Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA

(578580)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Fresenius Medical Care : spendet 250.000 Euro an UNICEF – 25-jähriges Unternehmensjubiläum von Bekämpfung der Covid-Pandemie geprägt

04.10.2021 | 11:43

Pressemitteilung

Fresenius Medical Care, der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen, hat anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Unternehmens 250.000 Euro an das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen UNICEF gespendet. UNICEF wird die Spende für die Bekämpfung der Covid-19-Pandemie in rund 140 Ländern für die Impf-Initiative COVAX verwenden. UNICEF liefert Corona-Impfstoffe und Impfzubehör in jeden Winkel der Erde. Mit 250.000 Euro kann UNICEF beispielsweise knapp 70.000 Lehrkräfte oder medizinische Beschäftigte vor einer Corona-Infektion schützen. Denn mit jedem Gesundheitshelfer, der vor dem Virus geschützt ist, kann zum Beispiel die Versorgung von zahlreichen Kindern sichergestellt werden. Mit jeder geimpften Lehrerin können mehr und mehr Kinder zum Unterricht zurückkehren.

Rice Powell, Vorstandsvorsitzender von Fresenius Medical Care, sagte bei der virtuellen Übergabe des symbolischen Schecks: "Als Unternehmen des Gesundheitssektors tragen wir besondere Verantwortung: für unsere Patientinnen und Patienten, für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch als Teil der Gesellschaft. In unserem Jubiläumsjahr müssen wir jede Anstrengung unternehmen, die globale Corona-Pandemie zu bewältigen. Das tun wir in vielfältiger Weise. Mit unserer Spende an UNICEF möchten wir insbesondere die Gesundheit von Kindern in Schwellen- und Entwicklungsländern schützen. Das entspricht unseren Werten und unserem Anspruch seit nunmehr 25 Jahren, Leben zu erhalten und die Lebensqualität zu verbessern."

Als größter einzelner Impfstoffkäufer der Welt verfügt UNICEF über ein einzigartiges und langjähriges Know-how in der Beschaffung und Logistik, um Kindern in Not zu helfen. UNICEF beschafft im Auftrag von fast 100 Ländern jährlich mehr als 2 Milliarden Impfstoffdosen für Routineimpfungen und als Reaktion auf Krankheitsausbrüche. Die Organisation hat in den letzten 20 Jahren dazu beigetragen, mehr als 760 Millionen Kinder mit lebensrettenden Impfstoffen zu versorgen.

Christian Schneider, Geschäftsführer von UNICEF Deutschland, sagte: "Die Folgen der Covid-19-Pandemie bedrohen Kinder auf der ganzen Welt. Ihr Zugang zu Gesundheitseinrichtungen ist beeinträchtigt, viele können noch immer nicht zur Schule gehen. Auch Gewalt gegen Kinder nimmt zu. Die Impf-Initiative COVAX trägt entscheidend dazu bei, die Pandemie zu bekämpfen und ihre Folgen einzudämmen, gerade in den ärmeren Regionen der Erde. Die Pandemie ist für niemanden vorbei, bevor sie nicht für alle vorbei ist. UNICEF stellt dafür seine jahrzehntelange Erfahrung bei der Beschaffung und Auslieferung von Impfstoffen zur Verfügung. Doch wir können diese Herausforderung nicht allein bewältigen. Wir danken daher Fresenius Medical Care für die großzügige Unterstützung."

COVAX ist eine globale Initiative, in der die Impfallianz Gavi, die Weltgesundheitsorganisation WHO, UNICEF sowie die Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI) zusammenarbeiten, um eine gerechte globale Verteilung von Covid-19-Impfstoffen zu ermöglichen.

Fresenius Medical Care beteiligt sich seit Beginn der Covid-19-Pandemie intensiv und auf vielfältige Weise an deren Bekämpfung. Neben umfassenden Maßnahmen für den Infektionsschutz und einen sicheren, unterbrechungsfreien Betrieb seiner Dialysezentren hat das Unternehmen seine Einrichtungen in einigen Ländern für die Impfung von Patientinnen und Patienten und teils auch der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Fresenius Medical Care ist der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Menschen mit Nierenerkrankungen, von denen sich weltweit etwa 3,7 Millionen regelmäßig einer Dialysebehandlung unterziehen. In einem Netz aus mehr als 4.100 Dialysezentren betreut das Unternehmen weltweit rund 346.000 Dialysepatientinnen und -patienten. Fresenius Medical Care ist zudem der führende Anbieter von Dialyseprodukten wie Dialysegeräten und Dialysefiltern. Neben seinem Kerngeschäft in der ganzheitlichen Nierentherapie konzentriert sich das Unternehmen auf die Expansion in den Bereichen Unterstützende Geschäftsaktivitäten und Intensivmedizinische Lösungsansätze. Fresenius Medical Care ist an der Börse Frankfurt (FME) und an der Börse New York (FMS) notiert.

