Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
Verzögert Xetra  -  17:55 28.11.2022
14383.36 PTS   -1.09%
Nachbörslich
 0.00%
14383.36 PTS
05:54Daimler Truck mit eigenem Finanzierer auch in Deutschland
DP
05:51EUREX/DAX-Future im frühen Handel etwas fester
DJ
03:09Zinsen und Rezession: Europäische Aktien stehen vor einem holprigen Start ins Jahr 2023: Reuters-Umfrage
MR
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenAktuelles zu den Index-KomponentenMarketScreener Analysen
Tage
:
Stunden
:
Minuten
:
Sekunden

Aktien Frankfurt: Schwungvolle Erholung geht weiter - Zinssorgen lassen nach

04.10.2022 | 15:08

FRANKFURT (awp international) - Am deutschen Aktienmarkt haben am Dienstag die wichtigsten Kursbarometer mit deutlichen Gewinnen an den bereits schwungvollen Oktober-Beginn angeknüpft. Dabei blieb auch am zweiten Tag der Handelswoche die Hoffnung auf eine weniger harte Geldpolitik der Notenbanken der wichtigste Kurstreiber. Der deutsche Leitindex Dax stand am Nachmittag 2,82 Prozent höher bei 12 553,86 Zählern. Der MDax der mittelgrossen Unternehmen zog um 2,46 Prozent auf 23 228,11 Punkte an. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann mit plus 3,3 Prozent noch stärker.

Damit erwacht der deutsche Aktienmarkt zu neuem Leben, nachdem die Indizes in der Vorwoche noch mehrjährige Tiefs erreicht hatten. So war der Dax mit 11 862 Punkten auf den tiefsten Stand seit November 2020 gefallen. Auf diesem überverkauftem Niveau hatten jüngst viele Börsianer auf eine nahende Stabilisierung hingewiesen.

Derzeit gibt die Wall Street das Erholungstempo mit vor. Die US-Indizes waren am Vortag ebenfalls stark in den neuen Börsenmonat gestartet und werden zum Handelsauftakt an diesem Dienstag erneut mit klaren Zuwächsen erwartet. Nach dem schwächsten September der vergangenen zwanzig Jahre hätten vor allem die am Vortag veröffentlichten enttäuschende Stimmungsdaten aus der US-Industrie geholfen, hiess es bei den Experten der Credit Suisse. Dieser Dämpfer habe die Sorgen der Investoren gemildert, dass die US-Notenbank Fed in der Geldpolitik die Zügel noch weiter anzieht.

"Am deutschen Aktienmarkt dominiert die Hoffnung, dass die US-Notenbank Fed schon bald ihren Fuss vom Gaspedal im derzeitigen Zinserhöhungszyklus nehmen könnte, um die US-Wirtschaft vor einem Kollaps zu bewahren", schrieb Analyst Timo Emden von Emden Research. "Die Zinssenkungsfantasien locken vermehrt Preisjäger an, welche angesichts einer zusehends überverkauften Marktlage ihr Schnäppchen schlagen wollen." In dieses Bild passt, dass die Notenbank in Australien ihren Leitzins weniger stark anhebt als gedacht.

Hierzulande präsentierten sich am Dienstag im Einklang mit dem europaweiten Trends Technologie- und Chipwerte fest. Infineon gewannen unter den Top-Werten im Dax 4,3 Prozent, für SAP ging es um mehr als drei Prozent nach oben. Die Hoffnung auf etwas weniger Druck seitens der Notenbanken trieb den zinssensiblen Sektor an. Adidas -Papiere erholten sich mit gut fünf Prozent Plus von ihren jüngsten Verlusten im Zuge der enttäuschenden Quartalszahlen von Nike , Puma-Aktien verteuerten sich um gut vier Prozent. An der Dax-Spitze rückten Zalando um 5,4 Prozent vor. Die Aktien des Online-Modehändlers waren allerdings in der vergangenen Woche auf den tiefsten Stand seit 2014 gefallen.

RWE knüpften mit 1,6 Prozent an ihren deutlichen Vortagesgewinn im Zuge einer Milliardenübernahme an. Der Energieversorger will den Kohleausstieg jetzt um acht Jahre auf das Jahr 2030 vorziehen. Zugleich sollen zwei Kraftwerksblöcke bis ins Frühjahr 2024 weiterlaufen, die nach derzeitiger Rechtslage eigentlich Ende des Jahres stillgelegt werden sollten.

Rheinmetall verloren am MDax-Ende 5,3 Prozent. Börsianer führten dies auf Meldungen australischer Zeitungen zurück, wonach sich die Entscheidung zwischen dem Luchs-Spähpanzer und dem koreanischen Konkurrenten Redback im Rahmen des Rüstungsprogramms "Land 400 Phase 3" verzögert. Im Auftragsziel von Rheinmetall für 2022 sei wohl ein ordentlicher Posten aus Australien enthalten, hiess es am Markt.

