Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

SALESFORCE.COM, INC.

(A0B87V)
  Bericht
Verzögert Nyse  -  22:00:02 03.02.2023
171.04 USD   -2.06%
04.02.Exklusiv - Starboard fordert den Vorstand des Herstellers von technischen Materialien Rogers heraus - Quellen
MR
03.02.Insiderverkauf: Salesforce
MT
02.02.Insiderverkauf: Salesforce
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

ANALYSE/Salesforce sollte an pandemiebedingte Veränderungen festhalten

27.08.2021 | 09:23

Von Dan Gallagher

SAN FRANCISCO (Dow Jones)--Der Technologieriese Salesforce hat seine Gewinnspannen teilweise dadurch gesteigert, dass er aufgrund der Pandemie weniger für Reisen und Events ausgegeben hat. Der Cloud-Softwarekonzerns hat für das zweite Quartal am späten Mittwoch bereinigte operative Margen von 20,4 Prozent ausgewiesen - die höchsten in mindestens einem Jahrzehnt. Es war das zweite Quartal in Folge, in dem die Marge die 20 Prozent überstiegen hat. Dies, gepaart mit den Umsätzen und Billings, die die Prognosen der Wall Street übertroffen haben, ließen die Salesforce-Aktie am Donnerstagnachmittag um fast 5 Prozent nach oben klettern.

Die Papiere von Salesforce standen zuvor jedoch unter Druck, seit das Unternehmen Ende letzten Jahres den Kauf von Slack Technologies für fast 28 Milliarden US-Dollar in bar und in Aktien angekündigt hat. Die Übernahme war die größte, die der akquisitionsfreudige Konzern je getätigt hat, und beinhaltete eine teure Bewertung, die die Investoren beunruhigte. Bereits vor dem Geschäft hatten sich die Anleger besorgt über die Deal-Sucht des Unternehmens gezeigt. Der Geschäftsbericht von Salesforce für das erste Quartal im Mai konnte einige dieser Bedenken zwar zerstreuen, aber nicht alle.

Die Aktie hat in den vergangenen drei Monaten zwar um 14 Prozent zugelegt, aber der Schlusskurs vom Mittwoch lag auf dem Niveau des Kurses am Tag bevor das Wall Street Journal Ende November über die Gespräche mit Slack berichtete. Der BVP Nasdaq-Emerging-Cloud-Index legte in dieser Zeit indessen um 30 Prozent zu.

   Salesforce hat hohe Vertriebs- und Marketingausgaben 

Als eines der größten Softwareunternehmen der Welt, das es immer noch schafft, seinen Umsatz jedes Jahr um mehr als 20 Prozent zu steigern, hat Salesforce seit langem seine Wachstumsfähigkeit unter Beweis gestellt. Mit seinen 22 Jahren kann sich das Unternehmen aber auch nicht den Luxus leisten, Wachstum um jeden Preis zu erzielen. Analysten drängen seit langem auf eine stetige Verbesserung der operativen Margen - keine Kleinigkeit für ein Unternehmen, das mittlerweile mehr als 10 Milliarden Dollar pro Jahr allein für Vertrieb und Marketing ausgibt. Und darin sind die 1,1 Milliarden Dollar für den neuen Hauptsitz, der jetzt der höchste Wolkenkratzer in San Francisco ist, noch nicht enthalten.

Die durch die Pandemie hervorgerufenen Veränderungen scheinen dem Unternehmen dabei zu helfen. So führte Salesforce-CEO Marc Benioff in der Telefonkonferenz am Mittwoch an, dass "weniger Reisen, weniger Immobilien und weniger Veranstaltungen" dem Ergebnis unter dem Strich zugute komme. So wird die große Dreamforce-Konferenz, die Salesforce jeden Herbst in San Francisco veranstaltete, in diesem Jahr wieder virtuell stattfinden.

   Analysten haben hohe Erwartungen 

Der CEO hob auch das "new operating margin model" hervor, das von Amy Weaver eingeführt wurde, die Anfang des Jahres die Position des CFO für den in den Ruhestand tretenden Mark Hawkins übernommen hat. Dieses Modell, so Benioff, hat "uns einen neuen Blick darauf gegeben, wie wir unser Geschäft führen und was wir in Zukunft tun werden, und wie wir über das richtige Gleichgewicht zwischen Umsatz, Cashflow und Marge denken".

