Ziel 11 Euro
DP
15:26Jefferies belässt GlaxoSmithKline auf 'Buy' - Ziel 2000 Pence
DP
15:25Jefferies belässt Safran auf 'Hold' - Ziel 100 Euro
DP
15:20DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 28.10.2020 - 15.15 Uhr
DP
15:20US-WAHL/Schon jetzt mehr als halb so viele Wähler wie 2016
DP
15:20JPMorgan belässt GlaxoSmithKline auf 'Neutral' - Ziel 1650 Pence
DP
Aktuelle Nachrichten "Unternehmen"