Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

PFIZER, INC.

(852009)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

ROUNDUP 4: Merkel gegen Patentfreigabe bei Corona-Impfstoff

09.05.2021 | 10:36

(Neu: Weitere Details)

PORTO (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich nach dem EU-Gipfel klar gegen eine Freigabe von Patenten auf Corona-Impfstoffe ausgesprochen. Das sei nicht die Lösung, um mehr Menschen Impfstoff zur Verfügung zu stellen, sagte die CDU-Politikerin am Samstag. "Ich glaube, dass wir die Kreativität und die Innovationskraft der Unternehmen brauchen." Dazu gehöre Patentschutz. Damit wandte sie sich gegen einen Vorstoß von US-Präsident Joe Biden.

Die EU insgesamt sieht darin keine "Wunderlösung", wie Ratschef Charles Michel sagte. Wichtig sei, Impfstoff-Exporte zuzulassen. Gemeint sind mit diesem Hinweis auch die USA, die ihren heimischen Impfstoff vorrangig selbst behalten. Biden hatte Ende April bekräftigt, dass zunächst jeder Amerikaner Zugang haben solle.

Seit Tagen tobt eine politische Debatte über die Lockerung von Impfstoffpatenten, die ärmere Länder seit langem fordern und die Biden diese Woche überraschend unterstützte. Auch Papst Franziskus sprach sich dafür aus. Denn in ärmeren Ländern sind erst sehr wenige Menschen gegen Covid-19 geimpft. Ohne Patente könnten weitere Hersteller ohne Lizenzgebühren produzieren. Dagegen stemmen sich die Pharmafirmen, die die Rechte besitzen.

Merkel sagte, es gehe um die Frage, wie man möglichst schnell zu möglichst viel Impfstoff für Menschen auf der ganzen Welt komme. Dazu würden zumindest von den deutschen Unternehmen rasch Lizenzen für die Produktion im Ausland vergeben. Das Problem sei nicht, "dass jemand auf seinem Patent sitzt". Es gehe darum, hochwertigen Impfstoff herzustellen.

Der Mainzer Hersteller Biontech wandte sich am Samstag mit ähnlichen Argumenten gegen die Patentfreigabe, bot aber Preisvorteile für arme Länder. Diese würden "zu einem nicht gewinnorientierten Preis" versorgt, versicherte eine Sprecherin. Patente seien "nicht der begrenzende Faktor für die Produktion oder Versorgung mit unserem Impfstoff". Die Herstellung sei komplex. Wenn Anforderungen nicht erfüllt seien, könnten Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit leiden. EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen kündigte EU-Unterstützung zum Aufbau von Impfstofffabriken unter anderem in Afrika an.

Auch der französische Präsident Emmanuel Macron sagte, Problem seien nicht fehlende Patente, sondern Produktion und Exportschranken. Die EU ist nach eigenen Angaben derzeit die einzige demokratische Region, die in großem Maßstab Corona-Impfstoff exportiert. Mehr als 200 Millionen Dosen seien aus der EU ausgeführt worden - in etwa dieselbe Liefermenge wie innerhalb der Union.

An dem EU-Gipfel in der portugiesischen Küstenstadt Porto nahm Merkel per Videoschalte teil. Hauptthema war eigentlich die Stärkung sozialer Rechte und das Bekenntnis zu einem gerechten Aufschwung mit guten Jobs nach der Corona-Krise. Dazu hatten die EU-Staaten am Freitag mit Gewerkschaften und Arbeitgeberverbänden eine Verpflichtungserklärung unterzeichnet.

Diese enthält konkrete Ziele, um die soziale Lage bis 2030 spürbar zu verbessern. Die Beschäftigungsquote soll steigen, mehr Arbeitnehmer sollen fortgebildet und Armut soll reduziert werden. Am Samstag stellten sich die Staats- und Regierungschefs in einer eigenen "Erklärung von Porto" ebenfalls grundsätzlich hinter diese Ziele.

Am Nachmittag schalteten sich die Staats- und Regierungschefs in einem Videogipfel mit dem indischen Ministerpräsidenten Narendra Modi zusammen. Dabei wurde der Neustart von Verhandlungen über Handels- und Investitionsabkommen vereinbart. Zudem sagte die EU den Schulterschluss mit Indien im Kampf gegen Covid-19 zu, wie Ratschef Michel sagte. Denn die Corona-Lage in Indien ist weiter dramatisch. Am Samstag meldeten die Behörden erstmals mehr als 4000 Corona-Tote binnen 24 Stunden und mehr als 400 000 Ansteckungen.

