Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Börse Frankfurt-News: Tech-ETFs als die "einzigen echten Gewinner"

08.07.2020 | 09:56

FRANKFURT (DEUTSCHE-BOERSE AG) - Der rasante Kursanstieg von US-Technologiewerten wie Amazon, Tesla oder Netflix

lässt Anleger zu Nasdaq-ETFs greifen. Doch auch breiter investierende Aktien-

ETFs bleiben gesucht. Die neuen "Kings of ETFs" sind aber Anleihen-ETFs - mit

hohen Zuflüssen.

8. Juli 2020. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Die Kauflaune hält an. "Wir sehen

Interesse in fast allen Bereichen", berichtet Christian Dürr von der Société

Générale. Laut Hubert Heuclin von der BNP Paribas konzentrieren sich Anleger

derzeit vor allem auf die USA.

Besonders viel Aufmerksamkeit erhalten Nasdaq-Tracker (WKN A0F5UF). "Das hängt

wohl mit der hervorragenden Entwicklung von Unternehmen wie Tesla und Amazon

zusammen", meint Leif Österwind von Lang & Schwarz. Heuclin bezeichnet Tech-

Aktien als "unique real winners”, also die einzigen echten Gewinner. Sie hingen

eben nicht so am Konjunkturzyklus. "In einer Zeit mit unsicheren

Wachstumsaussichten sind Anleger bereit, einen Aufschlag zu zahlen für

Unternehmen, deren Geschäft Wachstumspotenzial hat."

Viel Zuspruch auch für breit streuende ETFs

Gesucht sind auch MSCI World-ETFs, Dürr meldet außerdem Zuflüsse in europäische

Faktor-ETFs wie den Amundi MSCI Europe Minimum Volatility Factor (WKN A2H57F)

und in US-Aktien (WKN ETFL27). Flows in beide Richtungen meldet Heuclin für S&P

500-ETFs (WKN A1CYW7, A1JULM, 622391), Zuflüsse verzeichneten hingegen globale

Momentum- und Minimum Volatility-ETFs (A12ATF, A1J781).

Zu den Umsatzspitzenreitern an der Börse Frankfurt in den vergangenen fünf

Handelstagen gehören DAX- (WKN 593393, ETFL01, DBX1DA), Euro Stoxx 50- (WKN

593395, 935927, DBX1EU), Stoxx Europe 600- (WKN 263530), S&P 500- (WKN A0YEDG),

Nasdaq-ETFs (WKN A0F5UF, A0YEDL) und MSCI World-ETFs (WKN A0RPWH).

Der Nasdaq 100 klettert von Rekordhoch zu Rekordhoch, auch Amazon, Tesla,

Apple, Microsoft und Netflix erreichen immer neue Allzeithochs. Das gilt auch

für den Handel an der Börse Frankfurt: Dort markieren Amazon (WKN 906866),

Tesla (WKN A1CX3T), Apple (WKN 865985), Microsoft (WKN 870747) und Netflix (WKN

552484) - in Euro - immer neue Höchststände.

"In ESG fließt richtig viel Geld rein"

Ungebremst ist das Interesse an ETFs mit Nachhaltigkeitsfokus. "ESG und SRI ist

längst nicht mehr nur Thema auf Konferenzen, da fließt jetzt richtig Geld

rein”, stellt Heuclin fest. "Die Zuflüsse sind doppelt so hoch wie letztes Jahr

um diese Zeit." Laut Dürr setzen Anleger auf den BNP Paribas Easy MSCI World

SRI S-Series (WKN A2DVEZ) und den Xtrackers MSCI Europe ESG (WKN A2JHSG).

Heuclin meldet Zuflüsse in den CSIF MSCI USA ESG Leaders Blue (WKN A2PW7A), der

im März gelistet wurde.

Credit Suisse Asset Management hatte seine Fondspalette erst im Februar dieses

Jahres um ETFs erweitert und neben dem CSIF (IE) MSCI USA ESG Leaders Blue noch

den CSIF (IE) MSCI USA Blue und den CSIF (IE) MSCI World ESG Leaders Blue

aufgelegt. "Es ist schon bemerkenswert, dass es Credit Suisse gelungen ist,

seit der Markteinführung schon über 2 Milliarden Euro einzusammeln", erklärt

Heuclin.

Branchen-ETFs: Einige Positionsglattstellungen

Im Geschäft mit Branchen-ETFs nehmen einige Anleger jetzt lieber Gewinne mit

und verabschieden sich vom MSCI World Information Technology (WKN A2PHCC) und

vom MSCI World Health Care, wie Dürr meldet. Auch ETFs, die Goldproduzenten

abbilden, würden abgestoßen, etwa der VanEck Vectors Gold Miners (WKN A12CCL).

Auf den Verkaufslisten stehen einmal mehr Banken-ETFs (WKN 628930), wie Heuclin

feststellt.

Fixed Income-Produkte als die neuen "Kings of ETFs"

Sehr viel Zuspruch erfahren derzeit Anleihen-ETFs. "Fixed Income-ETFs sind die

neuen ‘Kings of ETFs'”, formuliert es Heuclin. Bei BNP Paribas seien die vier

Produkte mit den höchsten Zuflüssen Anleihen-ETFs. "Bei Anlegern ist

angekommen, dass während der Turbulenzen und des V-förmigen Wiederanstiegs die

ETF-Preise den fairen Wert der Indexkomponenten widergespiegelt haben." Die

Anleihepreise selbst seien einfach nicht so genau gewesen. Gekauft würden

derzeit vor allem europäische Unternehmensanleihen (WKN A0RGEP) und US-Treasury

Bonds (WKN A2JKT2).

