Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Kuehne + Nagel International AG    KNIN   CH0025238863

KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL AG

(KNIN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichten

Logistiker Kühne+Nagel verdient mehr trotz Rückgang in der Luftfracht

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
22.10.2019 | 11:21

Schindellegi (awp) - Der Logistikdienstleister Kühne+Nagel hat auch im dritten Quartal 2019 die schwächelnde Konjunktur gespürt. Trotzdem erzielte er vor allem in der Seefracht und bei den Landverkehren ein gutes Ergebnis. In der Luftfracht hingegen war das Marktumfeld erneut anspruchsvoll.

Die Volumen der Gruppe sanken bei den Flugzeug-Transporten in den ersten neun Monaten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nämlich um 6,4 Prozent auf 1,22 Millionen Tonnen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Erneut spürte der Logistiker hier das durch Handelshemmnisse geprägte Umfeld.

Dies liess die Nachfrage in einigen Schlüsselindustrien weiter sinken. Im Gesamtjahr dürfte der Luftfrachtmarkt weltweit gar um 5 bis 6 Prozent schrumpfen, wie Kühne-Finanzchef Markus Blanka-Graff, am Dienstagmorgen in einem Gespräch mit AWP sagte.

Seefracht gewachsen

"Die Luftfracht ist teuer, die Kunden sparen hier als erstes", sagte er. Profitieren konnte von diesem Trend dafür die Seefracht - bei Kühne+Nagel handelt es sich hierbei um die Paradedisziplin. Der Logistiker wuchs zu Wasser im dritten Quartal trotz des stagnierenden Gesamtmarkts deutlich.

So beförderte die Gruppe aus Schindellegi in der Periode von Januar bis September 3,67 Millionen sogenannte Standardcontainer (TEU). Das sind 4,3 Prozent, respektive 152'000 Einheiten mehr als in der Vorjahresperiode. Und auch die Landverkehre setzten ihre Dynamik fort.

Entsprechend zufrieden zeigte sich der Finanzchef des Unternehmens denn auch. "Unser drittes Quartal fiel entgegen den Marktentwicklungen positiv aus", sagte er und verwies auf das Volumenwachstum in der Seefracht.

Ergebnis deutlich verbessert

Auf Ebene der gesamten Gruppe ging der Nettoumsatz von Juli bis September zwar um 1,1 Prozent zurück auf 5,24 Milliarden Franken. Allerdings beinhaltet diese Kennzahl die relativ volatilen Frachtraten, die vom Logistikunternehmen selbst kaum beeinflusst werden können. Der deshalb aussagekräftigere Rohertrag legte um 2,3 Prozent auf 1,97 Milliarden zu.

Erheblich verbessern konnte die Gruppe aber vor allem das Ergebnis. Beim operativen Gewinn auf Stufe EBIT resultierte ein Anstieg um 16 Prozent auf 283 Millionen Franken. Der den Aktionären anrechenbare Reingewinn legte um 13 Prozent auf 213 Millionen zu. Bei beiden Kennzahlen schlug das Unternehmen die Erwartungen der Analysten.

Diese lobten Kühne+Nagel am Dienstag denn zumeist auch. Die Gruppe entwickle sich in einem schwierigen und unsicheren Marktumfeld, das von Handelsstreitigkeiten geprägt ist, weiterhin besser als der Markt, lautet etwa das Fazit der Bank Vontobel. Sein für Bernstein tätiger Berufskollege Daniel Roeska betonte ausserdem, dass die Ergebnisse die Stärke des Unternehmens beim Senken der Kosten erneut unter Beweis gestellt hätten.

Umfeld dürfte schwierig bleiben

Diese Fähigkeit dürfte der Gruppe weiterhin helfen. Das Umfeld wird sich vorerst kaum verbessern. Dazu kommt, dass im Seefracht-Bereich neue Treibstoffvorschriften für die Containerschifffahrt temporär für höhere Kosten sorgen könnten, wie Blanka-Graff einräumte. In wenigen Monaten tritt ein faktisches Verbot von Schweröl zugunsten schwefeldioxidärmerer Schiffstreibstoffe in Kraft.

