Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Siemens Energy AG
  6. News
  7. Übersicht
    ENR   DE000ENER6Y0   ENER6Y

SIEMENS ENERGY AG

(ENER6Y)
  Bericht
Verzögert Xetra  -  17:35 04.10.2022
12.20 EUR   +5.49%
04.10.Metalltarifrunde Thüringen: Weiter kein Angebot der Arbeitgeber
DP
04.10.Nord Stream Betreiber: Behörden verweigern uns die Inspektion beschädigter Pipelines
MR
03.10.Aker Solutions und Siemens Energy erhalten großen Auftrag für den britischen Windpark Norfolk Boreas
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Siemens schreibt erstmals seit fast zwölf Jahren rote Zahlen

11.08.2022 | 12:20
ARCHIV: Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende des deutschen Maschinenbaukonzerns Siemens, Roland Busch, nimmt an einer Pressekonferenz vor der Jahreshauptversammlung in München, Deutschland.

- von Alexander Hübner

München (Reuters) - Siemens kann sich von seiner ehemaligen Energietechnik-Tochter nicht lösen.

Eine Abschreibung von 2,7 Milliarden Euro auf die restliche Beteiligung an Siemens Energy beschert dem Münchner Technologiekonzern den ersten Quartalsverlust seit dem Sommer 2010: Unter dem Strich stand im dritten Quartal ein Minus von 1,53 Milliarden Euro, ein Jahr zuvor hatte Siemens noch einen Gewinn in vergleichbarer Höhe erwirtschaftet. Wie erwartet muss der Konzern Abstriche an seiner Gewinnprognose für das laufende Jahr machen, weil sich der Wertverlust nicht anderweitig wettmachen lässt. Der Rückzug aus Russland belastet Siemens weiter: Gut 1,1 Milliarden Euro hat Finanzvorstand Ralf Thomas dafür zurückgestellt, operativ leidet vor allem die Zug-Sparte Mobility darunter. Zugleich machen sich die Lieferketten-Probleme immer mehr bemerkbar.

"Für die kommenden zwölf bis 18 Monate arbeiten unsere Teams an verschiedenen Szenarien, um die Herausforderungen flexibel zu managen", sagte Vorstandschef Roland Busch am Donnerstag. In den nächsten Monaten gehe es vor allem darum, den Auftrags-Berg von inzwischen 99 Milliarden Euro abzuarbeiten, ergänzte Finanzvorstand Ralf Thomas. Im Kerngeschäft mit Industrie-Automatisierung (DI) und Infrastruktur-Technik (SI) schnellten die Aufträge nochmals um mehr als ein Viertel nach oben. Der Mangel an Bauteilen, aber auch krankheitsbedingte Produktionsausfälle drückten zuletzt auf die Margen. Für den Fall, dass Gas in Deutschland knapp würde, sei Siemens gewappnet, sagte Vorstandschef Busch. Die Inflation soll über Preiserhöhungen an die Kunden weitergegeben werden. Zudem werde Siemens sparen: "In den nächsten Monaten werden die Geschäfte bei den Ausgaben besonders diszipliniert sein, um die Margen zu halten."

Von April bis Juni kamen neue Aufträge über 22 (Vorjahr: 20,5) Milliarden Euro herein, das war auf vergleichbarer Basis ein Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Umsatz kletterte um vier Prozent auf 17,9 Milliarden Euro. Der operative Gewinn aus dem Industriegeschäft schnellte um 27 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro, lag damit aber leicht unter den Erwartungen der Analysten. Dabei halfen Siemens die 739 Millionen Euro, die der Verkauf der Straßenverkehrstechnik-Sparte Yunex Traffic an die italienische Atlantia brachte. Sonst wäre die Zug-Sparte Mobility in die roten Zahlen gerutscht.

RUSSLAND-GESCHÄFT IST FAST ABGEWICKELT

Auf das Russland-Geschäft schrieb Siemens im dritten Quartal weitere 558 Millionen Euro ab. Nun sei noch das Leasing-Geschäft übrig, für das man an einer "sinnvollen Lösung" arbeite, sagte Thomas. Das könne noch einmal eine dreistellige Millionensumme kosten. Der Rückzug aus Russland ließ sich in der Bilanz noch durch den unerwartet lukrativen Verlauf von Unternehmensteilen wie Yunex und der Brieflogistik-Sparte wettmachen, der Siemens im laufenden Jahr 2,2 Milliarden Euro einbringt, 700 Millionen mehr als eingeplant.

Doch der massive Wertverlust der Siemens-Energy-Aktien und die operativen Verluste des abgespaltenen Energietechnik-Konzerns zwingen Siemens zur Korrektur seiner Prognose für das laufende Geschäftsjahr: Statt einer Steigerung des Gewinns je Aktie auf 8,70 bis 9,10 (8,32) Euro je Aktie erwartet Thomas nun einen Rückgang um bis zu ein Drittel auf 5,33 bis 5,73 Euro. Die Differenz entspricht genau der Abschreibung auf Siemens Energy, die bereits Ende Juni angekündigt worden war.