Der Euro zog deutlich an und kostete zuletzt 0,9930 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag noch auf 0,9764 Dollar festgelegt.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 2,01 Prozent am Vortag auf 1,70 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 1,61 Prozent auf 130,02 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,73 Prozent auf 141,80./tav/stw

--- Von Tanja Vedder, dpa-AFX ---


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG -2.19%121.26 verzögerte Kurse.-52.11%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.37%0.64518 verzögerte Kurse.1.35%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.72%0.66995 verzögerte Kurse.-7.56%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.05%1.15654 verzögerte Kurse.-2.28%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.40%1.20064 verzögerte Kurse.-10.90%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.05%0.71698 verzögerte Kurse.3.31%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.39%0.74419 verzögerte Kurse.-5.73%
CREDIT SUISSE GROUP AG -4.16%3.01 verzögerte Kurse.-62.60%
DAX -1.09%14383.36 verzögerte Kurse.-9.45%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.35%1.03804 verzögerte Kurse.-8.82%
EURO STOXX 50 -0.68%3935.51 verzögerte Kurse.-7.82%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) -0.28%0.011806 verzögerte Kurse.-0.18%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) 0.05%0.012255 verzögerte Kurse.-8.84%
INFINEON TECHNOLOGIES AG -3.04%30.64 verzögerte Kurse.-24.83%
MDAX -1.43%25600.97 verzögerte Kurse.-27.11%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.68%0.6203 verzögerte Kurse.-9.08%
NIKE, INC. -0.94%104.96 verzögerte Kurse.-36.43%
PUMA SE -2.25%48.65 verzögerte Kurse.-54.74%
RHEINMETALL AG -2.34%192.25 verzögerte Kurse.131.46%
RWE AG -0.12%42.36 verzögerte Kurse.18.59%
STOXX EUROPE 50 (EUR) 0.08%3762.91 verzögerte Kurse.-1.29%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.35%0.963373 verzögerte Kurse.9.67%
ZALANDO SE -0.86%28.86 verzögerte Kurse.-59.43%
Alle Nachrichten zu DAX
05:54Daimler Truck mit eigenem Finanzierer auch in Deutschland
DP
05:51EUREX/DAX-Future im frühen Handel etwas fester
DJ
03:09Zinsen und Rezession: Europäische Aktien stehen vor einem holprigen Start ins Jahr 2023..
MR
28.11.NACHBÖRSE/XDAX -0,2% auf 14.353 Punkte
DJ
28.11.KORREKTUR: XETRA-SCHLUSS/DAX mit Rücksetzer - Brenntag sehr schwach
DJ
28.11.Hawkish European Central Bank, Proteste in China belasten europäische Aktien
MT
28.11.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
28.11.Aktien Frankfurt Schluss: Dax schwächelt nach gutem Lauf
DP
28.11.MÄRKTE EUROPA/Aktien auf Konsolidierungskurs - Brenntag unter Druck
DJ
28.11.XETRA-SCHLUSS/DAX mit Rücksetzer - Brenntag sehr schwach
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten
Aktuelles zu den Index-Komponenten DAX
05:54Daimler Truck mit eigenem Finanzierer auch in Deutschland
DP
05:16Die von Volkswagen unterstützte Northvolt erwägt angesichts hoher Energiekosten eine Ve..
MT
04:54Siemens Healthineers erhält 140 Millionen Dollar Auftrag für medizinische Geräte
MT
28.11.Airbus könnte Auslieferungsziel verfehlen - Agentur
DJ
28.11.KORREKTUR: XETRA-SCHLUSS/DAX mit Rücksetzer - Brenntag sehr schwach
DJ
28.11.Basf : DSW-Anlegerforum digital
PU
28.11.MÄRKTE EUROPA/Aktien auf Konsolidierungskurs - Brenntag unter Druck
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
03:09Rates and recession: European shares face rocky start to 2023: Reute..
RE
28.11.DAX Ends 1.09% Lower at 14383.36 -- Data Talk
DJ
28.11.Hawkish European Central Bank, Protests in China Weigh on European Equities
MT
28.11.LONDON MARKET CLOSE: Stocks off as China worries undermine sentiment
AN
28.11.China Unrest Over COVID Restrictions Fuels Losses for US Equities
MT
28.11.LONDON MARKET MIDDAY: Global equities shaken by civil unrest in Chi..
AN
28.11.China Troubles Shake European Bourses Midday
MT
28.11.LONDON MARKET OPEN: Stocks down after Covid-19 protests in China
AN
25.11.DAX Ends the Week 0.76% Higher at 14541.38 -- Data Talk
DJ
25.11.Friday Trading Concludes With Most EU Stocks Higher as Germany Reports GDP Increase, Im..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Top / Flop
HENKEL AG & CO. KGAA68.84 verzögerte Kurse.0.61%
BAYER AG55.75 verzögerte Kurse.0.54%
FRESENIUS SE & CO. KGAA25.84 verzögerte Kurse.0.54%
DEUTSCHE BÖRSE AG173.9 verzögerte Kurse.0.46%
QIAGEN N.V.49.08 verzögerte Kurse.0.22%
PUMA SE48.65 verzögerte Kurse.-2.25%
SIEMENS ENERGY AG15.7 verzögerte Kurse.-2.70%
INFINEON TECHNOLOGIES AG30.64 verzögerte Kurse.-3.04%
AIRBUS SE107.36 Realtime Kurse.-5.68%
BRENNTAG SE61.82 verzögerte Kurse.-9.65%