Trotz solcher und anderer Widrigkeiten bleibt beim mittelfristigen Ausblick von Kühne+Nagel alles beim Alten. So hat das Unternehmen den Ehrgeiz, bis 2022 eine Konversionsmarge auf Gruppenebene von über 16 Prozent zu erreichen (Q3 2019: 13,3 Prozent).

An der Börse wird der Zahlenkranz klar positiv aufgenommen. Die Kühne-Valoren stehen um 11.05 Uhr in einem leichteren Gesamtmarkt (SPI -0,3%) mit 3,2 Prozent im Plus bei 153,31 Franken.

kw/rw

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu KUEHNE + NAGEL INTERNATION
31.03.Kühne Holding erhöht ihren Anteil an Hapag-Lloyd auf über 30 Prozent
AW
27.03.Analystenkommentare setzen Aktien von Kühne + Nagel zu
AW
09.03.Kühne+Nagel verkauft Teil des britischen Kontraktlogistikgeschäfts
AW
09.03.Kühne+Nagel verkauft Teil des Kontraktlogistikgeschäfts
AW
27.02.Kühne+Nagel enttäuscht die Anleger mit einer tieferen Dividende
AW
27.02.Kühne+Nagel verdient 2019 zwar mehr, senkt jedoch die Dividende
AW
26.02.AUSBLICK KÜHNE+NAGEL : EBIT von 1,04 Milliarden Franken erwartet
AW
25.02.KÜHNE+NAGEL : Dominik Bürgy soll Thomas Staehelin im VR ersetzen
AW
24.02.Kühne+Nagel-Aktien wegen Corona-Pandemie auf den Verkaufszetteln der Anleger
AW
24.02.AKTIEN IM FOKUS : Epidemie lastet schwer auf Airline- und Logistik-Aktien
DP
Mehr News
News auf Englisch zu KUEHNE + NAGEL INTERNATION
04:08KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL : + Nagel launches eShipAsia to meet the logistics ..
PU
17.03.KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL : Update on COVID-19
PU
09.03.GLOBAL MARKETS LIVE: The oil plunge stunts investors and listed companies
09.03.KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL : + Nagel sells major part of its UK contract logis..
PU
27.02.KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL : Once again, Kuehne + Nagel improves result in 201..
PU
25.02.KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL : Changes in the Board of Directors
PU
24.02.KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL AG : annual earnings release
20.01.BÖRSE WALL STREET : New problems found with Boeing’s 737 MAX, Tesla chooses Euro..
13.01.Maersk bets on cold storage to boost land transportation business
RE
2019KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL : + Nagel results greatly improved
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (CHF)
Umsatz 2020 19 995 Mio
EBIT 2020 961 Mio
Nettoergebnis 2020 704 Mio
Schulden 2020 356 Mio
Div. Rendite 2020 2,90%
KGV 2020 22,4x
KGV 2021 18,7x
Marktkap. / Umsatz2020 0,82x
Marktkap. / Umsatz2021 0,78x
Marktkap. 16 058 Mio
Chart KUEHNE + NAGEL INTERNATIONAL AG
Dauer : Zeitraum :
Kuehne + Nagel International AG : Chartanalyse Kuehne + Nagel International AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse KUEHNE + NAGEL INTERNATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 19
Mittleres Kursziel 141,23  CHF
Letzter Schlusskurs 134,05  CHF
Abstand / Höchstes Kursziel 49,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,36%
Abstand / Niedrigsten Ziel -10,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Detlef A. Trefzger Chief Executive Officer
Jörg W. Wolle Chairman
Markus Blanka-Graff Chief Financial Officer
Martin Kolbe Chief Information Officer
Klaus-Michael Kuehne Honorary Chairman
Branche und Wettbewerber