Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Deutsche Boerse AG
  5. Siemens Energy AG
  6. News
  7. Übersicht
    ENR   DE000ENER6Y0   ENER6Y

SIEMENS ENERGY AG

(ENER6Y)
  Bericht
verzögerte Kurse. Verzögert Deutsche Boerse AG - 05.08. 19:37:06
23.15 EUR   +0.83%
05.08.Credit Suisse senkt Ziel für Siemens Energy - 'Outperform'
DP
05.08.UPDATE/Siemens hebt zum dritten Mal Prognose an
DJ
05.08.STARKE NACHFRAGE : Siemens wird noch optimistischer - Aktie steigt
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

UPDATE/Siemens Energy verdoppelt Gewinn - Umsatzprognose eingeengt

05.05.2021 | 11:23

--Bereinigte Umsatzrendite steigt um 150 Basispunkte

--Auftragsbestand auf Rekordniveau

--Wachstumsziel 2020/21 von 2 bis 12 auf 3 bis 8 Prozent eingegrenzt

(NEU: Durchgängig neu geschrieben mit Aussagen aus Telefonkonferenz)

Von Olaf Ridder

FRANKFURT (Dow Jones)--Siemens Energy hat nach deutlichen Verbesserungen im Geschäft mit Windrädern im zweiten Geschäftsquartal operativ mehr als doppelt so viel verdient wie im Vorjahr. Das angepasste EBITA belief sich auf 197 (Vorjahr: 88) Millionen Euro, wie der Energietechnikkonzern in München mitteilte. Auch unter dem Strich stand mit 31 Millionen Euro ein kleiner Gewinn, nachdem vor Jahresfrist noch ein Fehlbetrag von 142 Millionen eingefahren wurde. Vorstandschef Christian Bruch sprach von einer "sehr soliden operativen Leistung".

Auf der Einnahmenseite schlug dagegen ein fast 10-prozentiger Einbruch der Sparte Gas and Power durch, der wesentlich auf negative Währungseffekte und einen niedrigeren Auftragseingang in früheren Quartalen zurückgeführt wurde. Der Konzernumsatz fiel zwischen Januar und März um 4,4 Prozent auf 6,49 Milliarden Euro.

Das kürzlich in den Leitindex DAX aufgestiegene Unternehmen grenzte die Umsatzerwartung für das bis September laufende Geschäftsjahr ein. So wird das nominale Wachstum nun zwischen 3 und 8 Prozent statt zwischen 2 und 12 Prozent gesehen. Die Windenergietochter Siemens Gamesa hatte mit Verweis auf Projektverschiebungen schon in der vergangenen Woche das obere Ende der Umsatzspanne eingekürzt. Nun wurde auch im Segment Gas and Power das Ziel gekappt.

Im Service sei die Corona-Pandemie noch immer nicht ausgestanden, sagte Bruch. Auch auf der Währungsseite gebe es Unwägbarkeiten. Am Ziel einer angepassten EBITA-Marge vor Sondereffekten von 3 bis 5 Prozent soll sich unterdessen nichts ändern. Im abgelaufenen Quartal lag die Umsatzrendite bei 4,4 Prozent.

   Starkes Wachstum im Neugeschäft 

Sehr positiv entwickelte sich im zurückliegenden Quartal das Neugeschäft: Der Auftragseingang kletterte um 39 Prozent auf 10,5 Milliarden Euro. Dafür war allerdings ausschließlich Siemens Gamesa verantwortlich, wo zuletzt mehrere Großaufträge für Offshore-Windparks vor europäischen Küsten eingefahren wurden. Bei Gas and Power fielen die Ordereingänge um 6,4 Prozent schwächer aus.

Mit 84,2 Milliarden Euro liegt der Auftragsbestand aber auf einem Rekordniveau. Ab dem nächsten Geschäftsjahr dürften sich auch die geplanten staatlichen Stimulusprogramme zur Überwindung der Corona-Folgen in den Orderbüchern niederschlagen, glaubt Bruch.

Seit Ende September vergangenen Jahres ist der Energietechnikkonzern komplett unabhängig vom früheren Mutterkonzern unterwegs. Um das klassische, aber schrumpfende Geschäft mit Kraftwerksturbinen zukunftsfest zu machen, hat Vorstandschef Bruch Einsparungen von mindestens 300 Millionen Euro angekündigt. Bei Gas and Power sollen bis 2025 insgesamt 7.800 Arbeitsplätze wegfallen, 3.000 davon in Deutschland. Die Verhandlungen mit den Arbeitnehmern liefen konstruktiv, sagte Bruch, auf ein vorgezogenes Freiwilligenprogramm habe man sich bereits verständigt.

Während Siemens neue Kohlekraftwerke nicht mehr baut, sieht Bruch die erdgasbetriebene Stromerzeugung als Übergangstechnologie an. "Alles ist gut, was die CO2-Emissionen nach unten bringt, und zwar schon in den nächsten Jahren", sagte er. Gas trete nicht gegen regenerative Energien an, sondern sei eine Zwischenlösung gegen Schweröl oder Kohle. Nötig sei dies auch, weil der Strombedarf im Zuge der Dekarbonisierung weltweit extrem wachsen werde, so Bruch: Durch einen kompletten Umstieg auf Elektroautos schon auf das Doppelte.

