AGRANA BETEILIGUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT

(A2NB37)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  17/05 09:31:36
16.88 EUR   +0.45%
13.05.AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft berichtet über das Ergebnis für das Geschäftsjahr zum 28. Februar 2022
CI
13.05.AGRANA erzielte bei 2,9 Mrd. ? Konzernumsatz ein deutlich über Vorjahr liegendes operatives Ergebnis ? aber hoher Abschreibungsbedarf aufgrund Ukraine-Krieg
EQ
13.05.AGRANA erzielte bei 2,9 Mrd. EUR Konzernumsatz ein deutlich über Vorjahr liegendes operatives Ergebnis - aber hoher Abschreibungsbedarf aufgrund Ukraine-Krieg
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

AGRANA Beteiligungs : Ergebnisse der ersten drei Quartale 2021|22 (per 30. November 2021)

13.01.2022 | 07:41
Überblick über die ersten drei Quartale 2021|22
  • Umsatz: 2.169,6 Mio. € (+10,4 %; Q1-3 2020|21: 1.965,3 Mio. €)
  • EBIT: 76,0 Mio. € (-9,8 %; Q1-3 2020|21: 84,3 Mio. €)
  • EBIT-Marge: 3,5 % (Q1-3 2020|21: 4,3 %)
  • Konzernergebnis: 44,8 Mio. € (-16,7 %; Q1-3 2020|21: 53,8 Mio. €)
  • Eigenkapitalquote: 50,0 % (28. Februar 2021: 53,8 %)
Ausblick Gesamtjahr 2021|22
  • Prognose für Gesamtjahr 2021|22 mit deutlichem EBIT-Anstieg und einem Umsatz moderat über Vorjahr bestätigt


In den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2021|22 (1. März bis 30. November 2021) hat der Frucht-, Stärke- und Zuckerkonzern AGRANA ein Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) von 76,0 Mio. € (Q1-3 2020|21: 84,3 Mio. €) erzielt. Die Umsatzerlöse betrugen 2.169,6 Mio. € (Q1-3 2020|21: 1.965,3 Mio. €).

Dazu AGRANA-CEO Markus Mühleisen: "Wir haben seit Beginn des Geschäftsjahres nach einer schwächeren ersten Jahreshälfte für das zweite Halbjahr ein besseres Ergebnis als im Vorjahr prognostiziert. Diesen Ausblick konnten wir im dritten Quartal mit einem EBIT von 31,2 Mio. € bestätigen (Q3 2020|21: 28,5 Mio. €) Nach dieser erfreulichen Geschäftsentwicklung im dritten Quartal erwarten wir auch im vierten Quartal im Jahresvergleich eine sehr deutliche EBIT-Verbesserung. Daher sind wir für das volle Geschäftsjahr nach wie vor zuversichtlich, das EBIT des Vorjahres deutlich - also zumindest um 10 % - zu übertreffen. Der Weg dorthin ist in den letzten Monaten mit sehr stark gestiegenen Rohstoff- und Energiepreisen aber wesentlich schwieriger geworden."

Geschäftsentwicklung in den Segmenten Segment FRUCHT

Der Umsatz im Segment Frucht wuchs in den ersten drei Quartalen mit 939,1 Mio. € moderat um 5,3 %. Im Geschäftsbereich Fruchtzubereitungen stiegen die Umsätze v.a. aufgrund höherer Verkaufspreise. Bei Fruchtsaftkonzentraten gingen die Umsatzerlöse mengenbedingt leicht zurück. Das EBIT erreichte nach neun Monaten 36,2 Mio. € und lag damit um 12,3 % unter dem Vergleichswert des Vorjahres. Der Grund für die Verschlechterung lag v.a. im schwächeren Verkauf von Fruchtsaftkonzentraten aus der Ernte 2020. Dafür waren geringere Ausliefermengen in Kombination mit niedrigeren Deckungsbeiträgen bei Apfelsaftkonzentraten im ersten Halbjahr 2021|22 maßgeblich.

Segment STÄRKE

Der Umsatz im Segment Stärke lag in den ersten drei Quartalen 2021|22 mit 737,8 Mio. € deutlich (+18,8 %) über dem Vorjahreswert. Es wurden höhere Haupt- und Nebenproduktmengen nachgefragt als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Im Ethanolgeschäft erreichten die Platts-Notierungen im dritten Quartal historische Höchststände und lagen in den ersten drei Quartalen im Durchschnitt um 24 % über dem Wert der Vergleichsperiode. Das EBIT ist nach neun Monaten mit 53,5 Mio. € um 8,5 % unter den Vorjahreswert gesunken. Die Hauptursache dafür waren im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegene Einkaufspreise für Rohstoffe (Weizen, Mais) und Energie, die noch nicht in vollem Ausmaß über angepasste Produktpreise ausgeglichen werden konnten.

Segment ZUCKER

Der Umsatz im Segment Zucker erhöhte sich in den ersten drei Quartalen 2021|22 mit 492,7 Mio. € um 8,8% gegenüber dem Vorjahr. Neben erneut hohen Absätzen im Retail-Bereich, gab es auch eine Erholung in der Industriesparte, in der mehr Zucker als in der Vorjahresperiode verkauft wurde. Das EBIT in den ersten drei Quartalen 2021|22 fiel mit -13,7 Mio. € zwar besser als im Vorjahr aus, war aber auch nach neun Monaten negativ. Hier wirkte noch die unterdurchschnittliche Eigenproduktion nach der schädlingsbedingt geringen Ernte 2020 und die daraus resultierende geringere Marge aus notwendigem Handels- und Raffinationszucker nach.

Die detaillierte Ergebnisaufschlüsselung finden Sie in der Zwischenmitteilung über die ersten drei Quartale 2021|22 à LINK

Ausblick

AGRANA rechnet für das volle Geschäftsjahr 2021|22 unverändert mit einem deutlichen Anstieg beim Konzern-EBIT; also mit einer Steigerung um zumindest 10 %. Beim Konzernumsatz wird von einem moderaten Anstieg ausgegangen. Aufgrund der extremen Volatilitäten bei Rohstoff- und Energiepreisen und einer wieder verschärften COVID-19-Situation - vierte Welle in Kombination mit dem Auftreten der neuen Omikron-Variante - ist die Prognose für das Gesamtjahr aber von sehr hoher Unsicherheit geprägt.

Das Investitionsvolumen der AGRANA-Gruppe beträgt im Geschäftsjahr 2021|22 92 Mio. € und liegt damit deutlich unter den Abschreibungen von rund 120 Mio. €.

Download Presseaussendung

Disclaimer

AGRANA Beteiligungs AG published this content on 13 January 2022 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 13 January 2022 06:40:09 UTC.


© Publicnow 2022
Alle Nachrichten zu AGRANA BETEILIGUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
13.05.AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft berichtet über das Ergebnis für das Geschäftsjah..
CI
13.05.AGRANA erzielte bei 2,9 Mrd. ? Konzernumsatz ein deutlich über Vorjahr liegendes operat..
EQ
13.05.AGRANA erzielte bei 2,9 Mrd. EUR Konzernumsatz ein deutlich über Vorjahr liegendes oper..
DP
13.05.AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft gibt Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2022..
CI
25.04.AGRANA BETEILIGUNGS-AKTIENGESELLSCHA : Dividendenvorschlag von 0,75 ? je Aktie für das Ges..
EQ
25.04.AGRANA BETEILIGUNGS-AKTIENGESELLSCHA : Dividendenvorschlag von 0,75 EUR je Aktie für das G..
DP
25.04.Agrana Beteiligungs-Ag schlägt Dividende für das Geschäftsjahr 2022 vor
CI
23.03.AGRANA BETEILIGUNGS-AKTIENGESELLSCHA : AGRANA rechnet mit außerordentlichem Abschreibungsb..
DP
23.03.AGRANA BETEILIGUNGS-AKTIENGESELLSCHA : AGRANA rechnet mit außerordentlichem Abschreibungsb..
EQ
23.03.AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft revidiert Ergebnisprognose für das Jahr bis zum ..
CI
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu AGRANA BETEILIGUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
13.05.AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft Reports Earnings Results for the Full Year Ended..
CI
13.05.TRANSCRIPT : AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft, 2022 Earnings Call, May 13, 2022
CI
13.05.2021|22 ANNUAL RESULTS : AGRANA posts Group revenue of € 2.9 billion and a significant inc..
PU
13.05.AGRANA posts Group revenue of ? 2.9 bn and a significant increase in ?operating profit ..
EQ
13.05.AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft Provides Earnings Guidance for the Financial Yea..
CI
25.04.AGRANA BETEILIGUNGS-AKTIENGESELLSCHA : Dividend proposal of ? 0.75 per share for the 2021|..
EQ
25.04.Agrana Beteiligungs-Ag Proposes Dividend for Fiscal 2022
CI
21.04.AGRANA BETEILIGUNGS : Präsentation Zürs Konferenz (21.04.2022)
PU
21.04.AGRANA BETEILIGUNGS : Präsentation Austrian Equity Days (07.04.2022)
PU
21.04.AGRANA BETEILIGUNGS : Presentation Zuers Conference (21 April 2022)
PU
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu AGRANA BETEILIGUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2023 3 018 Mio 3 140 Mio -
Nettoergebnis 2023 70,0 Mio 72,8 Mio -
Nettoverschuldung 2023 525 Mio 546 Mio -
KGV 2023 15,0x
Dividendenrendite 2023 5,51%
Thesaurierung 1 050 Mio 1 092 Mio -
Thesaurierung / Umsatz 2023 0,52x
Thesaurierung / Umsatz 2024 0,50x
Mitarbeiterzahl 8 815
Streubesitz 18,9%
Chart AGRANA BETEILIGUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
Dauer : Zeitraum :
AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft : Chartanalyse AGRANA Beteiligungs-Aktiengesellschaft | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends AGRANA BETEILIGUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 2
Letzter Schlusskurs 16,80 €
Mittleres Kursziel 18,80 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Markus Mühleisen Chief Executive Officer
Stephan Büttner Chief Financial Officer
Erwin Hameseder Chairman-Supervisory Board
Norbert Harringer Chief Technology Officer
Wolfgang Heer Vice Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber