Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MODERNA, INC.

(A2N9D9)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

CORONA-BLOG/EMA genehmigt Moderna-Produktionsausbau in den USA

30.07.2021 | 19:47

Die aktuellen Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie in kompakter Form:

EMA genehmigt Moderna-Produktionsausbau in den USA 

Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) hat den Ausbau der US-Produktion von Inhaltsstoffen des Corona-Impfstoffs von Moderna für den europäischen Markt genehmigt. Die Entscheidung dürfte "erhebliche" Auswirkungen auf die Versorgung mit dem Vakzin in der EU haben, wie die Behörde mitteilte. "Im dritten Quartal 2021 wird die US-Lieferkette 40 Millionen Dosen des Impfstoffs für den europäischen Markt bereitstellen", erklärte die EMA.

Frankreich meldet einen Fall von Myokarditis bei Jugendlichen nach Corona-Impfung 

Rund sechs Wochen nach Beginn der Corona-Impfungen für Kinder und Jugendliche zwischen zwölf und 17 Jahren in Frankreich ist in dem Land nur ein Fall von Herzmuskelentzündung (Myokarditis) nach einer Corona-Impfung gemeldet worden. Dies gab am Freitag die französische Arzneimittelbehörde ANSM bekannt. Bei fast 2,4 Millionen Geimpften in dieser Altersgruppe seien insgesamt 66 Fälle schwerer Nebenwirkungen registriert worden. Bisher wurde in Frankreich in dieser Altersgruppe ausschließlich der Impfstoff von Biontech/Pfizer verabreicht, seit Mittwoch ist auch das Vakzin von Moderna für Kinder und Jugendliche zugelassen. Myokarditis ist bereits als sehr seltene Nebenwirkung des Biontech/Pfizer-Impfstoffs bei Erwachsenen und jungen Männern bekannt.

Südafrika gilt ab Sonntag nicht mehr als Corona-Virusvariantengebiet 

Südafrika wird ab Sonntag nicht mehr als Virusvariantengebiet eingestuft. Die auch in Deutschland vorherrschende Delta-Variante des Coronavirus habe die Beta-Variante dort mittlerweile weitgehend verdrängt, begründete ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums die Entscheidung. Südafrika gilt jetzt als Hochrisikogebiet. Mit dieser Herabstufung entfalle das Beförderungsverbot, erklärte das Ministerium. Zudem ändern sich die Quarantänevorgaben.

Theaterbesuch am Broadway künftig nur noch für geimpfte Zuschauer möglich 

Das weltberühmte New Yorker Theaterviertel Broadway will sich mit strikten Maßnahmen vor Corona-Infektionen schützen: Wie der Branchenverband Broadway League mitteilte, müssen alle Zuschauer künftig vollständig gegen das Coronavirus geimpft sein und eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Auch für Darsteller, Bühnenmitarbeiter und das Theaterpersonal gilt demnach eine Impfpflicht. Die neuen Regelungen sollen zunächst bis Ende Oktober an allen 41 Broadway-Theatern gelten. Eine Ausnahme macht der Branchenverband bei Kindern unter zwölf Jahren sowie bei Menschen mit einer Krankheit oder einer tiefen religiösen Überzeugung, die eine Impfung unmöglich macht. Diese Gäste müssen einen Nachweis und einen negativen Corona-Test vorlegen, um in den Genuss der Shows zu kommen.

Kombiimpfung wirksamer als zweimalige Gabe von Astrazeneca 

Die kombinierte Impfung mit den Wirkstoffen von Astrazeneca sowie Biontech/Pfizer ist wirksamer als die zweimalige Gabe des Astrazeneca-Impfstoffs. Bei der Kreuzimpfung ist die Antikörperantwort sehr viel stärker ausgeprägt, wie das Helmholtz Zentrum München berichtete. Gemeinsam mit Forschenden der Technischen Universität München, des Universitätsklinikums Erlangen und des Universitätsklinikums Köln untersuchten die Helmholtz-Wissenschaftler die Immunreaktion bei einer Kombinationsimpfung anhand der Blutproben von rund 500 Teilnehmern. Diese erhielten neun Wochen nach ihrer ersten Corona-Schutzimpfung mit dem Vakzin von Astrazeneca eine zweite Impfung mit dem mRNA-Vakzin von Biontech/Pfizer.

Bundespolizei stellte 180.000 Verstöße gegen Einreiseregeln fest 

Die Bundespolizei hat bei Kontrollen seit Anfang des Jahres rund 180.000 Verstöße gegen die Corona-Vorgaben registriert. Das teilte die Behörde dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel mit. Demnach hat die Bundespolizei zwischen Mitte Januar und Ende Juli an den Land-, Luft- und Seegrenzen bei rund fünf Millionen Menschen überprüft, ob sie sich an die Regeln der Corona-Einreiseverordnung gehalten haben. In 138.851 Fällen stellten sie laut den Angaben Verstöße gegen die Pflicht zur Anmeldung der Einreise fest, die digital oder auf Papier erfolgen kann. In 40.990 Fällen hielten sich die Einreisenden nicht an die Pflicht zum Nachweis eines negativen Corona-Tests, einer Impfung oder einer Genesenenbescheinigung.

Delta-Variante des Coronavirus breitet sich in China aus 

Ein Corona-Hotspot in der ostchinesischen Stadt Nanjing hat sich auf fünf Provinzen ausgebreitet und auch Peking erreicht. Die Gesundheitsbehörden von Nanjing meldeten am Freitag insgesamt 184 Infektionsfälle, landesweit werden mindestens 206 Infektionen mit dem Hotspot in Verbindung gebracht. Zur Eindämmung ordneten die Behörden für hunderttausende Menschen Ausgangsbeschränkungen an.

Ständige Impfkommission plant wohl vorerst keine neue Empfehlung für Jugendliche 

Ungeachtet des massiven Drängens führender Politiker plant die Ständige Impfkommission (Stiko) offensichtlich vorerst keine neue Empfehlung zu Corona-Schutzimpfungen für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren. Solche Forderungen empörten ihn, sagte Kommissionsmitglied Martin Terhardt dem Sender RBB. Er äußerte die Erwartung, dass es eine neue Stiko-Empfehlung in dieser Sache erst in einigen Wochen geben werde. Bisher sei die Datenlage noch nicht ausreichend, um eine Corona-Schutzimpfung für die Zwölf- bis 16-Jährigen allgemein zu empfehlen, bekräftigte Terhardt die bisherige Haltung der Stiko.

FDP will mit Gratiseintritt zur Impfung in Freizeiteinrichtungen locken 

Die FDP hat von der Regierung Maßnahmen zur Erhöhung des Impftempos verlangt. Erreicht werden solle dies unter anderem durch flächendeckenden Einsatz von mobilen Impfteams. "Drive-in-Impfungen oder Impfungen to go" müssten "Standard" werden, heißt es in einem Fünfpunktepapier der FDP-Bundestagsfraktion laut dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Viele Ungeimpfte seien erreichbar, so Fraktionsvize Michael Theurer, "wenn wir die Impfkampagne neu ausrichten". Dazu zählten auch positive Anreize wie Gratiseintritte in Freizeitparks, Stadien oder Museen in Verbindung mit einer Impfung. Um Jüngere zu erreichen, könnten mobile Teams nach den Vorstellungen der FDP gezielt Jugendklubs, Sportplätze oder die Campus der Hochschulen anfahren.

Sächsische Impfkommission gibt generelle Impfempfehlung für Kinder ab zwölf Jahren 

Die Sächsische Impfkommission (SIKO) hat generelle Corona-Impfungen für Kinder ab zwölf Jahren empfohlen. Die Empfehlung gilt ab Sonntag, wie die SIKO am Freitag in Dresden mitteilte. Bisher galt die Empfehlung in Sachsen erst für Kinder ab 16 Jahren. Für Zwölf- bis 15-Jährige wurde die Impfung in dem Bundesland bislang nur bei bestimmten Risikofaktoren und chronischen Krankheiten, die mit einem erhöhten Risiko für einen schweren oder tödlichen Verlauf der Sars-CoV-2-Infektion einhergehen, empfohlen.

Japan weitet Gesundheitsnotstand auf vier weitere Präfekturen aus 

Eine Woche nach Beginn der Olympischen Sommerspiele in Tokio hat die japanische Regierung wegen der rapide steigenden Corona-Infektionszahlen den Gesundheitsnotstand für die Hauptstadtregion und die Präfektur Okinawa verlängert und auf vier weitere Präfekturen ausgedehnt. Der Notstand gelte nun auch für Tokios benachbarte Präfekturen Chiba, Kanagawa und Saitama sowie für Osaka im Westen des Landes, teilte Ministerpräsident Yoshihide Suga am Freitag mit.

