Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Hannover Rück SE
  6. News
  7. Übersicht
    HNR1   DE0008402215   840221

HANNOVER RÜCK SE

(840221)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  22:00 06.12.2022
184.98 EUR   +1.05%
15:21Dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 06.12.2022 - 15.15 Uhr
DP
10:22Talanx will Gewinn bis 2025 deutlich steigern - Aktie an MDax-Spitze
DP
09:44UPDATE/Talanx will Gewinn bis 2025 auf 1,6 Milliarden Euro steigern
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Nach Hurrikan 'Ian' steigt Zahl der Opfer in Florida

03.10.2022 | 06:46

WASHINGTON (awp international) - Nach dem verheerenden Hurrikan "Ian" steigt vor allem im US-Bundesstaat Florida die Opferzahl. Nach Angaben örtlicher Behörden wurden bisher rund 80 Todesfälle gemeldet, wie die "New York Times" und der Sender CBS berichteten. Allein im Bezirk Lee County, in dem "Ian" mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 240 Kilometern pro Stunde auf Land traf, kamen mindestens 42 Menschen ums Leben, wie Sheriff Carmine Marceno am Sonntag sagte.

Auch nachdem der Wirbelsturm längst weitergezogen war, waren einige Orte in Florida von Überschwemmungen betroffen, weil der Boden kein Wasser mehr aufnahm. Hunderttausende Haushalte blieben weiter ohne Strom.

Der Wirbelsturm verlor am Wochenende weitgehend die Kraft. Ausläufer sorgten an der US-Ostküste bis nach New York für Regenfälle. Bevor er sich abgeschwächt hatte, war "Ian" am Freitag noch als Hurrikan der Stufe eins von fünf auf die Küste von South Carolina getroffen und hatte Sturmfluten mit sich gebracht. Auf TV-Bildern waren komplett überflutete Strassen und ein teilweise zerstörter Pier zu sehen. Der Bundesstaat sei aber von Todesfällen verschont geblieben, sagte Gouverneur Henry McMaster. Für mehr als 500 000 Haushalte in South und North Carolina sowie Virginia fiel der Strom aus, unter anderem weil umstürzende Bäume die Leitungen durchtrennten. In North Carolina kostete "Ian" auch mit abgeschwächten Winden noch vier Menschen das Leben, wie Gouverneur Roy Cooper sagte.

US-Präsident Joe Biden wird in den nächsten Tagen nach Florida und Puerto Rico fliegen, um sich ein Bild von den Hurrikan-Schäden zu machen. Zunächst werde Biden am Montag in das vom Hurrikan "Fiona" heimgesuchte Puerto Rico reisen, kündigte das Weisse Haus an. Dort sind auch zwei Wochen nach dem Unwetter immer noch einige Haushalte ohne Strom. Rund 90 Prozent der Ausfälle seien aber behoben worden, sagte Criswell. Nach Florida will Biden am Mittwoch folgen. Das Weisse Haus hatte angekündigt, Betroffene ohne Hochwasserversicherung mit bis zu 40 000 Dollar zu unterstützen.

"Ian" war am Mittwoch als Hurrikan der Stufe vier von fünf in Florida auf Land getroffen. Bei seinem Zug quer über den südlichen Bundesstaat hinterliess er Zerstörungen und Überschwemmungen. Der Wiederaufbau werde Monate und zum Teil auch Jahre dauern, betonten Behörden. Noch am Sonntag stiegen in einigen Ortschaften in der Mitte von Florida die Wasserpegel weiter an, wie die Chefin der Katastrophenschutz-Behörde Fema, Deanne Criswell, im US-Fernsehen sagte.

In den betroffenen Gebieten in Florida gingen Rettungsbemühungen und Räumungsarbeiten weiter. Die Küstenwache rettete unter anderem mit Hubschraubern mehr als 300 Menschen, einige von Dächern und Bäumen, sowie gut 80 Haustiere. Insgesamt wurden mehr als 1100 Menschen lebend geborgen, sagte Gouverneur Ron DeSantis. Präsident Biden hatte am Donnerstag düstere Befürchtungen geäussert und gesagt: "Dies könnte der tödlichste Hurrikan in der Geschichte Floridas sein."

Nach Florida war "Ian" zunächst aufs Meer hinausgezogen, hatte dort wieder etwas an Kraft gewonnen und am Freitag die Küste von South Carolina mit Windgeschwindigkeiten von rund 140 Kilometern pro Stunde erreicht. Wenige Stunden später schwächten sich die Winde auf rund 95 Kilometer pro Stunde ab, nach der gängigen Einstufung galt der Wirbelsturm damit nicht mehr als Hurrikan.

