Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

PFIZER, INC.

(852009)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

CORONA-BLOG/Lambrecht : Keine Pläne für Restauranteinlass nur für Geimpfte

04.08.2021 | 12:15

Die aktuellen Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie in kompakter Form:

Lambrecht: Keine Pläne für Restauranteinlass nur für Geimpfte 

Die Bundesregierung plant laut Justizministerin Christine Lambrecht (SPD) derzeit nicht, Hotels und Restaurants vorzuschreiben, künftig nur noch Geimpfte zu bewirten. "Die Bundesregierung hat einen solchen Plan nicht vorgelegt, nicht vorgestellt, nicht diskutiert", sagte Lambrecht. "Deswegen kann ich dazu nicht Stellung nehmen, denn mir ist dieser Plan nicht bekannt." Die Vertragsfreiheit erlaube es Hotel- und Restaurantbetreibern, Einschränkungen vorzunehmen. Seitens der Regierung lägen aber "keine Pläne dieser Art auf dem Tisch". Diskutiert werde in der Regierung allerdings über die Frage, ob Corona-Tests für alle, die sich impfen lassen könnten, weiterhin von der Allgemeinheit bezahlt werden sollten, nachdem alle ein Impfangebot erhalten hätten.

Bericht: Reguläre US-Zulassung für Biontech/Pfizer-Impfstoff im September erwartet 

Das Mainzer Unternehmen Biontech und sein US-Partner Pfizer könnten in den USA einem Medienbericht zufolge Anfang September eine reguläre Zulassung für ihren bislang per Notfallzulassung genehmigten Corona-Impfstoff bekommen. Wie die "New York Times" am Dienstag berichtete, hat sich die Zulassungsbehörde FDA eine "inoffizielle Frist" gesetzt, bis zum Tag der Arbeit am 6. September, einem gesetzlichen Feiertag, endgültig grünes Licht zu geben.

FDP und Grüne kritisieren Schleierfahndung wegen Corona-Tests 

FDP und Grüne im Bundestag haben die Schleierfahndung im grenznahen Raum zur Überprüfung der allgemeinen Testpflicht kritisiert. "Die Bundesregierung überfällt wieder einmal in Wegelagerermanier die deutschen Urlauber mit einer neuen Einreiseverordnung", sagte FDP-Fraktionsvize Stephan Thomae der Zeitung "Welt" vom Mittwoch. Fahrzeugkontrollen könnten lediglich dann vorgenommen werden, wenn konkrete Hinweise den Verdacht rechtfertigten, dass Einreisebestimmungen wie die Corona-Testpflicht missachtet werden.

Studie: Infektionsrisiko bei vollständig Geimpften um zwei Drittel niedriger 

Vollständig gegen Covid-19 Geimpfte haben laut einer britischen Studie ein deutlich geringeres Risiko, sich mit dem Coronavirus anzustecken als Ungeimpfte. Der am Mittwoch veröffentlichten Studie zufolge liegt die Wahrscheinlichkeit, dass ein Geimpfter positiv auf das Coronavirus getestet wird, bei einem Drittel gegenüber Ungeimpften. Geringer war demnach auch die Wahrscheinlichkeit, dass ein Corona-Infizierter mit vollständigem Impfschutz weitere Menschen ansteckt. Die Forscher vom Imperial College London untersuchten zwischen Ende Juni und Mitte Juli insgesamt knapp 100.000 Proben von englischen Studienteilnehmern. Ihrer Analyse zufolge infizierte sich im Untersuchungszeitraum einer von 160 Probanden mit dem Coronavirus. Die sogenannte Prävalenzrate lag demnach bei den Ungeimpften bei 1,21 Prozent, bei vollständig Geimpften bei 0,4 Prozent.

Immer mehr Unternehmen rechnen auch nach Corona mit deutlich mehr Homeoffice 

Die Corona-Pandemie hat die Arbeitswelt schon nachhaltig verändert: Einer aktuellen ZEW-Umfrage zufolge rechnen sehr viele Unternehmen in der Informationswirtschaft und im Verarbeitenden Gewerbe mit deutlich mehr Homeoffice nach Corona. "Dabei ist nicht nur der Anteil an Unternehmen mit langfristigen Homeoffice-Plänen gewachsen, sondern auch der Anteil an Beschäftigten, die solche Angebote in der Zeit nach Corona voraussichtlich in Anspruch nehmen werden", erklärte am Mittwoch Daniel Erdsiek vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW). Der Umfrage zufolge planten im Juni vergangenen Jahres 64 Prozent der Betriebe in der Informationswirtschaft, ihren Mitarbeitern auch nach der Pandemie die Arbeit im Homeoffice zu ermöglichen - im Juni 2021 waren es bereits 74 Prozent.