Nachhaltigkeit spielt auch im Anleihenbereich eine große Rolle. Besonders

umsatzstark zeigt sich laut Österwind der Lyxor Green Bond ESG Screened (WKN

LYX0X6), der die Entwicklung von Green Bonds abbildet. Kunden der Société

Générale setzen auf europäische Unternehmensanleihen (WKN A0RGEP), auch sehr

kurzlaufende (WKN A1W375), und trennen sich von US-Staats- und

Unternehmensanleihen mit mittleren Laufzeiten (WKN A0X8SH).

von: Anna-Maria Borse 7. Juli 2020, © Deutsche Börse AG

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Deutsche Börse AG verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMUNDI 0.45%67.55 Realtime Kurse.-7.37%
APPLE INC. -0.49%161.62 verzögerte Kurse.-8.98%
BNP PARIBAS 2.33%61.49 Realtime Kurse.-1.10%
CREDIT SUISSE GROUP AG -2.13%8.114 verzögerte Kurse.-6.72%
DAX 0.55%15088.76 verzögerte Kurse.-5.50%
DJ INDUSTRIAL 0.29%34364.5 verzögerte Kurse.-5.43%
EURO STOXX 50 0.60%4078.3 verzögerte Kurse.-5.68%
MICROSOFT CORPORATION 0.11%296.37 verzögerte Kurse.-11.88%
MSCI EUROPE (STRD, UHD) -3.74%152.185242 Realtime Kurse.-2.21%
MSCI USA (STRD) 0.34%4227.072 Realtime Kurse.-8.29%
NASDAQ 100 0.49%14509.5818 Realtime Kurse.-11.09%
NASDAQ COMP. 0.63%13855.129489 Realtime Kurse.-11.44%
NETFLIX, INC. -2.60%387.15 verzögerte Kurse.-35.74%
S&P 500 0.28%4410.13 verzögerte Kurse.-7.47%
STOXX EUROPE 600 0.68%459.46 verzögerte Kurse.-6.45%
STOXX EUROPE 600 NR 0.68%1035.38 verzögerte Kurse.-6.40%
TESLA, INC. -1.47%930 verzögerte Kurse.-12.00%
Alle Nachrichten zu DAX
14:43Aktien Frankfurt: Dax mit Stabilisierungsversuch nach Absturz
AW
14:37EUROPA : Europas Börsen auf Erholungskurs - Ifo-Index hilft
RE
13:43"Start mit Hoffnungsschimmer" - Deutsche Firmen trotzen Omikron
RE
12:47MÄRKTE EUROPA/DAX etwas erholt - weiterhin große Ausschläge
DJ
12:41Europäische Börsen legen am Mittag trotz Ukraine-Spannungen zu
MT
12:06Aktien Frankfurt: Dax macht etwas Boden gut
AW
09:52Aktien Frankfurt Eröffnung: Stabilisierungsversuch nach Einbruch
DP
09:31MÄRKTE EUROPA/Dürftige DAX-Erholung - Hoffen auf guten Ifo-Index
DJ
09:00Bosch und Volkswagen kooperieren bei Auto-Software
DJ
08:37EUREX/DAX-Futures weiter volatil - Über 300 Punkte erholt
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
15:00AUSBLICK/Bei Sartorius schauen Investoren auf den Ausblick
DJ
14:57KLIMASCHUTZ : Top!
PU
14:47SIEMENS : Lockheed Martin Aeronautics entscheidet sich für das Xcelerator-Portfolio von Si..
PU
14:36Bayer beteiligt sich an künftigem Hersteller von Zelltherapien
DJ
14:00DEUTSCHE POST DHL : Wechsel zu Lieferkreisläufen entscheidend
DJ
13:53Barclays senkt Ziel für MTU auf 240 Euro - 'Overweight'
DP
13:51RBC belässt Delivery Hero auf 'Outperform' - Ziel 150 Euro
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DAX
12:41European Bourses Track Higher Midday Despite Ukraine Tensions
MT
24.01.European Stocks End in Red Ahead of US Federal Reserve Meeting
MT
24.01.Wall Street Set for Losses Amid Ukraine Crisis
MT
24.01.Stocks Point to Extended Losses as Futures Slide Pre-Bell; Europe Slides, Asia Mixed
MT
24.01.European Bourses Sag Midday In Tech Rout
MT
21.01.European Stock Markets Slump Friday as Consumer Confidence Declines, Wall Street Sell-O..
MT
21.01.DAX Ends the Week 1.76% Lower at 15603.88 -- Data Talk
DJ
21.01.Wall Street Tips Lower Pre-Bell as Netflix's Weak Subscriber Growth Guidance Dents Sent..
MT
21.01.Equity Futures Slide Pre-Bell as US Set for Weaker Session; Europe Down, Asia Falls
MT
21.01.European Bourses Track Lower Midday, Oil and Tech Issues Slip
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Top / Flop DAX
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA60.17 Realtime Estimate-Kurse.7.45%
FRESENIUS SE & CO. KGAA36.598 Realtime Estimate-Kurse.3.18%
DEUTSCHE BANK AG10.985 Realtime Estimate-Kurse.2.09%
HENKEL AG & CO. KGAA77.79 Realtime Estimate-Kurse.2.03%
DEUTSCHE TELEKOM AG16.007 Realtime Estimate-Kurse.1.83%
QIAGEN N.V.48.06 Realtime Estimate-Kurse.-1.54%
RWE AG34.575 Realtime Estimate-Kurse.-1.55%
HELLOFRESH SE52.14 Realtime Estimate-Kurse.-1.62%
DEUTSCHE BÖRSE AG156.825 Realtime Estimate-Kurse.-2.08%
DELIVERY HERO SE65.81 Realtime Estimate-Kurse.-4.04%
Heatmap :