Angesichts der hohen Opferzahlen im Lee County wurde die Frage aufgeworfen, ob die Evakuierungs-Anordnung zu spät ausgegeben worden sei. Sheriff Carmine verteidigte am Sonntag die Vorgehensweise: Der Hurrikan habe seine Route verändert und erst einen Tag vorher sei klar geworden, dass er eher den Ort Fort Myers als Tampa treffen werde.

Auch eine Debatte darüber, ob ein teurer Wiederaufbau in Gebieten mit heftigen Unwettern auf Dauer sinnvoll sei, kam in Gang. Fema-Chef Criswell sagte, dass strikte Bauregeln nötig seien, damit Gebäude Naturgewalten widerstehen könnten. Der Bürgermeister von Fort Myers, Kevin Anderson, sagte im TV-Sender CBS, dass neue Gebäude bereits grösstenteils den Hurrikan überstanden hätten./jac/DP/men


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALLIANZ SE 0.20%203.4 verzögerte Kurse.-2.24%
HANNOVER RÜCK SE 1.26%185.35 verzögerte Kurse.9.51%
MUNICH RE 0.99%306.5 verzögerte Kurse.16.51%
SWISS RE LTD -0.54%85 verzögerte Kurse.-5.32%
Alle Nachrichten zu HANNOVER RÜCK SE
15:21Dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 06.12.2022 - 15.15 Uhr
DP
10:22Talanx will Gewinn bis 2025 deutlich steigern - Aktie an MDax-Spitze
DP
09:44UPDATE/Talanx will Gewinn bis 2025 auf 1,6 Milliarden Euro steigern
DJ
07:25Talanx will Gewinn bis 2025 deutlich steigern
DP
05.12.WDH/Versicherer Talanx will Dividende kräftig erhöhen - Aktie legt zu
DP
05.12.Versicherer Talanx will Dividende kräftig erhöhen - Aktie legt zu
DP
04.12.Süditalien erneut von Unwettern und Überschwemmungen heimgesucht
DP
01.12.Dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 01.12.2022 - 15.15 Uhr
DP
30.11.Fitch behält das Rating der Hannover Rück bei, stabiler Ausblick aufgrund starker Markt..
MT
29.11.Fitch bestätigt Hannover Rück mit AA-; Ausblick stabil
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu HANNOVER RÜCK SE
30.11.Fitch Affirms Hannover Re's IFS Rating at 'AA-', Outlook Stable
AQ
30.11.Fitch Maintains Hannover Re's Rating, Stable Outlook On Strong Market Position
MT
03.11.Hannover Rück SE Reports Earnings Results for the Third Quarter and Nine Months Ended S..
CI
03.11.Hannover Re considers 2022 earnings guidance still achievable despite substantial major..
EQ
01.11.Hannover Rück : 2022-11-01 | New Head of Corporate Communications
PU
24.10.E+S Rück considers further price increases unavoidable due to high inflation and major ..
EQ
10.10.Afr : Hannover Rück SE: Preliminary announcement of the publication of quarterly reports a..
EQ
12.09.Hannover Re expects further price increases next year
EQ
06.09.Falling markets hit reinsurers' capital in first half-Gallagher Re
RE
12.08.Fitch Affirms Ohio National's Ratings; Outlook Stable
AQ
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu HANNOVER RÜCK SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 32 978 Mio 34 655 Mio -
Nettoergebnis 2022 1 405 Mio 1 477 Mio -
Nettoverschuldung 2022 4 534 Mio 4 764 Mio -
KGV 2022 15,8x
Dividendenrendite 2022 3,32%
Marktwert 22 075 Mio 23 198 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,81x
Marktwert / Umsatz 2023 0,75x
Mitarbeiterzahl 3 346
Streubesitz 49,8%
Chart HANNOVER RÜCK SE
Dauer : Zeitraum :
Hannover Rück SE : Chartanalyse Hannover Rück SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends HANNOVER RÜCK SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 17
Letzter Schlusskurs 183,05 €
Mittleres Kursziel 180,14 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -1,59%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Jean-Jacques Henchoz Chairman-Management Board
Clemens Jungsthöfel Chief Financial Officer
Torsten Leue Chairman-Supervisory Board
Thomas Fiedler Compliance Officer
Herbert K. Haas Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
HANNOVER RÜCK SE9.51%23 198
MUNICH RE16.51%44 280
EVEREST RE GROUP, LTD.21.74%13 060
RENAISSANCERE HOLDINGS LTD.10.93%8 209
CONDUIT HOLDINGS LIMITED-11.45%748
IRB - BRASIL RESSEGUROS S.A.-83.08%327