Schulleiter erwarten zum Thema Impfen heftige Konflikte mit Eltern und Schülern 

Eine Zunahme der Corona-Impfungen in der Gruppe der Zwölf- bis 17-Jährigen wird nach Einschätzung der deutschen Schulleiter zu zahlreichen Konflikten zwischen Lehrern, Eltern und Schülern führen. "Natürlich wird es im Alltag heftige Diskussionen geben. Darauf müssen sich die Lehrkräfte einstellen", sagte die Vorsitzende des Allgemeinen Schulleitungsverbands Deutschland, Gudrun Wolters-Vogeler, den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Zu erwarten seien Konflikte um die Frage, "ob Impfungen notwendig sind und ob Elternrechte übergangen werden". Zudem werde es "Debatten mit Kindern geben, die Impfungen vielleicht ablehnen oder unbedingt haben wollen", sagte Wolters-Vogeler weiter.

Brinkhaus wirbt für Corona-Impfungen von Schülern 

Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) hat für die Impfungen von Schülern geworben. Brinkhaus sagte im Deutschlandfunk laut dem Sender, es müsse eine Balance gefunden werden zwischen medizinischer Vorsicht und dem Wunsch nach normalem Unterricht. Die Entscheidung aber liege bei den Eltern. Der CDU-Politiker betonte, dass es momentan besser sei, für Impfungen zu werben als eine Impfpflicht anzustreben.

Hausärzte-Chef fordert Präsenzunterricht auch für ungeimpfte Kinder 

Der Chef des Hausärzteverbandes, Ulrich Weigeldt, hat die Bundesländer aufgefordert, allen Familien nach den Sommerferien einen sicheren Schulstart auch für ungeimpfte Kinder und Jugendliche mit Präsenzunterricht zu ermöglichen. "Eines muss klar sein: Es darf unter keinen Umständen nur die beiden Optionen 'Impfung' oder 'Homeschooling' geben - die Politik muss mehr liefern, das haben die Kinder und Jugendlichen nach dieser entbehrungsreichen Zeit verdient", sagte Weigeldt der Rheinischen Post. In den Arztpraxen sei in den kommenden Wochen mit deutlich mehr Nachfragen verunsicherter Eltern zu rechnen. "Sicherlich werden die Nachfragen, auch durch die Diskrepanz in der öffentlichen Diskussion, zunehmen", sagte Weigeldt.

Neue Höchstwerte bei Infektionszahlen nach Corona-Massentests in China 

China hat nach Massentests zur Eindämmung eines Corona-Infektionsherdes neue Höchststände bei der Zahl der Neuinfektionen gemeldet. Wie die Gesundheitsbehörden am Mittwoch mitteilten, wurde das Virus binnen eines Tages bei 71 Menschen nachgewiesen, der höchste Wert seit Januar. Die neuen Infektionsfälle gehen nach Einschätzung der chinesischen Gesundheitsbehörden auf einen Infektionsherd in der ostchinesischen Metropole Nanjing zurück, wo inzwischen Einschränkungen für hunderttausende Menschen gelten.

EU-Kommissionspräsidentin sieht Europa gut für mögliche Drittimpfungen gerüstet 

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sieht Europa gut für mögliche Drittimpfungen gegen das Coronavirus gerüstet. "Wir haben bei Biontech 1,8 Milliarden Dosen bis zum Jahr 2023 bestellt", sagte sie den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland. "Das ist der größte Anschlussauftrag weltweit und reicht für mögliche Auffrischungsimpfungen in der EU und Anpassungen an mögliche neue Virusvarianten." Trotz aller Anlaufprobleme habe sich die europäische Strategie der gemeinsamen Beschaffung als richtig erwiesen. In kaum einer Region der Erde seien mittlerweile so viele Menschen durch eine Impfung geschützt wie unter den 440 Millionen EU-Bürgern.

Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 18,5 

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen ist erneut gestiegen und liegt nun bei 18,5 (Vorwoche: 15,0). Wie das Robert-Koch-Institut am Mittwochmorgen unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter mitteilte, wurden binnen 24 Stunden 3.571 Neuinfektionen sowie 25 (21) weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 registriert. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist ein wesentlicher Maßstab für die Verschärfung oder Lockerung von Corona-Auflagen. Sie gibt die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche an.

Kontakt zu den Autoren: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/ank/mgo

(END) Dow Jones Newswires

August 04, 2021 06:14 ET (10:14 GMT)

Alle Nachrichten zu PFIZER, INC.
24.09.Walmart und Sam's Club verabreichen COVID-19 Auffrischungsimpfungen von Pfizer
MT
24.09.Biden ruft Berechtigte in USA zu Corona-Auffrischungsimpfungen auf
DP
24.09.Aktien schwanken zur Mittagszeit, Immobilien und Technologie gehören zu den schlechtest..
MT
24.09.MITTAGSBERICHT : US-Aktien schwanken, Immobilien und Technologie gehören zu den schlechtes..
MT
24.09.CORONA-BLOG/STIKO : Impfung gegen Coronavirus und Grippe kann zeitgleich erfolgen
DJ
24.09.Mexiko verwendet für gefährdete Kinder nur Pfizer-BioNTech
MT
24.09.CDC empfiehlt Auffrischungsimpfungen des Impfstoffs COVID-19 von Pfizer-BioNTech für äl..
MT
24.09.Walgreens-Filialen bieten ab sofort COVID-19 Booster-Dosen von Pfizer an
MT
24.09.CORONA-BLOG/REGIERUNG : Zu früh für Entwarnung bei Corona-Zahlen
DJ
24.09.CORONA-BLOG/Frankreich ab Sonntag kein Hochrisikogebiet mehr
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu PFIZER, INC.
25.09.PFIZER : Israel says US booster plan supports its own aggressive push
AQ
25.09.AP NEWS IN BRIEF AT 12 : 04 a.m. EDT
AQ
25.09.PFIZER : Guest lineups for the Sunday news shows
AQ
24.09.ADRs End Lower; WPP, BioNTech Among Companies Actively Trading
DJ
24.09.SCHOOL DISRUPTION, 'LONG COVID,' ALL : Tam
AQ
24.09.PFIZER : OPKO Health Get FDA Extension for Review of Somatrogon Biologics License Applicat..
MT
24.09.Pfizer and OPKO Announce Extension of U.S. FDA Review of Biologics License Application ..
CI
24.09.PFIZER : Residents of Saugeen First Nation given expired COVID-19 Pfizer vaccine for weeks
AQ
24.09.WALMART : Sam's Club to Administer Pfizer COVID-19 Booster Shots
MT
24.09.MODERNA : U.S. administers 388.6 mln doses of COVID-19 vaccines - CDC
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu PFIZER, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 81 115 Mio - 69 223 Mio
Nettoergebnis 2021 18 438 Mio - 15 734 Mio
Nettoverschuldung 2021 28 980 Mio - 24 731 Mio
KGV 2021 13,0x
Dividendenrendite 2021 3,59%
Marktkapitalisierung 246 Mrd. 246 Mrd. 210 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 3,39x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,97x
Mitarbeiterzahl 78 500
Streubesitz 59,3%
Chart PFIZER, INC.
Dauer : Zeitraum :
Pfizer, Inc. : Chartanalyse Pfizer, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends PFIZER, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 20
Letzter Schlusskurs 43,94 $
Mittleres Kursziel 45,19 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 2,84%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Albert Bourla Chairman, Chief Executive & Operating Officer
Frank A. D'Amelio Chief Financial Officer & EVP-Global Supply
Mikael Dolsten Chief Scientific Officer & Research President
Lidia L. Fonseca Executive VP, Chief Digital & Technology Officer
Aida Habtezion Chief Medical Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
PFIZER, INC.20.05%246 358
JOHNSON & JOHNSON4.44%432 675
ROCHE HOLDING AG10.16%321 605
NOVO NORDISK A/S50.45%231 485
ELI LILLY AND COMPANY37.22%210 037
ABBVIE INC.-0.07%189 211