Die Wall Street kauft dem Unternehmen das ab. Aber Salesforce sieht sich nun mit hohen Erwartungen an die Gewinn-Verbesserung konfrontiert, während es gleichzeitig ein aggressives Wachstumstempo für ein Geschäft beibehält, das derzeit mehr als 23 Milliarden Dollar pro Jahr an Einnahmen generiert. Analysten erwarten, dass die bereinigte operative Marge im Geschäftsjahr, das im Januar 2024 endet, 20 Prozent erreicht, während das Unternehmen in diesem Jahr mit 18,5 Prozent rechnet. Es wird erwartet, dass das Umsatzwachstum in diesem Zeitraum bei jährlich 20 Prozent liegen wird.

Wenn die Salesforce-Vertriebsmitarbeiter wieder auf Tour gehen, sollten sie wohl besser in der Economy Class fliegen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/err/sha

(END) Dow Jones Newswires

August 27, 2021 03:22 ET (07:22 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DOW JONES INDUSTRIAL -0.38%33926.01 Realtime Kurse.2.35%
HAWKINS, INC. -0.40%42.66 verzögerte Kurse.10.52%
NASDAQ COMPOSITE -1.59%12006.95 Realtime Kurse.14.72%
S&P 500 -1.04%4136.48 Realtime Kurse.8.86%
SALESFORCE.COM, INC. -2.06%171.04 verzögerte Kurse.29.00%
Alle Nachrichten zu SALESFORCE.COM, INC.
04.02.Exklusiv - Starboard fordert den Vorstand des Herstellers von technischen Materialien R..
MR
03.02.Insiderverkauf: Salesforce
MT
02.02.Insiderverkauf: Salesforce
MT
01.02.Insiderverkauf: Salesforce
MT
01.02.ADP sagt, dass sich die Schaffung von Arbeitsplätzen in der Privatwirtschaft im Januar ..
MT
31.01.Insiderverkauf: Salesforce
MT
31.01.Software AG wächst kräftig - Sparprogramm wegen schwacher Marge
DP
30.01.Insiderverkauf: Salesforce
MT
30.01.Salesforce.com, Inc. : Morgan Stanley behält die Bewertung Kaufen b..
MM
30.01.ANALYSEN DES TAGES von Dow Jones Newswires (30.01.2023)
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu SALESFORCE.COM, INC.
04.02.Exclusive-Starboard to challenge engineering materials maker Rogers' board -sources
RE
03.02.Insider Sell: Salesforce
MT
02.02.Insider Sell: Salesforce
MT
01.02.Insider Sell: Salesforce
MT
01.02.Private Job Creation Slows in January, Driven Lower by Weather Disruptions, ADP Says
MT
01.02.Rootstock Software Supports Launch of 'The Root Group'
AQ
01.02.North American Morning Briefing: Stock Futures Drop Ahea..
DJ
31.01.Insider Sell: Salesforce
MT
31.01.Software AG grows strongly - cost-cutting program due to weak margin
DP
31.01.Salesforce Com : Here's How Your Field Service Team Can Fix Problems Before They Happen
PU
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SALESFORCE.COM, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2023 31 049 Mio - 28 612 Mio
Nettoergebnis 2023 -97,3 Mio - -89,7 Mio
Nettoliquidität 2023 4 060 Mio - 3 741 Mio
KGV 2023 -9 398x
Dividendenrendite 2023 -
Marktwert 170 Mrd. 170 Mrd. 156 Mrd.
Marktwert / Umsatz 2023 5,33x
Marktwert / Umsatz 2024 4,62x
Mitarbeiterzahl 73 541
Streubesitz 95,7%
Chart SALESFORCE.COM, INC.
Dauer : Zeitraum :
Salesforce.com, Inc. : Chartanalyse Salesforce.com, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SALESFORCE.COM, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 53
Letzter Schlusskurs 171,04 $
Mittleres Kursziel 195,36 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 14,2%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Marc Russell Benioff Chairman & Co-Chief Executive Officer
Bret Steven Taylor Vice Chairman & Co-Chief Executive Officer
Amy E. Weaver Co-President & Chief Financial Officer
Brian Millham Co-President & Chief Operating Officer
Srinivas Tallapragada Co-President & Chief Engineering Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
SALESFORCE.COM, INC.29.00%169 501
CLOUDFLARE, INC.31.45%19 530
DYNATRACE, INC.23.26%13 646
KINGDEE INTERNATIONAL SOFTWARE GROUP COMPANY LIMITED11.71%8 279
NUTANIX, INC.13.32%6 728
QUALYS, INC.9.57%4 671