Weltweit, professionell und jeden Tag: UNICEF ist seit mehr als 70 Jahren für Kinder da. Gegründet wurde das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen im Jahr 1946, um nach dem Zweiten Weltkrieg Kindern im verwüsteten Europa zu helfen. Heute setzt sich UNICEF in 190 Staaten dafür ein, dass jedes Kind sich gesund entwickeln, geschützt aufwachsen und zur Schule gehen kann - unabhängig von Religion, Hautfarbe oder Herkunft. Gemeinsam mit vielen Partnern unterstützt UNICEF Familien in den Bereichen Gesundheit, Familienplanung, Hygiene, Ernährung sowie Bildung und leistet humanitäre Hilfe in Notsituationen.

Mehr Informationen unter www.unicef.de

Rechtliche Hinweise:

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die verschiedenen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zurzeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie z.B. Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Gesetzesänderungen, behördlichen Genehmigungen, Auswirkungen der Covid-19-Pandemie, Ergebnissen klinischer Studien, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Diese und weitere Risiken und Unsicherheiten sind im Detail in den Berichten der Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA beschrieben, die bei der U.S.-amerikanischen Börsenaufsicht (U.S. Securities and Exchange Commission) eingereicht werden. Fresenius Medical Care übernimmt keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.

Disclaimer

FMC - Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA published this content on 04 October 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 04 October 2021 09:40:51 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA
29.11.FRESENIUS MEDICAL CARE : Neuer Dialysator FX CorAL® von Fresenius Medical Care verbindet k..
PU
25.11.FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Zie..
EQ
23.11.FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA : HSBC senkt seine Meinung und wechselt zu Neutral
MM
22.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 22.11.2021 - 15.15 Uhr
DP
22.11.Fresenius kauft weitere Kliniken in Kolumbien
DP
22.11.Fresenius Helios baut Präsenz in Kolumbien aus
DJ
17.11.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 17.11.2021 - 15.15 Uhr
DP
17.11.Fresenius Medical Care will Hunderte Jobs in Deutschland streichen
DP
17.11.JPMorgan belässt FMC auf 'Underweight' - Ziel 48,70 Euro
DP
16.11.FRESENIUS MEDICAL CARE : zum zwölften Mal im Dow Jones Sustainability Index
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA
29.11.FRESENIUS MEDICAL CARE : new FX CorAL® dialyzer combines clinical performance with hemocom..
PU
16.11.FRESENIUS MEDICAL CARE : included for 12th time in Dow Jones Sustainability Index
PU
12.11.Vifor Pharma Unit Gets European Medicines Agency's Recommendation For Vasculitis Drug
MT
10.11.Fresenius Medical Care Unveils Intelligent Home Dialysis Solutions at China Internation..
BU
03.11.Altiplano Metals Up 1.7% after Reporting Assay Results from Drilling at Farellon Mine n..
MT
03.11.European ADRs Move Slightly Higher in Wednesday Trading
MT
02.11.Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA Reports Earnings Results for the Third Quarter and..
CI
02.11.FME25 presentation
PU
02.11.GLOBAL MARKETS LIVE : Alphabet, Apple, DuPont de Nemours, Credit Suisse, Sika...
02.11.Fresenius Medical Care confirms outlook for 2021 while considering the continued negati..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 20 296 Mio - 17 901 Mio
Nettoergebnis 2021 1 169 Mio - 1 031 Mio
Nettoverschuldung 2021 13 119 Mio - 11 571 Mio
KGV 2021 13,3x
Dividendenrendite 2021 2,54%
Marktkapitalisierung 15 464 Mio 17 430 Mio 13 639 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 1,41x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,30x
Mitarbeiterzahl 123 528
Streubesitz 67,8%
Chart FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA
Dauer : Zeitraum :
Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA : Chartanalyse Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 20
Letzter Schlusskurs 52,78 $
Mittleres Kursziel 77,76 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 47,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Rice Powell Chief Executive Officer
Helen Giza Chief Financial Officer
Dieter Schenk Chairman-Supervisory Board
Olaf Schermeier CEO-Global Research & Development
Franklin W. Maddux Global Chief Medical Officer