Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle-anlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 10.08.2020 - 15.15 Uhr

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
10.08.2020 | 15:21

ROUNDUP: Bertrandt wagt wegen Corona weiterhin keine Prognose

EHNINGEN - Der Entwicklungsdienstleister Bertrandt sieht sich wegen der Folgen der Corona-Krise für seine wichtigen Kunden aus der Auto- und Luftfahrtbranche weiterhin zu keiner Jahresprognose in der Lage. "Eine hinreichende Bewertung der konkreten Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie ist zum jetzigen Zeitpunkt weiterhin nicht möglich", heißt es in dem am Montag veröffentlichten Bericht zum dritten Geschäftsquartal des Unternehmens.

Roche verfehlt Studienziele mit Darmmittel Etrolizumab

BASEL - Der Pharmakonzern Roche hat bei seinem Medikamentenkandidaten Etrolizumab gegen Darmerkrankungen einen Rückschlag erlitten. Der Einsatz des Mittels bei Patienten mit einer mittelschweren bis schweren chronisch entzündlichen Darmerkrankung habe in einigen Studien gegenüber Placebo keine deutlichen Vorteile gezeigt, teilte Roche am Montag in Basel mit. Insgesamt habe Etrolizumab als Induktions-Therapie zu gemischten Ergebnissen geführt und beim Einsatz als Erhaltungs-Therapie die gesteckten Ziele verfehlt. Damit habe das Mittel gerade da versagt, wo es am meisten darauf angekommen wäre, schrieb Analyst Wimal Kapadia von Bernstein Research in einer ersten Einschätzung der Daten.

Entwarnung für Telefonica: Kein Zwangsgeld wegen fehlender LTE-Masten

BONN - Der Mobilfunkanbieter Telefonica Deutschland hat im zweiten Anlauf seine Pflichten beim Ausbau des 4G-Netzes (LTE) erfüllt. Die Bundesnetzagentur wird deshalb nicht das angedrohte Zwangsgeld von 600 000 Euro verhängen, wie die Behörde am Montag mitteilte. Eine Überprüfung habe ergeben, dass Telefonica bis zum 31. Juli 3040 LTE-Stationen in Betrieb genommen habe.

ROUNDUP: Sancho nach London-Ausflug mit ins BVB-Trainingslager - Reus fehlt

DORTMUND - Jadon Sancho war nicht der Erste am Flughafen, aber immer noch pünktlich zur Abreise von Borussia Dortmund ins Schweizer Trainingslager. Vorschriftsmäßig mit Mund-Nasen-Bedeckung checkte der 20 Jahre alte Liga-Topscorer des westfälischen Fußball-Spitzenclubs am Montag gemeinsam mit 30 Mitspielern am Dortmunder Airport Richtung St. Gallen-Altenrhein ein. Von dort aus sollte es später mit dem Bus weitergehen nach Bad Ragaz, wo der Vizemeister eine Woche lang bis zum 17. August bereits zum achten Mal hintereinander zur Vorbereitung auf die kommende Saison schwitzt.

ROUNDUP: Weil sorgt sich um Autozulieferer und Industrieunternehmen

HANNOVER - In der Corona-Krise macht Niedersachsens Ministerpräsident und Volkswagen-Aufsichtsrat Stephan Weil sich mehr Sorgen um Zulieferer als um den Autobauer selber. "Meiner Einschätzung nach könnte Volkswagen zu denjenigen Unternehmen gehören, die aus dieser Corona-Krise stärker herausgehen werden, als sie hereingegangen sind - nicht zuletzt auch deshalb, weil zahlreiche Konkurrenten noch deutlich größere Probleme haben", sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in Hannover.

Corona-Krise reißt Hotelriese Marriott in die Verlustzone

BETHESDA - Der US-Hotelriese Marriott hat wegen der Corona-Pandemie im zweiten Quartal deutlich weniger Umsatz gemacht und ist in die roten Zahlen gerutscht. Die Erlöse sanken um 72 Prozent auf 1,46 Milliarden US-Dollar (1,24 Mrd. Euro). Unterm Strich stand ein Verlust von 234 Millionen Dollar, wie der Konzern am Montag in Bethesda im US-Bundesstaat Maryland mitteilte. Im Vorjahresquartal hatte Marriott noch einen Gewinn in ähnlicher Höhe verbuchen können.

^

Weitere Meldungen

-ROUNDUP: Menschenrechtler: Viele Staaten besorgt über Killer-Roboter

-Daimler-Mobility-Chef: Können mit Zuversicht nach vorne schauen

-RTL-Mediengruppe: Blome wird Politik-Chef der Zentralredaktion

-Kardex erwirbt Beteiligung an deutschem Start-up Rocket Solution°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/fba

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BORUSSIA DORTMUND GMBH & CO. KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN 0.88%5.72 verzögerte Kurse.-35.57%
DAIMLER AG 1.28%44.29 verzögerte Kurse.-11.42%
KARDEX HOLDING AG 1.95%167.2 verzögerte Kurse.0.61%
TELEFONICA S.A. -2.38%2.954 verzögerte Kurse.-51.41%
VOLKSWAGEN AG 0.49%135.48 verzögerte Kurse.-23.50%

© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
21:10Regionen in elf EU-Ländern zu Corona-Risikogebieten erklärt
DP
21:09Bars und Restaurants in Marseille müssen wegen Corona schließen
DP
20:19115/2020 : 23. September 2020 - Urteile des Gerichts in den Rechtssachen T-411/17,T-414/17,T-420/17
PU
20:15FDA-CHEF VERSICHERT : Keine politische Einmischung bei Impfzulassung
DP
19:48OTS : Börsen-Zeitung / Das bisschen Aktie / Kommentar zum Geldvermögen der ...
DP
19:22UN-ORGANISATIONEN :  Falschmeldungen gefährden die Corona-Bekämpfung
DP
19:21Warnstreiks im öffentlichen Dienst auch am Donnerstag
DP
18:47Im Juli wuchs deutsch-polnischer Handel wieder
RE
18:15Mobilfunk-Messe MWC in den Sommer 2021 verschoben
DP
18:01Mehr als 6000 neue Corona-Fälle in Großbritannien
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"