Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Volkswagen AG    VOW3   DE0007664039

VOLKSWAGEN AG

(VOW3)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Niedersachsen plant Quantencomputer für Deutschland

02.10.2020 | 15:24

HANNOVER (dpa-AFX) - Das Land Niedersachsen und mehrere Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen haben sich zu einem Bündnis zusammengeschlossen, das bis 2025 einen Quantencomputer entwickeln soll. Dazu solle die Expertise von mehr als 400 Wissenschaftlern der beteiligten Instituten gebündelt werden, teilten das niedersächsische Wissenschaftsministerium und die Volkswagen Stiftung am Freitag mit. Das Konzept der Quantencomputer ist eine Reaktion auf die Tatsache, dass die bislang übliche Entwicklung von Hochleistungscomputern an ihre physikalischen Grenzen stößt.

Ein Quantencomputer speichert Informationen nicht wie gängige Computer als Bits, die nur zwei mögliche Zustände annehmen können, nämlich Eins oder Null. Ein "Qubit" eines Quantencomputers kann vielmehr beides gleichzeitig sein. Das Quantenteilchen hält solange beide Zustände inne, bis man es sich ansieht oder misst. Damit können Quantencomputer theoretisch um ein Vielfaches schneller und leistungsfähiger sein als herkömmliche Rechner.

Gründungsinstitutionen des neuen Forschungsverbunds "Quantum Valley Lower Saxony" sind die Leibniz-Universität Hannover, die TU Braunschweig, die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB), das Albert-Einstein-Institut der Max-Planck-Gesellschaft sowie das Institut für Satellitengeodäsie und Inertialsensorik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt und der Medizintechnikkonzern Sartorius AG. Mehr als 220 Millionen Euro seien in den vergangen zehn Jahren in die Quantenforschung geflossen, damit sei die niedersächsische Quantenforschung auf Spitzenniveau.

Ziel sei nicht nur, in der Forschung voranzukommen. Mit einer eigenen Geschäftsstelle solle ab Januar 2021 der Technologietransfer in die Wirtschaft und die Start-up-Szene einen Schub erhalten. Im "Letter of Intent" des Bündnisses, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt, heißt es, Quantentechnologien hätten "tiefgreifende Auswirkungen auf Industrie und Gesellschaft" und gleichzeitig eine "erhebliche Bedeutung für unsere zukünftige technologische Souveränität". Das Forschungsfeld stehe an der Schwelle zur Kommerzialisierung.

Nach erfolgreicher wissenschaftlicher Begutachtung durch die Volkswagen Stiftung will das Land Niedersachsen laut der Absichtserklärung das Projekt zusätzlich mit bis zu 25 Millionen Euro unterstützen. Zugleich bewirbt sich das Bündnis um Finanzierung aus Konjunkturpaket und Förderprogrammen der Bundesregierung für Quantentechnologien. Professor Jürgen Mlynek, Gründungsbeauftragter des Bündnisses, sagte: "Quantencomputer und Quantentechnologien werden die Zukunft bahnbrechend verändern." Laut Oscar-Werner Reif, Leiter Forschung und Entwicklung bei Sartorius, ermöglicht die Technologie künftig, etwa riesige Datenmengen in kürzester Zeit zu verarbeiten./tst/DP/eas


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SARTORIUS AG -0.87%341 verzögerte Kurse.96.57%
VOLKSWAGEN AG 0.60%147.58 verzögerte Kurse.-16.72%
Alle Nachrichten auf VOLKSWAGEN AG
11:54BMW : Anhaltender Elektroboom dämpft Minus beim Autoabsatz in Deutschland
RE
11:15Deutscher Automarkt schrumpft im November um 3 Prozent
DJ
11:03AUTOBAUER :  Deutscher Markt dieses Jahr um ein Fünftel geschrumpft
AW
09:06BERND PISCHETSRIEDER : Ehemaliger BMW- und VW-Chef Pischetsrieder soll Daimler-C..
DP
05:51Spitzengespräch zu Ladenetz für Elektroautos
DP
05:22LADENETZ FÜR E-AUTOS : VDA fordert mehr Tempo - neues Ranking
DP
02.12.JPMorgan belässt Volkswagen auf 'Overweight' - Ziel 150 Euro
DP
02.12.Audi investiert 15 Milliarden Euro in Elektromobilität
AW
02.12.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 16. Dezember 2020
DP
02.12.MÄRKTE EUROPA/Börsen geben wieder etwas stärker nach
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
10:12BMW : German November new car registrations down 3% year-on-year - source
RE
09:04BERND PISCHETSRIEDER : Daimler proposes ex-BMW and VW executive Pischetsrieder a..
RE
02.12.VOLKSWAGEN VORZÜGE : JP Morgan reaffirms its Buy rating
MD
02.12.VOLKSWAGEN : Audi to Spend EUR15 Billion on Electrification in Next Five Years
DJ
02.12.GLOBAL MARKETS LIVE: A flurry of acquisitions
02.12.VOLKSWAGEN : Bentley hires jets to fly car parts to Britain during Brexit
RE
02.12.Germany makes near $10 million contribution to Siemens hydrogen plant in Chil..
RE
02.12.VOLKSWAGEN : Audi presents e-tron FE07 for Formula E World Championship
AQ
02.12.VOLKSWAGEN : VW's Hitzinger says complexity of new cars to drive consolidation
RE
02.12.Nissan sets up new business unit for African region
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 218 Mrd. 264 Mrd. -
Nettoergebnis 2020 4 297 Mio 5 205 Mio -
Nettoliquidität 2020 23 411 Mio 28 356 Mio -
KGV 2020 17,3x
Dividendenrendite 2020 1,91%
Marktkapitalisierung 77 776 Mio 93 967 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,25x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,21x
Mitarbeiterzahl 664 196
Streubesitz 57,0%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 170,57 €
Letzter Schlusskurs 146,78 €
Abstand / Höchstes Kursziel 68,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 16,2%
Abstand / Niedrigstes Ziel -5,98%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Herbert Diess Chairman-Management Board
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Frank Witter Head-Finance & Information Technology
Peter Mosch Deputy Chairman
Bernd Osterloh Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
VOLKSWAGEN AG-16.72%93 967
TOYOTA MOTOR CORPORATION-8.23%189 316
DAIMLER AG16.45%74 308
GENERAL MOTORS COMPANY21.80%63 808
BMW AG1.63%57 909
HONDA MOTOR CO., LTD.-1.68%50 340