Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Apple Inc.    AAPL

APPLE INC.

(AAPL)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Blatt - Datenschutz bei Internetkonzernen - "eklatante Mängel"

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
28.11.2019 | 06:42
FILE PHOTO: A combination photo from files of Facebook Google and Twitter logos

Laut einer vom Bundesjustizministerium in Auftrag gegebene Studie erfüllen bekannte Online-Plattformen die Datenschutz-Grundverordnung (DSGV) nur unzureichend.

"Nicht ansatzweise alle Dienste haben die DSGVO umgesetzt, und dies schon gar nicht vollständig", sagte Justizstaatssekretär Gerd Billen der Zeitung "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). Vor allem bei sozialen Netzwerken und Messenger-Diensten gebe es laut der Studie der Universität Göttingen "weiter eklatante Mängel".

Untersucht wurden 35 marktrelevante Online-Dienste, darunter Anbieter von sozialen Medien wie Facebook oder Twitter, Online-Shops wie Zalando, Buchungsportale wie Booking.com und Online-Präsenzen von Unternehmen wie Deutsche Bank, berichtet das "Handelsblatt". Geprüft wurde, inwieweit über die Verwendung von Daten für die Erstellung von Persönlichkeitsprofilen oder über den Einsatz von Trackingtechnologien informiert werde und wie der Umgang mit sensiblen Daten erfolge. Gerade dort zeigten sich die "gravierendsten Mängel", heißt es laut dem Blatt in der Studie. "Nachlässig ist oft der Umgang mit den Daten, die eigentlich besonders zu schützen sind: sensible Informationen zur Herkunft, zur Gesundheit oder zu politischen Ansichten", sagte Staatssekretär Billen der Zeitung.

Insgesamt fielen laut dem Bericht 19 der 35 untersuchten Dienste im Umgang mit sensiblen Daten durch, darunter Snapchat ("unzureichend"), Facebook ("stark defizitär"), Instagram ("völlig unbefriedigend") sowie Google ("völlig unzureichend"). Bei Facebook etwa werde bemängelt, dass die Information zur Verarbeitung sensibler Daten "vage" bliebe. Twitter komme den Anforderungen für die Verarbeitung sensibler Daten "in keiner Weise" nach, berichtet das "Handelsblatt".

"Lediglich zwei Dienste informieren überhaupt über die Verarbeitung sensibler Daten", heißt es laut dem Blatt in der Untersuchung. Beispielsweise seien die Datenschutzhinweise auf der Webseite der Deutschen Bank "transparent und präzise gestaltet", heißt es in der Untersuchung. "Insbesondere die Informationen zu einzelnen Trackern, dem Profiling und der Einbindung von Social Media Plugins sind ausführlich und gut verständlich." Positiv aufgefallen seien auch die Online-Shops von Otto ("insgesamt sehr positiv") und Zalando ("vorbildlich").

Auch in den USA sehen sich die großen Internetkonzerne mit Datenschutzvorwürfen konfrontiert: Facebook steht mit anderen großen Technologie-Unternehmen wie Google, Amazon und möglicherweise Apple im Fokus von 47 US-Bundesstaaten. Einer der Hauptvorwürfe: Missbrauch von Verbraucherdaten.


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. -0.17%1583.01 verzögerte Kurse.18.41%
APPLE INC. -1.07%115.69 verzögerte Kurse.59.20%
BOOKING HOLDINGS INC. 0.52%1714.13 verzögerte Kurse.-17.12%
DEUTSCHE BANK AG -0.26%7.933 verzögerte Kurse.15.01%
FACEBOOK INC -0.89%276.42 verzögerte Kurse.35.80%
SNAP INC. 5.64%38.35 verzögerte Kurse.123.52%
ZALANDO SE 0.70%83.74 verzögerte Kurse.84.02%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf APPLE INC.
14:39Huawei trotzt US-Sanktionen mit neuem High-End-Smartphone
DP
11:01LUKB lanciert neue Debitkarten und halbiert Gebühren für Kontoführung
AW
06:17Airbnb engagiert neue Firma von iPhone-Designer Jony Ive
DP
05:23Videodienst Quibi macht nach einem halben Jahr dicht
DP
21.10.KREISE : Chinesische Tech-Konzerne gegen Arm-Übernahme durch Nvidia
DP
20.10.US-Regierung nimmt Google mit Wettbewerbsklage ins Visier
DP
20.10.US-Regierung mit Wettbewerbsklage gegen Google
AW
19.10.AUSBLICK LOGITECH : Q2-Umsatz von 846 Millionen US-Dollar erwartet
AW
19.10.Corona-Warn-App startet länderübergreifende Risiko-Ermittlung
DP
19.10.Twint ist bei Schweizer Studenten das bevorzugte Zahlungsmittel
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu APPLE INC.
17:10Google's Antitrust Woes Seen Helping Microsoft's Bing
DJ
17:03South Korean antitrust chief says Google has undermined competition
RE
15:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Global Markets News of the Day
DJ
14:15Google's Foes Want Additional Enforcement Actions
DJ
13:07APPLE : expands 'Express' retail store format ahead of holiday season
RE
12:29STMicro sees more sales growth in fourth-quarter despite Huawei ban
RE
12:06APPLE : Technology Company Joins Others to Block Third-Party Cookies
AQ
11:47APPLE : LG Display swings to profit on new iPhone, says Huawei impact 'manageabl..
RE
09:44Streaming service Quibi to wind down operations six months after launch
RE
07:00APPLE : offers new ways to shop for iPhone 12, iPhone 12 Pro, and iPad Air
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 273 Mrd. - 231 Mrd.
Nettoergebnis 2020 56 936 Mio - 48 133 Mio
Nettoliquidität 2020 74 099 Mio - 62 643 Mio
KGV 2020 36,0x
Dividendenrendite 2020 0,68%
Marktkapitalisierung 1 999 Mrd. 1 999 Mrd. 1 690 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 7,05x
Marktkap. / Umsatz 2021 6,24x
Mitarbeiterzahl 137 000
Streubesitz 99,9%
Chart APPLE INC.
Dauer : Zeitraum :
Apple Inc. : Chartanalyse Apple Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse APPLE INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 41
Mittleres Kursziel 122,07 $
Letzter Schlusskurs 116,87 $
Abstand / Höchstes Kursziel 28,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 4,45%
Abstand / Niedrigstes Ziel -39,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Timothy Donald Cook Chief Executive Officer & Director
Arthur D. Levinson Chairman
Jeffrey E. Williams Chief Operating Officer
Luca Maestri Chief Financial Officer & Senior Vice President
Kevin M. Lynch Vice President-Technology
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
APPLE INC.59.20%1 998 773
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.9.14%359 623
XIAOMI CORPORATION107.79%69 691
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD11.25%19 265
FITBIT, INC.5.94%1 877
MERRY ELECTRONICS CO., LTD.-8.66%1 114