Söder sieht seinen Stellvertreter Hubert Aiwanger "auf einem schmalen Grat" 

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ist nach dessen jüngsten Äußerungen zu Corona-Impfungen auf Distanz zu seinem Stellvertreter Hubert Aiwanger gegangen. "Ich mache mir Sorgen um ihn", sagte Söder dem Spiegel. "Er wandelt auf einem schmalen Grat", sagte der CSU-Chef mit Blick auf den Vorsitzenden der Freien Wähler. "Unabhängig davon, dass es in der Sache falsch ist, verstört der Sound der Argumente."

Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 17,0 

Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen steigt weiter. Sie liegt jetzt bei 17,0, wie das Robert-Koch-Institut am Freitag meldete. Eine Woche zuvor hatte sie noch bei 13,2 gelegen. Laut RKI wurden binnen 24 Stunden 2.454 (Vorwoche: 2.089) Corona-Neuinfektionen sowie 30 (34) Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus registriert.

Kontakt zu den Autoren: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/sha

(END) Dow Jones Newswires

July 30, 2021 13:46 ET (17:46 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DJ INDUSTRIAL 0.10%34798 verzögerte Kurse.13.59%
MODERNA, INC. -5.38%430.14 verzögerte Kurse.311.74%
Alle Nachrichten zu MODERNA, INC.
24.09.Biden ruft Berechtigte in USA zu Corona-Auffrischungsimpfungen auf
DP
24.09.Aktien schwanken zur Mittagszeit, Immobilien und Technologie gehören zu den schlechtest..
MT
24.09.MITTAGSBERICHT : US-Aktien schwanken, Immobilien und Technologie gehören zu den schlechtes..
MT
24.09.CDC empfiehlt Auffrischungsimpfungen des Impfstoffs COVID-19 von Pfizer-BioNTech für äl..
MT
24.09.Moderna unterzeichnet COVID-19-Impfstoff-Liefervertrag mit der peruanischen Regierung
MT
24.09.Stiko empfiehlt parallele Corona-und Grippeimpfung
DP
24.09.Stiko spricht keine generelle Booster-Empfehlung für Senioren aus
DP
24.09.AMNESTY : Unfaire Impfstoffverteilung ist Menschenrechtsverletzung
DP
23.09.Stiko empfiehlt Corona-Auffrischungsimpfungen für Immungeschwächte
DP
23.09.KUBAS PRÄSIDENT : Bewohner ärmerer Länder warten auf erste Impfdosis
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu MODERNA, INC.
24.09.INSIDER SELL : Moderna
MT
24.09.MODERNA : COVID SCIENCE-Vaccinated pregnant women pass protective antibodies to babies
RE
24.09.MODERNA : U.S. administers 388.6 mln doses of COVID-19 vaccines - CDC
RE
24.09.MODERNA : U.S. CDC Says 182,958,696 Individuals Have Been Fully Vaccinated Against COVID-1..
RE
24.09.MODERNA : CDC director says boosters needed to protect workers
RE
24.09.Equities Fluctuate Midday as Real Estate, Tech Among Worst Performers
MT
24.09.EXPLAINER : Who's eligible for Pfizer booster shots in US?
AQ
24.09.WALGREENS BOOTS ALLIANCE : Who can get a COVID-19 vaccine booster in the United States?
RE
24.09.MIDDAY REPORT : US Stocks Fluctuate as Real Estate, Tech Among Worst Performers; Digital C..
MT
24.09.US AF : Myths and facts about the vax - debunking common COVID-19 vaccine myths
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu MODERNA, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 20 333 Mio - 17 352 Mio
Nettoergebnis 2021 12 514 Mio - 10 679 Mio
Nettoliquidität 2021 12 947 Mio - 11 048 Mio
KGV 2021 14,5x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 174 Mrd. 174 Mrd. 148 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 7,90x
Marktkap. / Umsatz 2022 7,19x
Mitarbeiterzahl 1 300
Streubesitz 90,3%
Chart MODERNA, INC.
Dauer : Zeitraum :
Moderna, Inc. : Chartanalyse Moderna, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends MODERNA, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 16
Letzter Schlusskurs 430,14 $
Mittleres Kursziel 307,77 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -28,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Stéphane Bancel Chief Executive Officer & Director
Stephen Hoge President
David W. Meline Chief Financial Officer
Noubar B. Afeyan Chairman
Juan Andres Chief Technical Operations & Quality Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
MODERNA, INC.311.74%173 624
LONZA GROUP AG30.56%59 611
IQVIA HOLDINGS INC.46.01%50 128
CELLTRION, INC.-23.54%31 745
SEAGEN INC.-7.88%29 353
PHARMARON BEIJING CO., LTD.79.90%25 236