Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NachrichtenWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 09.10.2020 - 15.15 Uhr

09.10.2020 | 15:21

ROUNDUP: BASF schreibt wegen Corona Milliarden ab

LUDWIGSHAFEN - Der Chemiekonzern BASF schreibt infolge der Belastungen auch wegen der Corona-Krise einen Milliardenbetrag ab. Wegen eines Nachfragerückgangs aus der Automobil- und Luftfahrtindustrie und des Wettbewerbsdrucks bei Basischemikalien ergab sich ein Wertminderungsbedarf von 2,8 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Freitagnachmittag mitteilte. Daher werde sich im dritten Quartal voraussichtlich ein Verlust vor Zinsen und Steuern (Ebit) in Höhe von 2,6 Milliarden Euro ergeben. Den negativen Effekt herausgerechnet dürfte aber ein operativer Gewinn von 581 Millionen Euro erzielt worden sein, und damit mehr als Analysten im Durchschnitt erwartet hatten. Die Anleger reagierten zunächst aber vor allem auf die hohen Abschreibungen: Der Aktienkurs fiel um mehr als zwei Prozent.

Chemiekonzern Covestro blickt optimistischer auf 2020

LEVERKUSEN - Der Kunststoffkonzern Covestro kommt besser durch die Corona-Krise als noch im Sommer befürchtet. Angesichts anziehender Verkaufsmengen und höheren Kosteneinsparungen dürfte 2020 ein Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von ungefähr 1,2 Milliarden Euro erzielt werden und damit mehr als von Analysten im Durchschnitt aktuell erwartet, wie das Unternehmen am Freitagnachmittag überraschend in Leverkusen mitteilte. Bislang ging Konzernchef Markus Steilemann von 0,7 bis 1,2 Milliarden Euro operativem Ergebnis aus. Im dritten Quartal erzielte der Dax-Konzern auf Basis vorläufiger Zahlen ein Ebitda von 456 Millionen Euro. Die Aktien legten auf die Nachricht hin etwas zu.

ROUNDUP/Kreise: Chipkonzern AMD will Xilinx kaufen - Mehr Konkurrenz für Intel

NEW YORK - Der Chipkonzern AMD bläst laut Insidern mit einem möglichen Kauf von Xilinx zum Angriff auf den großen Rivalen Intel. Ein Deal, der Xilinx mit rund 30 Milliarden US-Dollar (25,5 Mrd Euro) bewerten würde, könnte bereits in der kommenden Woche angekündigt werden, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Zuvor hatte das "Wall Street Journal" über Gespräche zwischen den beiden Unternehmen berichtet. Während sich für die Xilinx-Aktien am Freitag im vorbörslichen US-Handel deutliche Gewinne abzeichneten, ging es für AMD-Papiere nach unten.

ROUNDUP: Euronext bekommt wie erwartet Zuschlag für italienische Börse

AMSTERDAM/LONDON/MAILAND - Die italienische Börse soll wie erwartet an die Euronext gehen. Der bisherige Eigentümer, die Londoner Börse, verkauft die Borsa Italiana an die Mehrländerbörse Euronext - zumindest dann, wenn die EU den Verkauf zur Auflage für die geplante Übernahme des Finanzdatenanbieters Refinitiv macht. Der Kaufpreis für die italienische Börse liege bei etwas mehr als 4,3 Milliarden Euro in bar, teilte die London Stock Exchange (LSE) am Freitag in London mit. Der Schritt kommt nicht überraschend, da die LSE bereits seit einiger Zeit exklusiv mit der Euronext verhandelt.

ROUNDUP 2: Corona treibt Zalando weiter an - Aktie auf Rekordkurs

BERLIN - Die Corona-Pandemie heizt das Geschäft von Zalando weiter an. So rechnet der Online-Modehändler nach einem starken dritten Quartal für das laufende Jahr mit einem deutlich steileren Wachstum bei Umsatz und Gewinn, wie Zalando am Donnerstagabend in Berlin mitteilte. Die im MDax notierte Aktie kletterte am Freitag um bis zu auf knapp sechs Prozent auf das Rekordhoch von 87,74 Euro. Zahlreiche Analysten hoben in den Stunden nach der Prognoseerhöhung ihre Kursziele an.

ROUNDUP 2: Global Fashion Group wird noch optimistischer - Aktie auf Rekordhoch

LUXEMBURG - Gute Geschäfte im Sommer stimmen den Online-Modehändler Global Fashion Group (GFG) noch optimistischer für das laufende Jahr. Der Nettowarenwert dürfte währungsbereinigt statt um 20 Prozent sogar um 23 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro steigen, teilte die auf Schwellenländer ausgerichtete Beteiligung des Berliner Startup-Investors Rocket Internet am Donnerstagabend in Luxemburg mit. Zudem soll das bereinigte operative Ergebnis die Gewinnzone erreichen. Die Aktie reagierte mit einem Kurssprung auf die Nachrichten.

CAAM: Chinesischer Automarkt legt im September weiter kräftig zu

PEKING - Der chinesische Automarkt erholt sich weiter vom Einbruch infolge des Corona-Lockdowns Anfang des Jahres. Im September stieg der Absatz an die Händler vorläufigen Daten des Herstellerverband CAAM (China Association of Automobile Manufacturers) zufolge im Vergleich zum Vorjahr um 13,3 Prozent. Damit knüpft der weltgrößte Automarkt an das zuletzt starke, meist zweistellige Wachstum an. In den ersten Monaten des Jahres war der Autoabsatz wegen der Corona-Pandemie deutlich eingebrochen.

ROUNDUP: Henkel wagt wieder Prognose für 2020 - Aktie an Dax-Spitze

DÜSSELDORF - Der Konsumgüterkonzern Henkel wagt angesichts sprudelnder Erlöse im Sommer wieder eine Prognose für das laufende Jahr. Die Spuren der Corona-Krise kann das Unternehmen aber voraussichtlich 2020 nicht mehr ausbügeln. Vorstandschef Carsten Knobel erwartet, dass der Umsatz auf vergleichbarer Basis etwa ein bis zwei Prozent niedriger ausfällt als noch 2019. Der bereinigte Gewinn dürfte deutlich stärker einbrechen, wie das Unternehmen am Freitag in Düsseldorf mitteilte. An der Börse kamen die Nachrichten dennoch gut an. Analysten hatten mit noch herberen Rückgängen gerechnet.

^

Weitere Meldungen

-ROUNDUP/Hapag-Lloyd: Schifffahrt kommt schnell wieder aus dem Tal

-ROUNDUP: Novo Nordisk kommt besser durch die Corona-Krise als gedacht

-Huawei-Stammkunde Proximus wählt Ericsson für 5G-Kernnetz in Belgien

-ROUNDUP/Gesamtmetall: Bekommen die Corona-Krise allmählich in den Griff

-Hochtief-Tochter Cimic hofft auf viele Aufträge aus Corona-Konjunkturpaketen°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/fba


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BASF SE 0.63%61.04 verzögerte Kurse.-9.37%
CIMIC GROUP LIMITED -0.37%26.67 Schlusskurs.-19.52%
COVESTRO AG -0.04%45.84 verzögerte Kurse.10.59%
DAX 0.35%13298.96 verzögerte Kurse.0.38%
ERICSSON AB 0.34%104.4 verzögerte Kurse.28.00%
GLOBAL FASHION GROUP S.A. 1.52%8.325 verzögerte Kurse.258.84%
HENKEL AG & CO. KGAA 0.68%89.34 verzögerte Kurse.-3.10%
HOCHTIEF 1.19%80.45 verzögerte Kurse.-29.24%
INTEL CORPORATION 1.95%51.985 verzögerte Kurse.-14.80%
LONDON STOCK EXCHANGE PLC -0.44%8634 verzögerte Kurse.11.41%
MDAX 0.79%29517.75 verzögerte Kurse.4.26%
NOVO NORDISK A/S 0.54%415.1 verzögerte Kurse.7.36%
PROXIMUS SA 0.33%18.1 verzögerte Kurse.-29.08%
ROCKET INTERNET SE 0.11%18.6 Schlusskurs.-15.84%
XILINX, INC. 2.44%147.91 verzögerte Kurse.51.28%
ZALANDO SE -1.60%78.78 verzögerte Kurse.74.37%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
16:51Bundeswehr kann 18.000 Menschen pro Tag gegen Corona impfen
DJ
16:46Städtebund stellt Lockerung der Corona-Regeln für Feiertage infrage
DJ
16:16Brexit-Handelspakt wird Chefsache - Erfolg auf Messers Schneide
DP
16:15Viele offene Fragen nach Stahlknecht-Abgang in Sachsen-Anhalt
DP
16:07Intensivmediziner warnt vor Gefahr von dritter Welle nach Feiertagen
DP
16:01ETHIKRAT-MITGLIED : Impfpflicht in Teilbereichen möglich
DP
15:5823 318 Corona-Neuinfektionen gemeldet - Viele Intensivpatienten
DP
15:57Moskau beginnt mit großangelegten Corona-Impfungen
DP
15:54Rekordwerte bei Corona-Neuinfektionen in Litauen drei Tage in Folge
DP
15:53BREMER POLIZEI IM GROßEINSATZ : Kaum 'Querdenker', aber Gegen-Demos
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"