Bruch setzt deshalb neben einer CO2-freien oder -armen Stromerzeugung auch auf Effizienzgewinne durch intelligente Übertragungs- und Speichertechnik sowie Einsparungen bei Industrieprozessen etwa mit Hilfe von Wärmepumpen. Auch bei der grünen Wasserstofftechnologie will Siemens Energy mitmischen und entwickelt dazu mit Partnern Pilotanlagen. Für einen wirtschaftlichen Betrieb seien sie aber noch nicht geeignet, sagte er. Dazu müssten sich die Rahmenbedingungen ändern.

   Komplett-Übernahme von Siemens Gamesa längerfristig Thema 

Aktuell kein Thema ist laut Bruch die immer wieder diskutierte vollständige Übernahme von Siemens Gamesa. Sinnvoll sei für den Konzern zwar nur eine Beteiligung entweder bei 50 oder 100 Prozent, insofern stehe diese Frage natürlich irgendwann im Raum. Aber derzeit liege der Fokus auf einer Verbesserung der Profitabilität im Konzern. Siemens Energy müsste für die ausstehenden 33 Prozent an Gamesa aktuell etwa 6,2 Milliarden Euro aufbringen.

Die Siemens-Energy-Aktie notiert am Vormittag mit 0,4 Prozent im Plus. Händler bewerteten das starke Neugeschäft positiv, die Citi-Analysten hoben hervor, dass das Margenziel weiter stehe.

Kontakt zum Autor: olaf.ridder@wsj.com

DJG/rio/smh

(END) Dow Jones Newswires

May 05, 2021 05:22 ET (09:22 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 0.33%15744.67 verzögerte Kurse.14.77%
DJ INDUSTRIAL 0.78%35064.25 verzögerte Kurse.14.74%
SIEMENS AG 2.60%141.38 verzögerte Kurse.20.30%
SIEMENS ENERGY AG 0.83%23.15 verzögerte Kurse.-24.17%
SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY, S.A. -0.86%24.1 verzögerte Kurse.-27.17%
Alle Nachrichten zu SIEMENS ENERGY AG
05.08.Credit Suisse senkt Ziel für Siemens Energy - 'Outperform'
DP
05.08.UPDATE/Siemens hebt zum dritten Mal Prognose an
DJ
05.08.STARKE NACHFRAGE : Siemens wird noch optimistischer - Aktie steigt
DP
05.08.Siemens-Chef "nicht erfreut" über Probleme bei Siemens Gamesa
RE
05.08.Siemens erhöht Prognose erneut
AW
04.08.JPMorgan hebt Ziel für Siemens Energy auf 30 Euro - 'Overweight'
DP
04.08.MÄRKTE EUROPA/Freundlich - Schwacher ADP belastet nur kurz
DJ
04.08.XETRA-SCHLUSS/DAX fester - Siemens Energy schwach
DJ
04.08.MÄRKTE EUROPA/Kurzer Börsen-Rücksetzer nach schwachen ADP-Daten
DJ
04.08.AKTIE IM FOKUS : Siemens Energy leiden weiter unter Windkrafttochter Gamesa
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SIEMENS ENERGY AG
05.08.SIEMENS ENERGY : Chemeurope - Air Liquide builds the largest electrolyser connec..
AQ
05.08.ANALYST RECOMMENDATIONS : Barclays, Domino's Pizza, Eli Lilly, Experian, Walmart..
04.08.SIEMENS ENERGY : CEO demands faster turnaround at Siemens Gamesa
RE
03.08.SIEMENS ENERGY : Third Quarter Results FY 2021
PU
02.08.SIEMENS : Mainstream and Siemens Revive Supply Chain-Led Partnership for ScotWin..
AQ
30.07.'NO MARGIN LEFT' : Siemens Gamesa ups wind turbine prices on raw materials
RE
23.07.Siemens new natural extinguishing agents protect business continuity in criti..
AQ
21.07.ANALYSIS : Helpless bystander? Siemens Energy's $5.9 billion wind power problem
RE
19.07.Siemens supports first responders in fight against flood
AQ
16.07.Siemens - eBus charging solution from Siemens paves way for climate-neutral b..
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 28 773 Mio 34 026 Mio -
Nettoergebnis 2021 -409 Mio -484 Mio -
Nettoliquidität 2021 1 931 Mio 2 284 Mio -
KGV 2021 -41,5x
Dividendenrendite 2021 0,56%
Marktkapitalisierung 16 430 Mio 19 455 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,50x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,46x
Mitarbeiterzahl 91 000
Streubesitz 58,3%
Chart SIEMENS ENERGY AG
Dauer : Zeitraum :
Siemens Energy AG : Chartanalyse Siemens Energy AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 16
Letzter Schlusskurs 23,15 €
Mittleres Kursziel 32,89 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 42,1%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Christian Bruch President & Chief Executive Officer
Maria Ferraro Chief Financial & Diversity Officer
Josef Kaeser Chairman-Supervisory Board
Günter Augustat Member-Supervisory Board
Manfred Bäreis Member-Supervisory Board