Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Allianz SE    ALV   DE0008404005

ALLIANZ SE

(ALV)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 01.12. 21:59:59
199.84 EUR   +1.10%
15:21DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 01.12.2020 - 15.15 Uhr
DP
07:14WDH/Allianz kauft Versicherungsgeschäft von australischer Westpac
DP
30.11.ALLIANZ : Sind Pandemien versicherbar?
PU
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Preiskampf bei Kfz-Versicherungen - Allianz mit neuer Online-Tochter

15.10.2019 | 06:36

HEIDELBERG/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Bei der Kfz-Versicherung lohnt sich für Autofahrer die Untreue: Wer bis Jahresende zu einem anderen Versicherer wechselt, hat gute Chancen, einen günstigeren Tarif zu finden. Die großen Online-Makler Check24 und Verivox erwarten für die kommenden Wochen sinkende Preise beim Abschluss von Neuverträgen.

Allerdings unterscheiden sich die Analysen der zwei Portale bisher noch: Verivox meldete am Dienstag, dass die Preise schon jetzt um drei Prozent niedriger seien als im Oktober 2018, wie das Unternehmen in Kooperation mit dem Mathematiker Wolfgang Bischof von der Technischen Hochschule Rosenheim errechnet hat. Check24 sieht bislang leicht höhere Preise als im Vorjahr.

Jährlich im Herbst wechseln mehrere Millionen Autobesitzer auf der Suche nach einem billigeren Tarif ihre Versicherung. "Große Versicherer hatten eine Rückkehr des Preiskampfes beim Neugeschäft bereits vorhergesagt. Unsere vorläufigen Zahlen für die laufende Wechselsaison bestätigen das", sagte Wolfgang Schütz, Geschäftsführer der Verivox Versicherungsvergleich GmbH. "Erfahrungsgemäß erleben wir ab Mitte Oktober einen verschärften Wettbewerb. Der wird dann sicher wieder bis zum Wechselstichtag am 30. November anhalten", sagte Tobias Stuber, Geschäftsführer der Kfz-Versicherung bei Check24.

Ein Indiz des scharfen Wettbewerbs: "Bereits jetzt ziehen allerdings die Kosten für Online-Werbung auf Google deutlich an", sagte Stuber. "Da könnte es in dieser Saison zu neuen Höchstpreisen kommen."

Auch nach Modellrechnungen des Ratgeberportals "Finanztip" - das selbst keine Versicherungen verkauft - können Autofahrer beim Versicherungswechsel sparen. Der Markt ist in Bewegung, wovon nun die Kunden profitieren: Deutschlands größter Versicherungskonzern Allianz hat ohne große Fanfare in Deutschland und den Niederlanden den Betrieb der lang angekündigten neuen Online-Tochter Allianz Direct gestartet, die mit günstigen Tarifen Kunden werben soll. Außerdem will der ADAC - ebenfalls in Kooperation mit der Allianz - in der Autoversicherung Marktanteile erobern.

Marktführer in der Sparte ist die HUK Coburg, bei der Ende vergangenen Jahres 12 Millionen Fahrzeuge versichert waren. Dahinter folgt die Allianz, die Ende 2018 8,6 Millionen Verträge in den Büchern stehen hatte. Langfristziel der Allianz ist es, die HUK Coburg vom Spitzenplatz zu vertreiben.

Die Oberfranken haben jedoch keine Absicht, sich die Tabellenführung abnehmen zu lassen. "Der Wettbewerb verschärft sich", hatte HUK-Vorstandschef Klaus-Jürgen Heitmann schon im Frühjahr einen bevorstehenden Preiskampf prophezeit. Dabei haben die Versicherer mit steigenden Kosten zu kämpfen, Auto-Ersatzteile sind in den vergangenen Jahren sehr viel teurer geworden.

Die Allianz verfolgt mit ihrer neuen Online-Versicherung große Pläne. Anders als die bisherigen nationalen Online-Tochtergesellschaften des Konzerns ist die Allianz Direct eine internationale Unternehmung: Nach Deutschland und den Niederlanden sollen 2020 Italien und Spanien folgen, wie eine Sprecherin sagte. Die Größe soll Kostenvorteile verschaffen, weil die angebotenen Policen in allen Ländern weitgehend identisch sein sollen - damit entfällt der Aufwand, für jedes Land eigene Kfz-Tarife zu entwickeln.

