Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Thyssenkrupp AG
  6. News
  7. Übersicht
    TKA   DE0007500001   750000

THYSSENKRUPP AG

(750000)
  Bericht
Verzögert Xetra  -  17:35 02.12.2022
5.602 EUR   +3.74%
02.12.Deutsche Exporte gehen zurück, da sich die Nachfrage in Europa und den USA abkühlt
MR
01.12.'Global Dream'-Bau könnte bis zu 650 Arbeitsplätze in Wismar sichern
DP
01.12.Thyssenkrupp-Aktien legen nach Moody's-Upgrade zu
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

XETRA-SCHLUSS/DAX schließt nach Jahrestief im Plus

28.09.2022 | 17:53

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Stimmung am deutschen Aktienmarkt war am Morgen mies. Warum sollte sich auch etwas ändern. Die Anleihen standen weiter unter Druck und steigende Zinsen bieten den Anlegern langsam eine Alternative zu Aktien. Die Frage, wer für die Lecks in Nordstream 1 und 2 verantwortlich ist, ist weiterhin nicht geklärt. Aber es zeichnet sich ab, dass wohl nie mehr Gas durch sie fließen wird. Derweil ist das GfK-Konsumklima auf den tiefsten Stand seit Beginn der Umfrage im Jahr 1991 eingebrochen. Mit Blick auf die Inflation und die Energiekrise gehen immer mehr Investoren davon aus, dass sich eine Rezession im kommenden Jahr in Deutschland einnistet. Aktien kann man dann wohl noch billiger kaufen. Der DAX fiel in Folge bis auf sein Tief bei 11.863 Punkten.

Zunächst kamen kleinere Käufe an den Markt, dann überraschte die Schlagzeile, dass die Bank of England langlaufende Staatsanleihen kauft. Diese waren die letzten Tage massiv gefallen, nun setzte eine fulminante Erholung am Anleihenmarkt, auch in Europa, ein. Dies hob ebenfalls die Stimmung für Aktien. Ob dieser Umstand länger anhält, bleibt abzuwarten. Noch hat die 12.000er-Marke als Unterstützung gehalten, der DAX schließt 0,4 Prozent höher bei 12.183 Punkten.

   Banken und Stahlwerte schwach 

Mit Blick auf die steigenden Energiepreise wurden die Aktien der energiehungrigen Unternehmen, wie eben die der Stahlkonzerne wie Thyssenkrupp (-11,2%) oder Salzgitter (-9,2%) , verkauft. Und die Banken, die zuletzt als Profiteur der Zinswende noch von den Anlegern gefeiert wurden, werden bereits wieder verkauft. Die Commerzbank (-3,7%) muss zudem für ihre polnische Tochter mBank die Risikovorsorge erhöhen, hat aber die Prognose für das Konzernergebnis von mehr als 1 Milliarde Euro im Geschäftsjahr 2022 bestätigt.

Morphosys haussierten gleich um 20 Prozent. Hier beflügelte, dass das Unternehmen zusammen mit Roche an einem Alzheimermedikament arbeitet. Nachdem ein Alzheimer-Medikamentenanwärter von Biogen und Esai eine Studie absolvierte, wird nun auf einen positiven Studienausgang bei Morphosys/Roche gesetzt.

Vollkommen unbeeindruckt von den teils massiven Schwankungen verläuft dagegen wohl der Börsengang von Porsche. Die Bücher sind seit Tagen gut gefüllt, auch am letzten Tag soll das Interesse der Investoren nochmals gestiegen sein. Alles andere als eine Zuteilung am oberen Ende der Spanne bei 82,50 Euro je Aktie dürfte eine große Überraschung darstellen, ab Morgen wird die Aktie an der Börse gehandelt.

=== 
INDEX          zuletzt  +/- %  +/- % YTD 
DAX          12.183,28  +0,4%    -23,30% 
DAX-Future   12.210,00  +0,4%    -22,96% 
XDAX         12.191,92  +0,9%    -23,07% 
MDAX         22.326,58  -0,1%    -36,43% 
TecDAX        2.669,09  +0,5%    -31,91% 
SDAX         10.531,52  +0,1%    -35,84% 
zuletzt             +/- Ticks 
Bund-Future     138,01   +111 
 
Index   Gewinner  Verlierer  unv.  Umsatz Mio Euro  Mio Aktien  Vortag 
DAX           26         14     0          3.733,4        97,3    80,0 
MDAX          26         21     2            722,5        59,6    41,4 
TecDAX        18         12     0            790,4        32,6    28,1 
SDAX          29         39     2            204,0        18,1    13,4 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/err

(END) Dow Jones Newswires

September 28, 2022 11:52 ET (15:52 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BIOGEN INC. -0.98%298.9 verzögerte Kurse.24.58%
COMMERZBANK AG 0.34%7.748 verzögerte Kurse.15.83%
DAX 0.27%14529.39 verzögerte Kurse.-8.53%
MBANK S.A. -2.19%312 verzögerte Kurse.-27.98%
MDAX 0.88%26183.85 verzögerte Kurse.-25.45%
MORPHOSYS AG 1.51%15.76 verzögerte Kurse.-52.74%
PORSCHE AG 0.05%107.65 verzögerte Kurse.0.00%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE 0.73%58.26 verzögerte Kurse.-30.31%
SALZGITTER AG 2.23%28.44 verzögerte Kurse.-9.48%
SDAX 0.92%12670.76 verzögerte Kurse.-22.81%
TECDAX -0.16%3136.52 verzögerte Kurse.-19.99%
TECDAX 0.09%3137.63 verzögerte Kurse.-19.96%
THYSSENKRUPP AG 3.74%5.602 verzögerte Kurse.-42.15%
VOLKSWAGEN AG -0.26%139.02 verzögerte Kurse.-21.67%
Alle Nachrichten zu THYSSENKRUPP AG
02.12.Deutsche Exporte gehen zurück, da sich die Nachfrage in Europa und den USA abkühlt
MR
01.12.'Global Dream'-Bau könnte bis zu 650 Arbeitsplätze in Wismar sichern
DP
01.12.Thyssenkrupp-Aktien legen nach Moody's-Upgrade zu
MT
01.12.Moody's gibt Thyssenkrupp bessere Bonitätsnoten
DJ
01.12.Maschinenbauer erhalten zwölf Prozent weniger Aufträge im Oktober
RE
01.12.VDMA: Auftragseingang im Maschinenbau im Oktober 12% unter Vorjahr
DJ
28.11.DZ Bank belässt Thyssenkrupp auf 'Halten' - Fairer Wert 5,80 Euro
DP
28.11.Munitionskrise bei der Bundeswehr - bisher 'kaum etwas bestellt'
DP
28.11.Rüstungsindustrie: Bundesregierung hat bisher kaum etwas bestellt
DP
28.11.Unionsfraktionsvize: Munitionskrise zeigt unfassbares Versagen
DP
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu THYSSENKRUPP AG
02.12.German exports fall as demand cools in Europe, U.S
RE
01.12.Thyssenkrupp Shares Gain on Moody's Upgrade
MT
01.12.EMEA Morning Briefing: Powell Speech to Boost Mood Ahead of U.S. Inflati..
DJ
25.11.Thyssenkrupp Nucera's operating profit down on IPO prep costs
RE
22.11.Activist investor Cevian takes axe to Thyssenkrupp stake
RE
18.11.MarketScreener’s World Press Review : November 18, 2..
MS
18.11.Copper set for weekly drop on demand concerns, stronger dollar
RE
18.11.Copper set for weekly decline on firmer dollar, demand concerns
RE
17.11.Thyssenkrupp 2023 sales to fall by less than 10% - CFO
RE
17.11.Thyssenkrupp : Charts Telefonkonferenz 4. Quartal 2021/2022 (nur in englischer Sprache)
PU
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu THYSSENKRUPP AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 39 525 Mio 41 444 Mio -
Nettoergebnis 2022 854 Mio 895 Mio -
Nettoliquidität 2022 3 241 Mio 3 398 Mio -
KGV 2022 4,09x
Dividendenrendite 2022 2,36%
Marktwert 3 487 Mio 3 657 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,01x
Marktwert / Umsatz 2023 0,01x
Mitarbeiterzahl 97 152
Streubesitz 78,2%
Chart THYSSENKRUPP AG
Dauer : Zeitraum :
thyssenkrupp AG : Chartanalyse thyssenkrupp AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends THYSSENKRUPP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 10
Letzter Schlusskurs 5,60 €
Mittleres Kursziel 8,80 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 57,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Martina Merz Chief Executive Officer
Klaus Keysberg Chief Financial Officer
Siegfried Russwurm Chairman-Supervisory Board
Peter Remmler Member-Supervisory Board
Isolde Würz Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
THYSSENKRUPP AG-42.15%3 657
NUCOR CORPORATION30.75%39 559
ARCELORMITTAL-8.81%21 959
STEEL DYNAMICS, INC.76.49%19 234
POSCO HOLDINGS INC.7.47%17 155
TATA STEEL LIMITED0.81%16 833