Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  NASDAQ OMX HELSINKI LTD.  >  Kone Oyj    KNEBV   FI0009013403

KONE OYJ

(KNEBV)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert NASDAQ OMX HELSINKI LTD. - 27.11. 17:29:58
69.62 EUR   +1.34%
26.11.KONE IM FOKUS : Aufzüge und Rolltreppen als Stars der Investitionsgüterbranche
DP
26.11.TÜV stellt 2019 an 4200 Aufzügen gefährliche Mängel fest
DP
25.11.HSBC hebt Ziel für Kone auf 67 Euro - 'Hold'
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Schindler droht Kone bei Thyssen-Aufzugsdeal mit Klagewelle

12.02.2020 | 12:50
ThyssenKrupp steel factory in Duisburg

- von Tom Käckenhoff und Christoph Steitz und Arno Schuetze und Edward Taylor

- von Tom Käckenhoff und Christoph Steitz und Arno Schuetze und Edward Taylor

Der am Bieterrennen nicht beteiligte Schweizer Schindler-Konzern kündigte am Mittwoch an, den finnischen Konkurrenten Kone im Fall eines Zuschlags mit Kartellklagen zu überziehen. "Wir nehmen die Bestrebungen von Kone sehr ernst", sagte Verwaltungsratsmitglied Alfred Schindler der Nachrichtenagentur Reuters. Schindler befürchtet, dass durch einen Zusammenschluss von Kone und Thyssenkrupp ein Marktriese entsteht und es zu einem Verdrängungswettbewerb kommt. "Wir gehen davon aus, dass weitere Wettbewerber Klagen einreichen würden, weil ein Zusammenschluss von Kone mit Thyssenkrupp Elevator zu groß wäre. Da können wir kein Auge zudrücken."

Kone hat nach eigenen Angaben eine Offerte in der Größenordnung von etwa 17 Milliarden Euro vorgelegt. Insidern zufolge hat ein Konsortium um den Vermögensverwalter Blackstone rund 16 Milliarden Euro geboten - die höchste Offerte aus dem Kreis der Finanzinvestoren. Damit haben Kone und Blackstone vermutlich gute Chancen, in die Endrunde einzuziehen.

SCHINDLER - DIE VERFAHREN WERDEN JAHRE DAUERN

Neben dem Preis und den Job- und Standortzusagen an die mächtige IG Metall dürfte für Thysssenkrupp entscheidend sein, wie schnell und wie sicher ein Deal abgewickelt werden könnte. Hier setzt Schindler an. "Wir würden voraussichtlich Klagen in Europa, den USA, Kanada, China und möglicherweise auch Australien einreichen." Diese Verfahren würden mindestens drei bis vier Jahre dauern, sagte Alfred Schindler. Er hatte den Konzern von 1985 bis 2011 geführt. Die Familien Schindler, Bonnard und ihnen nahestehende Parteien kontrollieren 71,1 Prozent der Stimmen des Schweizer Konzerns.

Thyssenkrupp will bis Ende des Monats entscheiden, wie die Ertragsperle des Konzerns versilbert werden soll. Neben einem kompletten oder teilweisen Verkauf hält sich der kriselnde Ruhrkonzern einen Börsengang offen. Kone hat Insidern zufolge ein Bündnis mit dem Finanzinvestor CVC geschlossen: Durch eine Fusion der Aufzugsgeschäfte von Thyssenkrupp und Kone könnte der zum US-Konzern United Technologies gehörende Weltmarktführer Otis von der Spitze verdrängt werden.

"Otis ist seit rund 100 Jahren die Nummer Eins. Wir sind seit über 30 Jahren die Nummer Zwei", sagte Schindler. "Man darf ruhig davon ausgehen, dass weder Otis noch Schindler sich damit abfinden, verdrängt zu werden." Eine Fusion Kone/Thyssen würde Schindler nach eigenen Angaben sehr hart bekämpfen - nicht nur juristisch, sondern auch operativ, über den Preis, die Technologie und die Qualität. Schindler würde sich große Mühe geben, eine Übernahme von Thyssenkrupp Elevator durch Kone zu stoppen, denn die Aufzugsbranche sei schon jetzt extrem konsolidiert. "Wir haben gar keine Wahl." Details wollte er nicht nennen. Überraschung sei Kern jeder Abwehr-Strategie. "Eine Strategie, die man im Voraus bekannt gibt, würde jeder Regel der Kriegsführung widersprechen."

Thyssenkrupp will mit dem Verkauf Mittel für den Umbau des seit Jahren kriselnden Konzerns gewinnen. Im Rennen ist Insidern zufolge neben Blackstone und Kone auch ein Konsortium aus den Finanzinvestoren Advent, Cinven und der Abu Dhabi Investment Authority, das von der Essener RAG-Stiftung unterstützt wird. Hinzu kommt der kanadische Investor Brookfield, der sich mit Temasek aus Singapur verbündet hat. Thyssenkrupp wollte sich zum Stand des Verfahrens und den Äußerungen Schindlers nicht äußern. Auch Otis enthielt sich eines Kommentars. Von Kone war zunächst auch keine Reaktion zu erhalten.


© Reuters 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
KONE OYJ 1.34%69.62 verzögerte Kurse.19.46%
RAYTHEON TECHNOLOGIES CORPORATION 0.14%73.91 verzögerte Kurse.-16.33%
SCHINDLER HOLDING AG 0.12%249.8 verzögerte Kurse.1.46%
SCHINDLER HOLDING LTD. 0.41%242 verzögerte Kurse.2.02%
THE BLACKSTONE GROUP INC. 0.08%60.53 verzögerte Kurse.8.21%
THYSSENKRUPP AG -1.10%5.564 verzögerte Kurse.-53.79%
Alle Nachrichten auf KONE OYJ
26.11.KONE IM FOKUS : Aufzüge und Rolltreppen als Stars der Investitionsgüterbranche
DP
26.11.TÜV stellt 2019 an 4200 Aufzügen gefährliche Mängel fest
DP
25.11.HSBC hebt Ziel für Kone auf 67 Euro - 'Hold'
DP
18.11.JPMorgan belässt Kone auf 'Overweight' - Ziel 74 Euro
DP
23.10.JPMorgan belässt Kone auf 'Overweight' - Ziel 74 Euro
DP
23.10.Credit Suisse hebt Ziel für Kone auf 77 Euro - 'Outperform'
DP
23.10.UBS belässt Kone auf 'Sell' - Ziel 54 Euro
DP
22.10.Aktien Europa Schluss: Kaum Bewegung - Anleger halten sich weiter zurück
AW
22.10.Goldman belässt Kone auf 'Neutral' - Ziel 68 Euro
DP
22.10.Aufzughersteller Kone mit robustem Geschäft im dritten Quartal
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu KONE OYJ
26.11.Ivory Coast says Hershey cocoa beans deal could derail farmer income scheme
RE
25.11.KONE CORPORATION : HSBC reiterates its Neutral rating
MD
18.11.ALERT : New purchases in the Investor Europe portfolio
18.11.KONE CORPORATION : JP Morgan reiterates its Buy rating
MD
16.11.Ivory Coast cocoa farmers concerned about early Harmattan winds
RE
12.11.KONE OYJ : Another metro line win for KONE in China
AQ
12.11.KONE OYJ : Another metro line win for KONE in China
PU
11.11.KONE CORPORATION : Managers' Transactions
AQ
05.11.SCHNEIDER ELECTRIC : Introducing KONE Office Flow and innovations for high-rise,..
AQ
05.11.KONE OYJ : Introducing KONE Office Flow and innovations for high-rise, making bu..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 9 991 Mio 11 960 Mio -
Nettoergebnis 2020 940 Mio 1 125 Mio -
Nettoliquidität 2020 1 935 Mio 2 317 Mio -
KGV 2020 38,3x
Dividendenrendite 2020 2,53%
Marktkapitalisierung 36 090 Mio 43 150 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 3,42x
Marktkap. / Umsatz 2021 3,26x
Mitarbeiterzahl 60 592
Streubesitz 60,5%
Chart KONE OYJ
Dauer : Zeitraum :
Kone Oyj : Chartanalyse Kone Oyj | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse KONE OYJ
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 63,55 €
Letzter Schlusskurs 69,62 €
Abstand / Höchstes Kursziel 20,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -8,72%
Abstand / Niedrigstes Ziel -35,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Henrik Georg Fredrik Ehrnrooth President & Chief Executive Officer
Antti Juhani Herlin Chairman
Ilkka Hara Chief Financial Officer
Maciej Kranz Chief Technology Officer & Executive VP
Matti Juhani Alahuhta Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
KONE OYJ19.46%43 150
ABB LTD3.34%54 967
DONGFANG ELECTRIC CORPORATION LIMITED23.83%4 874
GATES INDUSTRIAL CORPORATION PLC-2.91%3 885
ZARDOYA OTIS-17.01%3 277
ABB INDIA LIMITED-16.14%3 073