In Porto ging es auch erneut um die EU-Beziehungen zu Russland. Tschechiens Ministerpräsident Andrej Babis forderte nach eigenen Angaben die übrigen EU-Staaten auf, "die Ausweisung von zumindest einem russischen Diplomaten" zu erwägen. Hintergrund: Nach tschechischen Erkenntnissen sollen russische Agenten in die Explosion eines Munitionslagers mit zwei Todesopfern 2014 in Tschechien verwickelt gewesen sein. Moskau bestreitet dies./vsr/DP/zb


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BIONTECH SE -0.83%212.42 verzögerte Kurse.160.57%
MODERNA, INC. -1.62%199.19 verzögerte Kurse.90.67%
PFIZER, INC. -1.70%38.81 verzögerte Kurse.5.43%
Alle Nachrichten zu PFIZER, INC.
20.06.Die Schlagzeilen der Sonntagspresse vom Sonntag, 20. Juni 2021
AW
18.06.ISRAEL : Tauschen eine Million Impfdosen mit Palästinensern aus
DP
18.06.GlobeNewswire/BioNTech gibt Dosierung des ersten Patienten mit fortgeschritte..
DJ
18.06.Hälfte der Bürger mindestens einmal gegen Corona geimpft
DP
18.06.SPAHN : Jeder zweite Bundesbürger mit erster Corona-Impfung
DP
17.06.CORONA-BLOG/Portugal erlässt kurzfristig neue Corona-Einschränkungen für Liss..
DJ
17.06.CORONA-BLOG/Deutschland hebt Einreisebeschränkungen für Geimpfte aus Drittsta..
DJ
17.06.CORONA-BLOG/Neue Corona-Varianten hinter Anstieg der Infektionszahlen in Mosk..
DJ
17.06.USA investieren 3,2 Milliarden in Entwicklung antiviraler Medikamente
DP
17.06.CORONA-BLOG/Erstmals seit Februar mehr als 10.000 Neuinfektionen in Großbrita..
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu PFIZER, INC.
06:24Switzerland To Begin COVID-19 Vaccinations For Ages 12 To 15
MT
06:00NZ regulator approves Pfizer vaccine for 12-15 year olds
RE
20.06.PFIZER  : Ontario reports 318 new cases of COVID-19 as province prepares for Pfi..
AQ
20.06.Philippines seals biggest COVID-19 vaccine order yet, for 40 mln Pfizer doses
RE
20.06.Philippines seals deal for 40 mln Pfizer/BioNTech COVID-19 doses
RE
20.06.Philippines' vaccine procurement chief confirms supply agreement with pfizer-..
RE
20.06.Philippines signs deal for 40 mln Pfizer/BioNTech vaccine doses - report
RE
20.06.Philippine government has signed a supply deal for 40 million doses of pfizer..
RE
19.06.PFIZER  : Quebec pauses Pfizer shots at walk-in clinics for several days over de..
AQ
19.06.PFIZER  : Aussie MP Hails Zimbabwe's Covid-19 Vaccination Campaign
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 72 838 Mio - 61 319 Mio
Nettoergebnis 2021 17 466 Mio - 14 704 Mio
Nettoverschuldung 2021 26 268 Mio - 22 114 Mio
KGV 2021 13,2x
Dividendenrendite 2021 4,06%
Marktkapitalisierung 217 Mrd. 217 Mrd. 183 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 3,34x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,94x
Mitarbeiterzahl 78 500
Streubesitz 59,2%
Chart PFIZER, INC.
Dauer : Zeitraum :
Pfizer, Inc. : Chartanalyse Pfizer, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends PFIZER, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 24
Mittleres Kursziel 42,34 $
Letzter Schlusskurs 38,81 $
Abstand / Höchstes Kursziel 36,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 9,10%
Abstand / Niedrigstes Ziel -7,24%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Albert Bourla Chairman, Chief Executive & Operating Officer
Frank A. D'Amelio Chief Financial Officer & EVP-Global Supply
Mikael Dolsten Chief Scientific Officer & Research President
Lidia L. Fonseca Executive VP, Chief Digital & Technology Officer
Aida Habtezion Chief Medical Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
PFIZER, INC.5.43%217 246
JOHNSON & JOHNSON2.92%426 557
ROCHE HOLDING AG12.70%325 803
NOVARTIS AG2.47%208 642
ABBVIE INC.5.57%199 795
ELI LILLY AND COMPANY29.44%198 668