Billigere Neuverträge bedeuten allerdings nicht unbedingt, dass die Kfz-Versicherung insgesamt günstiger wird. Das liegt einerseits an Preiserhöhungen für Bestandsverträge, andererseits daran, dass manche Automodelle im Laufe ihres Fahrzeuglebens in teurere Typklassen rutschen: Neuwagen werden in der Regel von gut situierten Menschen mittleren Alters gekauft, die in wenige Unfälle verwickelt sind. Käufer von Gebrauchtwagen sind dagegen häufig jüngere Fahrer, die im Durchschnitt mehr Unfälle verursachen./cho/DP/stk


© dpa-AFX 2019
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALLIANZ SE 1.17%199.98 verzögerte Kurse.-9.50%
ALPHABET INC. 2.33%1795.36 verzögerte Kurse.30.99%
HANNOVER RÜCK SE 1.35%142.2 verzögerte Kurse.-18.57%
MUENCHENER RUECKVERSICHERUNG AG 3.81%242.5 verzögerte Kurse.-11.18%
Alle Nachrichten auf ALLIANZ SE
15:21DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 01.12.2020 - 15.15 Uhr
DP
07:14WDH/Allianz kauft Versicherungsgeschäft von australischer Westpac
DP
30.11.ALLIANZ : Sind Pandemien versicherbar?
PU
30.11.Dämpfer für Tesla-Rivalen Nikola - GM steigt doch nicht ein
DP
30.11.Mehr als 50 Waldbrände in Australien nach extremer Hitze
DP
29.11.WDH/IW : Corona-Hilfen um Milliarden zu hoch - Lob von Volkswirten
DP
28.11.VOLKSWIRTE : Teil-Lockdown ohne viel Einfluss auf Wirtschaftsleistung
DP
27.11.TELEFONICA DEUTSCHLAND IM FOKUS : Wohin fließen die Verkaufserlöse?
DP
27.11.Morning Briefing International
AW
27.11.PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ALLIANZ SE
16:36BÖRSE WALL STREET : Stocks Rise, Putting S&P 500 On Course for Fresh Record
DJ
14:27U.S. Stock Futures Point to Fresh Records for Major Indexes
DJ
30.11.ALLIANZ : Are pandemics insurable?
PU
30.11.U.S. insurers dig into corporate diversity practices as lawsuits pile up
RE
29.11.ALLIANZ : Shipping Case Digest November 2020
AQ
27.11.ALLIANZ : EU clears Altice, Allianz, Omers acquisition of Covage
RE
27.11.German insurance premium income seen up 0.4% in 2020 - GDV
RE
26.11.Aviva eyes 2020 dividend cut, explores Europe, Asia options
RE
25.11.AGEAS / : EU insurance watchdog under pressure to scrap blanket dividend ban
RE
24.11.Inside Tuesday's Historic Dow Move -- Update
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 141 Mrd. 170 Mrd. -
Nettoergebnis 2020 6 509 Mio 7 856 Mio -
Nettoverschuldung 2020 22 866 Mio 27 600 Mio -
KGV 2020 12,4x
Dividendenrendite 2020 4,84%
Marktkapitalisierung 82 331 Mio 98 400 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 0,75x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,73x
Mitarbeiterzahl 147 268
Streubesitz 99,8%
Chart ALLIANZ SE
Dauer : Zeitraum :
Allianz SE : Chartanalyse Allianz SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse ALLIANZ SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 213,13 €
Letzter Schlusskurs 199,98 €
Abstand / Höchstes Kursziel 29,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 6,58%
Abstand / Niedrigstes Ziel -7,49%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Oliver Bäte Chief Executive Officer
Michael Diekmann Chairman-Supervisory Board
Christof Mascher Chief Operating Officer
Giulio Terzariol CFO, Head-Finance, Controlling & Risk
Gabriele Burkhardt-Berg Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
ALLIANZ SE-9.50%97 258
CHUBB LIMITED-5.03%66 718
ZURICH INSURANCE GROUP LTD-7.10%60 615
MARSH & MCLENNAN COMPANIES2.65%58 144
BAJAJ FINSERV-6.76%18 829
HARTFORD FINANCIAL SERVICES GROUP (THE), INC.-24.58%15 838