Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Volkswagen AG    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(766403)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 26.02. 17:17:52
173.77 EUR   +1.57%
16:31MÄRKTE EUROPA/Aktien leichter - Stabilisierung an der Zinsfront
DJ
16:24JPMorgan belässt Volkswagen auf 'Overweight' - Ziel 183 Euro
DP
16:00DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Volkswagen macht Zulieferer für Chip-Probleme verantwortlich

24.01.2021 | 09:13

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Verantwortung für die akute Chipknappheit sieht Volkswagen bei seinen Zulieferern. Diese hätten den Bedarf des weltgrößten Autoherstellers adäquat decken müssen, zitiert das Magazin "Der Spiegel" einen führenden VW-Manager aus der Beschaffungsabteilung. Der zwischenzeitliche Einbruch des Autoabsatzes im Frühjahr 2020 sei für die heutigen Engpässe keine Entschuldigung. "Wir haben unseren Lieferanten eindeutig aufgezeigt, dass der Bedarf zum Jahresende wieder deutlich ansteigen würde", so der Manager.

Nach Spiegel-Informationen versorgen vor allem Continental und Bosch den Autohersteller mit fertigen Bauteilen samt Halbleiterchips. Aktuelle Lieferprobleme hatte Continental damit begründet, dass die Automobilhersteller "viel schneller als von Marktexperten erwartet" in allen Regionen ihre Produktionsmengen wieder erhöht hätten. Das habe zu Engpässen in der Lieferkette geführt. Bosch sprach von "einer generellen Verknappung bei bestimmten Halbleiterbauteilen".

Volkswagen war allerdings schon im Frühjahr 2020 von einer baldigen Markterholung ausgegangen, getrieben durch China. Am 8. April forderte der Konzern seine Zulieferer auf, "unsere Lieferabrufe weiterhin permanent bezüglich ihrer Lieferfähigkeit zu prüfen", und zwar inklusive "der gesamten Vormaterialkette". Die Versorgung sei sicherzustellen. "Für den Fall möglicher Versorgungsrisiken" seien die verantwortlichen VW-Manager "umgehend" zu informieren.

Das ist aus Sicht von Volkswagen nicht geschehen. Stattdessen heißt es bei VW, man sei erst im November über die Halbleiterknappheit unterrichtet worden. Das sorge im Konzern für "großes Unverständnis". Aus Kreisen von Continental verlaute hingegen, man habe "zu jedem Zeitpunkt gegenüber unseren Kunden offen und transparent kommuniziert", so der Spiegel.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/mod

(END) Dow Jones Newswires

January 24, 2021 03:12 ET (08:12 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG -0.35%71.17 verzögerte Kurse.-1.01%
CONTINENTAL AG -1.57%118.8 verzögerte Kurse.-0.41%
DAIMLER AG 0.65%66.25 verzögerte Kurse.14.09%
INFINEON TECHNOLOGIES AG 1.97%36.005 verzögerte Kurse.12.62%
VOLKSWAGEN AG 1.58%173.76 verzögerte Kurse.12.24%
Alle Nachrichten auf VOLKSWAGEN AG
16:31MÄRKTE EUROPA/Aktien leichter - Stabilisierung an der Zinsfront
DJ
16:24JPMorgan belässt Volkswagen auf 'Overweight' - Ziel 183 Euro
DP
16:00DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
15:42Jefferies belässt Volkswagen auf 'Hold' - Ziel 170 Euro
DP
15:30Auch 2020 Milliardengewinn für VW - Ausblick bleibt vorsichtig
DP
15:26DGAP-NEWS : Nanogate SE: Veräußerung der Nanogate Kierspe GmbH
DJ
15:08VW kommt mit Kratzern durch die Krise und beschleunigt den Umbau
RE
15:01NordLB hebt Ziel für Volkswagen Vorzüge auf 170 Euro - 'Halten'
DP
14:44WOCHENVORSCHAU/1. bis 7. März (9. KW)
DJ
14:40VOLKSWAGEN : UPDATE/Volkswagen erwartet 2021 glänzende Geschäfte
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
16:40VOLKSWAGEN : Projects Rise In Profitability For 2021, Maintains Dividend
MT
16:32Volkswagen sees strong rebound after 'containing' COVID
RE
16:05VOLKSWAGEN : Guides for 2021 Sales Growth After 2020 Profit Falls -- Update
DJ
16:01Volkswagen sees strong rebound after 'containing' COVID
RE
15:26PRESS RELEASE : Nanogate SE: Divestment of Nanogate Kierspe GmbH
DJ
14:54VOLKSWAGEN : Guides for 2021 Sales Growth After 2020 Profit Falls
DJ
14:52CELEBRATING THE BIRTHDAY OF AN ICON : Volkswagen launches the exclusive Golf GTI..
PU
14:31VOLKSWAGEN : closes 2020 stronger than expected and accelerates transformation
PU
08:15MARKET CHATTER : Nine Carmakers in South Korea to Recall 470,000 Vehicles for Fa..
MT
06:11ANALYSIS : Hyundai bought chips when rivals didn't; its assembly lines are still..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 220 Mrd. 267 Mrd. -
Nettoergebnis 2020 6 187 Mio 7 496 Mio -
Nettoliquidität 2020 25 098 Mio 30 408 Mio -
KGV 2020 14,1x
Dividendenrendite 2020 2,16%
Marktkapitalisierung 91 905 Mio 112 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,30x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,27x
Mitarbeiterzahl 664 196
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 188,30 €
Letzter Schlusskurs 171,08 €
Abstand / Höchstes Kursziel 44,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10,1%
Abstand / Niedrigstes Ziel -13,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Herbert Diess Chairman-Management Board
Frank Witter Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Peter Mosch Deputy Chairman
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
VOLKSWAGEN AG12.24%112 354
KIA CORPORATION23.40%27 744
SUZUKI MOTOR CORPORATION0.48%21 959
MAHINDRA AND MAHINDRA LTD19.21%12 689
ASHOK LEYLAND LIMITED37.40%5 294
BAIC BLUEPARK NEW ENERGY TECHNOLOGY CO., LTD.-7.96%4 319