Der Finanzvorstand dämpfte zugleich die Hoffnung auf einen schnelleren Rückzug bei der Ex-Tochter: Es wäre "unglücklich und unklug", vor der geplanten Kapitalerhöhung von Siemens Energy Aktien auf den Markt zu werfen und damit den Kurs zu belasten. Siemens Energy will die gut vier Milliarden Euro teure Komplett-Übernahme der notorisch defizitären Windkraft-Tochter Siemens Gamesa zum Teil mit frischem Eigenkapital finanzieren. Wenn sich die Siemens AG an der Kapitalerhöhung nicht beteiligt, schmilzt die Beteiligung ohnehin ab. Mittelfristiges Ziel sind 25 Prozent. Die Konzerne sind vor allem über milliardenschwere Projekte von Siemens Energy verbunden, die die Finanzsparte von Siemens finanziert hat.

(Bericht von Alexander Hübner, redigiert von Sabine Wollrab. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)


© Reuters 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ATLANTIA SPA -0.04%22.8 verzögerte Kurse.30.68%
SIEMENS AG 5.35%106.32 verzögerte Kurse.-33.90%
SIEMENS ENERGY AG 5.49%12.195 verzögerte Kurse.-48.60%
SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY, S.A. 0.11%17.97 verzögerte Kurse.-14.81%
SIEMENS HEALTHINEERS AG 3.45%46.45 verzögerte Kurse.-31.78%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 1.72%59.0155 verzögerte Kurse.-19.64%
Alle Nachrichten zu SIEMENS ENERGY AG
04.10.Metalltarifrunde Thüringen: Weiter kein Angebot der Arbeitgeb..
DP
04.10.Nord Stream Betreiber: Behörden verweigern uns die Inspektion besc..
MR
03.10.Aker Solutions und Siemens Energy erhalten großen Auftrag für den britischen Windpark N..
MT
30.09.Siemens Energy CEO sagt, dass es keine Anzeichen für einen Deal in den Gesprächen mit G..
MT
30.09.Siemens Energy erwägt bei Problemtochter Produktions-Auslagerung
RE
30.09.Siemens bestellt Eckard Eberle zum CEO von Dienstleistungssparte GBS
DJ
29.09.Siemens Gamesa entlässt 2.900 Mitarbeiter in Europa im Rahmen der Turnaround-Strategie
MT
29.09.Siemens Gamesa streicht 2.900 Stellen als Teil seiner Sanierung
MR
29.09.Windanlagenbauer Siemens Gamesa will tausende Stellen streichen
AW
28.09.DAX-Chefs verdienen 24 Prozent mehr - Vergütungstransparenz sinkt
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu SIEMENS ENERGY AG
04.10.Nord Stream operators: Authorities won't allow us to inspect damag..
RE
03.10.Eckard Eberle appointed as new CEO of Siemens Global Business Services
AQ
03.10.Vattenfall signs grid contract with Siemens Energy and Aker Solutions
AQ
03.10.Aker Solutions ASA - Major Step Forward for Norfolk Offshore Wind Project
AQ
03.10.Gazprom: Nord Stream leaks stop, gas supply could resume on single line
RE
03.10.Aker Solutions, Siemens Energy Win Sizeable Contract For UK's Norfolk Boreas Wind Farm
MT
01.10.Aker Solutions Asa : Major Step Forward for Norfolk Offshore Wind Project
AQ
01.10.Aker Solutions, in A Consortium with Siemens Energy Receive A Limited Notice to Proceed..
CI
30.09.Beyond compliance - Siemens launches new digital service portfolio for fire safety
AQ
30.09.Siemens Energy CEO Says No Signs of Deal in Talks With Gazprom for Turbine Delivery
MT
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SIEMENS ENERGY AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 28 287 Mio 28 191 Mio -
Nettoergebnis 2022 -497 Mio -495 Mio -
Nettoliquidität 2022 1 755 Mio 1 749 Mio -
KGV 2022 -19,5x
Dividendenrendite 2022 1,36%
Marktwert 8 716 Mio 8 686 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,25x
Marktwert / Umsatz 2023 0,22x
Mitarbeiterzahl 92 000
Streubesitz 58,3%
Chart SIEMENS ENERGY AG
Dauer : Zeitraum :
Siemens Energy AG : Chartanalyse Siemens Energy AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SIEMENS ENERGY AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 14
Letzter Schlusskurs 12,20 €
Mittleres Kursziel 21,89 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 79,5%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Christian Bruch President & Chief Executive Officer
Maria Ferraro Chief Financial & Diversity Officer
Josef Kaeser Chairman-Supervisory Board
Laurence B. L. Mulliez Independent Non-Executive Member-Supervisory Board
Günter Augustat Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber