Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

QIAGEN N.V.

(A2DKCH)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Qiagen hebt Jahresziele wieder an - Überraschend starkes Quartal

04.11.2021 | 14:18

(neu: Aussagen aus der Konferenz, Analysten und Kurs)

VENLO (dpa-AFX) - Nach der Senkung der Prognose im Juli wird der Diagnostikkonzern Qiagen nun wieder zuversichtlicher für 2021. Grund ist ein überraschend starkes drittes Quartal, indem der Umsatz mit Covid-19-Tests weniger stark zurückging als gedacht. Dagegen übertreffen Produkte wie etwa der Tuberkulosetest Quantiferon und bestimmte Analysegeräte die ursprünglichen Planungen des Managements. Die Börse beschäftigen derweil noch die Spekulationen um ein mögliches Zusammengehen mit dem größeren französischen Wettbewerber Biomerieux. Finanzchef Roland Sackers wich am Donnerstag Fragen dazu aus.

Grundsätzlich sei das Unternehmen seinen Aktionären immer verpflichtet, die eigene Lage regelmäßig zu bewerten und bei möglichen Gesprächen mit Interessenten alle Optionen zu prüfen, sagte Sackers. Die Nachrichtenagentur Bloomberg hatte am Vortag unter Berufung auf informierte Kreise über erste Kontakte mit Biomerieux berichtet. Die Gespräche sollen aber noch in einem frühen Stadium sein.

Im vergangenen Jahr war die Übernahme von Qiagen durch den US-Laborausrüster Thermo Fisher Scientific am Widerstand der Aktionäre des Dax-Konzerns gescheitert. Seitdem kochen öfter Spekulationen um neue Interessenten hoch. An der Börse hatte die Aktie nach den Gerüchten um Biomerieux am Vortag ein weiteres Hoch seit dem Jahr 2000 erklommen, nach der Prognoseanhebung war es nachbörslich ebenfalls deutlich hoch gegangen. Am Donnerstag lag das Papier zuletzt aber mit 2,5 Prozent im Minus. Das Geschäft des Diagnostikkonzerns habe ein starkes Fundament, lobte hingegen Analyst Falko Friedrichs in einer Studie.

Für das Gesamtjahr sagt das Management nun einen Umsatzanstieg gerechnet zu konstanten Wechselkursen um mindestens 15 Prozent voraus. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis je Aktie (EPS) soll dabei abseits von Wechselkurseffekten mindestens 2,48 Dollar erreichen. Im Sommer hatte Qiagen das Umsatzziel auf mindestens zwölf Prozent gekürzt und den bereinigten Gewinn je Aktie auf mindestens 2,42 Dollar.

Allerdings rechnet Qiagen mit einem schwächeren Schlussquartal. Erwartet wird währungsbereinigt ein Umsatzrückgang von rund neun Prozent im Vergleich zum Vorjahresviertel, das pandemiebedingt stark ausgefallen war. Das bereinigte Ergebnis je Aktie soll - ebenfalls gerechnet zu konstanten Wechselkursen - bei mindestens 0,60 Dollar herauskommen nach 0,68 Dollar ein Jahr zuvor.

Nicht ausgeschlossen ist laut Sackers, dass Qiagen auch im Schlussquartal die eigenen Ziele übertrifft, sollte die Pandemie weiter wie zuletzt Schub geben. "Wir fahren aktuell aber einen bewusst konservativen Ansatz, damit wir zumindest nicht negativ überrascht werden", sagte der Manager. Denn schon einmal hatte sich Qiagen verschätzt und den Bedarf an Corona-Tests zu hoch vorhergesagt - daher hatte das Management um Sackers und Konzernchef Thierry Bernard vor rund vier Monaten zurückrudern müssen.

Auch jetzt mache der im internationalen Vergleich sehr unterschiedliche Verlauf der Pandemie eine genaue Prognose sehr schwierig, erläuterte der Finanzchef. Qiagen verkauft unter anderem eigene PCR-Tests sowie Probenvorbereitungen für andere Hersteller von Covid-19-Tests und galt daher als Krisengewinner. Die Tests wurden zuletzt mit den fortschreitenden Impfkampagnen jedoch seltener nötig.

Hoffnungen setzt das Unternehmen nun auch auf einige neue Produkte, wie etwa ein Testpanel, mit dem in Labors abgeklärt werden kann, ob der Patient an Covid-19 erkrankt ist oder an einer Grippe. Solche stärker differenzierten Testformate dürften laut Sackers in Zukunft wichtiger werden.

Im vergangenen Quartal hatte Qiagen sowohl die eigenen Erwartungen als auch die der Analysten übertroffen. Von Juli bis September erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 535 Millionen Dollar (461,4 Mio Euro), das waren elf Prozent mehr als vor einem Jahr. Währungseffekte herausgerechnet betrug das Plus zehn Prozent. In der Produktgruppe mit Covid-Bezug ging der Erlös wechselkursbereinigt um vier Prozent auf 159 Millionen Dollar zurück, der mit Covid-Testkits sank um mehr als ein Fünftel. Allerdings war im entsprechenden Vorjahresquartal der Testverkauf wegen damals noch fehlender Impfungen auch sehr hoch gewesen.

Dagegen stieg im vergangenen Quartal der Erlös in der Produktgruppe ohne Covid-Bezug um 17 Prozent. Noch deutlich höhere Zuwächse verzeichnete der Konzern neben dem Quantiferon-Tuberkulose-Test mit dem Analysegerät NeuModDx und in der Gen-Sequenzierung. Der bereinigte Gewinn je Aktie blieb stabil bei 0,58 Dollar. Unter dem Strich stieg der Gewinn um ein Vielfaches auf 133 Millionen Dollar. Im Vorjahr hatte die Firma lediglich 17 Millionen Dollar verdient.

Für das Management sind die Zahlen eine Bestätigung des aktuellen Kurses: Zwar gilt Qiagen wegen seiner Corona-Tests als Krisengewinner; aktuell liegt das Augenmerk des Vorstands aber auf den Produktgruppen ohne Covid-19-Bezug. Hierher soll maßgeblich das künftige Wachstum in Post-Pandemie-Zeiten kommen. So rechnet sich Qiagen laut Sackers beispielsweise jeweils achtstellige Umsatzbeiträge aus neuen Testvorrichtungen auf Meningitis und Erreger von Magen-Darm-Erkrankungen aus.

Durch den starken Geschäftsverlauf sitzt Qiagen inzwischen auf einem hohen Geldbestand, die freien Barmittel verdreifachten sich fast in den ersten neun Monaten auf über 300 Millionen Dollar. Qiagen will die Gelder wie in der Vergangenheit für Investitionen und weitere Aktienrückkäufe verwenden. Zugleich bekräftigte der Finanzvorstand frühere Aussagen, wonach sich das Unternehmen selbst nach Übernahmezielen umsieht. Dabei gehe es um ergänzende Zukäufe./tav/lew/jha/


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu QIAGEN N.V.
06:05WOCHENVORSCHAU : Termine bis 10. Februar 2022
DP
27.01.Human Rights Campaign und Bloomberg würdigen QIAGENs Engagement im Bereich LGBTQ+- und ..
BU
27.01.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 09. Februar 2022
DP
26.01.SARTORIUS IM FOKUS : Corona-Gewinner setzt auf Geschäft abseits der Pandemie
DP
25.01.LABORVERBAND : Jeder dritte Test positiv - Auslastung 95 Prozent
DP
25.01.QIAGEN rüstet im Auftrag von US-Bundesbehörde lokale Gesundheitslabore mit digitalem PC..
BU
25.01.QIAGEN schließt US-Bundesvertrag zur Ausstattung lokaler Gesundheitsbehörden mit QIAcui..
CI
19.01.Aktien Frankfurt Schluss: Nicht wirklich erholt
DP
19.01.MÄRKTE EUROPA/Sehr volatil - Richemont und Burberry überzeugen
DJ
19.01.XETRA-SCHLUSS/DAX schließt nach Berg- und Talfahrt etwas fester
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu QIAGEN N.V.
27.01.QIAGEN's Commitment to LGBTQ+ and Gender Equality Recognized by Human Rights Campaign a..
BU
25.01.QIAGEN Completes U.S. Federal Contract to Equip Local Public Health Authorities with QI..
BU
25.01.QIAGEN Completes U.S. Federal Contract to Equip Local Public Health Authorities with QI..
CI
21.01.QIAGEN N : Earnings Document
PU
19.01.Qiagen N.V Launched Higher on M&A Chatter
MT
19.01.QIAGEN N : supports young biotechnology and pharma companies by announcing winners of firs..
PU
19.01.QIAGEN N.V. to release results for Q4 2021 and Full-Year of 2021
BU
18.01.QIAGEN Launches QIAwave Portfolio of Environmentally Friendly Products
BU
18.01.QIAGEN Launches QIAwave Portfolio of Environmentally Friendly Products
CI
17.01.ANALYST RECOMMENDATIONS : Admiral, Hiscox, National Grid, Qiagen, Unilever...
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu QIAGEN N.V.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 2 198 Mio - 1 971 Mio
Nettoergebnis 2021 473 Mio - 424 Mio
Nettoverschuldung 2021 941 Mio - 844 Mio
KGV 2021 22,6x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 10 745 Mio 10 745 Mio 9 637 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 5,32x
Marktkap. / Umsatz 2022 5,45x
Mitarbeiterzahl 6 000
Streubesitz 97,8%
Chart QIAGEN N.V.
Dauer : Zeitraum :
Qiagen N.V. : Chartanalyse Qiagen N.V. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends QIAGEN N.V.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 14
Letzter Schlusskurs 47,33 $
Mittleres Kursziel 57,79 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 22,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Thierry Bernard Chief Executive Officer & Managing Director
Roland Sackers Vice President-Finance
Lawrence A. Rosen Chairman-Supervisory Board
Barthold Piening Senior Vice President & Head-Global Operations
Metin Colpan Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
QIAGEN N.V.-14.70%10 745
MODERNA, INC.-41.48%60 258
LONZA GROUP AG-19.46%48 939
IQVIA HOLDINGS INC.-17.77%44 321
SEAGEN INC.-20.50%22 475
ICON PUBLIC LIMITED COMPANY-17.13%20 892