Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  UBS Group    UBSG   CH0244767585

UBS GROUP

(UBSG)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

EU-Wettbewerbshüter verhängen Milliardenstrafe gegen Großbanken

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
16.05.2019 | 14:05

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Fünf internationale Großbanken müssen wegen unerlaubter Absprachen und dubioser Machenschaften von Währungshändlern eine Milliardenstrafe zahlen. Die EU-Kommission belegte JPMorgan, Barclays, Citigroup, Mitsubishi UFG und die Royal Bank of Scotland (RBS) mit einer Strafe von insgesamt 1,07 Milliarden Euro, wie die Brüsseler Behörde am Donnerstag mitteilte.

In der Weltfinanzkrise ab 2008 richteten Banken mit teils illegalen Geschäften, Zins- und Wechselkursmanipulationen erhebliche Schäden an. In der Folge verdonnerte etwa die US-Regierung die US-Institute JPMorgan und Citigroup sowie die britischen Geldhäuser Barclays und RBS sowie die schweizerische UBS wegen Marktmanipulationen zu Strafen in Milliardenhöhe.

Die EU-Kommission sah es nun auch als erwiesen an, dass Währungshändler in den Jahren 2007 bis 2013 für die Banken sensible Informationen und Handelsabsichten austauschten und ihre Strategien regelmäßig über Internet-Chats koordinierten. Dabei ging es um Umtauschgeschäfte in elf Währungen, darunter Euro, US-Dollar und Schweizer Franken.

Wenn Unternehmen große Summen bestimmter Währungen in eine andere umtauschen, nutzen sie dafür in der Regel Währungshändler. Zu deren Kunden zählen außerdem etwa Vermögensverwalter, Pensionsfonds und andere Banken.

Der Kommission zufolge tauschten die Händler - die eigentlich Wettbewerber waren - unter anderem Informationen über offene Kundenaufträge und geplante Handelstätigkeiten aus, um sich gegenseitig gute Geschäfte zu ermöglichen. Die meisten Händler kannten sich demnach persönlich. Die Chaträume, in denen sie sich austauschten, trugen Namen wie "Semi Grumpy Old Men" ("Halb-grantige alte Männer") und "Essex Express 'n the Jimmy" - mit Ausnahme von "James" lebten alle Händler in Essex und trafen sich in einem Zug nach London, erklärte die EU-Kommission.

Die Schweizer Großbank UBS kam straffrei davon, weil sie die Wettbewerbshüter über die Absprachen informiert hatte. Die übrigen Strafen wurden teilweise reduziert, da die Institute mit den Ermittlern kooperierten. JPMorgan muss nun rund 229 Millionen Euro zahlen, Citigroup 311 Millionen Euro, Barclays etwa 210 Millionen, RBS etwa 249 Millionen Euro und Mitsubishi UFG knapp 70 Millionen Euro.

"Beim Umtausch von Geld für Auslandsgeschäfte sind Unternehmen und Privatpersonen auf Banken angewiesen", sagte die zuständige EU-Kommissarin Margrethe Vestager. "Der Devisenkassamarkt, der weltweit zu den größten Märkten zählt, weist ein Handelsvolumen von mehreren Milliarden Euro pro Tag auf. Das Verhalten der Banken hat die Integrität des Sektors auf Kosten der europäischen Wirtschaft und der europäischen Verbraucher untergraben."

Ein RBS-Sprecher teilte mit: "Diese Strafe erinnert daran, wir sehr sich die Bank in der Vergangenheit verrannt hat, und wir verurteilen das Verhalten der Verantwortlichen. Unsere Kultur und und unsere Kontrollen haben sich in den vergangenen zehn Jahren fundamental verändert."

Barclays kommentierte die Strafe nicht. 2017 hatte die Bank allerdings bereits 240 Millionen Pfund für die erwartete Strafe zurückgestellt./asa/DP/jha

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BARCLAYS PLC 0.57%151.6 verzögerte Kurse.0.72%
CITIGROUP INC. 2.16%67.98 verzögerte Kurse.27.81%
EURO / SWISS FRANC (EUR/CHF) -0.01%1.12073 verzögerte Kurse.-0.38%
JP MORGAN CHASE & COMPANY 1.36%110.71 verzögerte Kurse.11.88%
UBS GROUP 1.30%11.655 verzögerte Kurse.-5.97%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu UBS GROUP
18.06.AKTIE IM FOKUS 2 : Infineon erholen sich nach Kurssturz leicht
DP
18.06.Aktien Schweiz Schluss: Zinshoffnungen hieven SMI erstmals über 10'000 Punkte
AW
18.06.Aktien Frankfurt: Draghi-Rede zur Geldpolitik löst Kursfeuerwerk im Dax aus
AW
18.06.UBS senkt Ziel für Infineon auf 23,50 Euro - 'Buy'
DP
18.06.Aktien Frankfurt: Hoffnung auf noch mehr EZB-Billiggeld hievt den Dax ins Plu..
AW
18.06.ANLEIHE : Kanton Zürich nimmt 300 Mio Fr. zu 0,25% bis 2039 auf
AW
18.06.DAX-TECHNIK : Tagesschluss über 12200 Punkten gibt Kaufsignal - UBS
DP
18.06.AKTIE IM FOKUS 2 : Infineon bleibt nach Kapitalerhöhung im Abwärtssog
DP
18.06.ANLEIHE : LGT Bank nimmt 150 Mio Fr. zu 0,375% bis 2028 auf
AW
18.06.Aktien Schweiz: Zinshoffnungen schieben SMI auf Rekordhoch - Banken schwach
AW
Mehr News
News auf Englisch zu UBS GROUP
18.06.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
18.06.Markets Weigh Up Draghi Versus Trump
DJ
18.06.NEWS HIGHLIGHTS : Top Global Markets News of the Day
DJ
18.06.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
18.06.NEWS HIGHLIGHTS : Top Global Markets News of the Day
DJ
17.06.UBS : Unveils Visa Infinite Business Card; New Business Credit Card Suite
PU
17.06.CHINA RAILWAY CONSTRUCTION : UBS loses role in bond deal for Chinese firm on out..
RE
14.06.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
14.06.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
14.06.UBS puts economist on leave in growing China pig row
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (CHF)
Umsatz 2019 29 544 Mio
EBIT 2019 5 854 Mio
Nettoergebnis 2019 4 261 Mio
Schulden 2019 -
Div. Rendite 2019 6,34%
KGV 2019 10,10
KGV 2020 8,61
Wert / Umsatz 2019 1,52x
Wert / Umsatz 2020 1,47x
Marktkap. 44 881 Mio
Chart UBS GROUP
Laufzeit : Zeitraum :
UBS Group : Chartanalyse UBS Group | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse UBS GROUP
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 15,2  CHF
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 31%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Sergio P. Ermotti Group Chief Executive Officer
Axel A. Weber Chairman
Sabine Keller-Busse Group Chief Operating Officer
Kirt Gardner Group Chief Financial Officer
Michel Demaré Independent Vice Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
UBS GROUP-5.97%44 210
BLACKROCK INC.12.04%64 884
BANK OF NEW YORK MELLON (THE)-6.63%41 221
CHINA CINDA ASSET MANAGEMENT CO LTD-6.81%24 407
STATE STREET CORPORATION-13.54%20 897
AMERIPRISE FINANCIAL INC.41.60%18 851