Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

WDH/dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 08.09.2021 - 15.15 Uhr

08.09.2021 | 15:37

(In 9. Meldung wurde Tippfehler in der Schreibweise von Diaccurate behoben.)

ROUNDUP/Deutsche-Bank-Chef: Weichen für größere Banken in Europa stellen

FRANKFURT - Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing wirbt für einen europäischen Bankenriesen - sein eigenes Haus will der Manager aber vor einer möglichen Fusion erst fitter machen. "Wir müssen endlich die Größenvorteile Europas nutzen", mahnte Sewing am Mittwoch bei der online übertragenen "Handelsblatt"-Bankentagung.

Sparkassen-Präsident: Gespräche über Zentralinstitut stocken

FRANKFURT - Sparkassen-Präsident Helmut Schleweis hat die Hoffnung auf eine zeitnahe Fusion von Dekabank und Helaba als Kern eines Zentralinstituts für die Sparkassen-Finanzgruppe aufgegeben. "Erfolgreiche Gespräche kann man ja nur führen, wenn es dafür den notwendigen Willen aller Eigner gibt, die zustimmen müssen", sagte Schleweis dem "Handelsblatt" (Mittwoch).

ROUNDUP: Chemie- und Pharmabranche plant höhere Forschungsausgaben

FRANKFURT - Die deutsche Chemie- und Pharmabranche will trotz der anhaltenden Corona-Pandemie im laufenden Jahr mehr Geld in Forschung und Entwicklung investieren. Die Branche dürfte 2021 mit 14 Milliarden Euro ihren Rekord-Forschungsetat vom vergangenen Jahr noch einmal übertreffen, wie der Verband der Chemischen Industrie (VCI) am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. 2020 steckten Chemie- und Pharmaunternehmen mit 13,7 Milliarden Euro rund 2,5 Prozent mehr in Forschung und Entwicklung als im Jahr zuvor. "Wesentlicher Treiber für diesen Anstieg war die Forschung für Impfstoffe gegen das Coronavirus und für Medikamente, um Covid-19-Paitenten zu behandeln", sagte Thomas Wessel, VCI-Vorsitzender des Ausschusses Forschung, Wissenschaft und Bildung.

Sanofi schnappt sich Biopharma-Spezialisten Kadmon für 1,9 Milliarden Dollar

PARIS/NEW YORK - Der französische Pharmakonzern Sanofi will den Biopharma-Spezialisten Kadmon Holdings übernehmen. Für jede Aktie sollen 9,50 US-Dollar (8 Euro) bar auf den Tisch gelegt werden, wie Sanofi am Mittwoch in Paris mitteilte. Gegenüber dem Schlusskurs vom Dienstag entspreche dies einer Prämie von knapp 80 Prozent sowie einer Gesamtbewertung von etwa 1,9 Milliarden Dollar (1,6 Mrd Euro). Die Vorstände beider Unternehmen hätten dem Deal bereits zugestimmt, hieß es. Die Transaktion soll im vierten Quartal dieses Jahres abgeschlossen sein.

JPMorgan übernimmt Volkswagens Auto-Bezahlsysteme

LONDON/STRASSEN - Die US-Großbank JPMorgan übernimmt die Auto-Bezahlsysteme des Volkswagen-Konzerns. Die Amerikaner werden dem Vertrag zufolge knapp 75 Prozent an der Plattform Volkswagen Payments übernehmen, wie sie am Mittwoch in London mitteilten. JPMorgan will mit dem Zukauf die eigenen Bezahlsysteme ergänzen und das Angebot für einen größeren Teil der Autoindustrie öffnen. Ein Sprecher der VW-Tochter Volkswagen Financial Services (VWFS), zu der die Bezahlplattform bisher gehört, bestätigte den Deal.

Google und T-Systems bauen 'souveräne Cloud' für Deutschland

KÖLN - T-Systems und Google haben eine strategische Zusammenarbeit für Deutschland vereinbart, die dem öffentlichen Sektor eine rechtlich einwandfreie und sichere Nutzung der Clouddienste des US-Konzerns ermöglichen soll. Das gaben die beiden Unternehmen am Mittwoch im Rahmen der Digitalisierungsinitiative Digital X in Köln bekannt.

Bayern-Präsident Hainer glaubt an vermehrten Einstieg von Investoren

DÜSSELDORF - Präsident Herbert Hainer vom FC Bayern München erwartet als Folge der Corona-Krise einen vermehrten Einstieg von Investoren im internationalen Fußball. "Ich glaube, dass mehr Geld von außen reinkommen wird", sagte Hainer am Mittwoch auf dem SpoBis-Kongress in Düsseldorf: "Zum einen, weil viele Clubs durch die Corona-Krise gebeutelt sind, teilweise schon davor. Zum anderen würde es dem Sport nicht schlecht tun, wenn professionelleres Management in die Clubs reinkommt. Nicht jeder Club und jeder Verband ist schließlich so geführt, dass automatisch Erfolg reinkommt."

IPO/Vitesco-Chef: Auf gutem Weg zur Gewinnschwelle mit Elektrokomponenten

REGENSBURG - Der kurz vor der Börsennotierung stehende Autozulieferer Vitesco sieht sich in der Spur, mit Teilen für Elektroautos in wenigen Jahren auch Geld zu verdienen. "Wir sind auf einem guten Weg", sagte Vorstandschef Andreas Wolf am Mittwoch in einem Pressegespräch. Vitesco ist das Geschäft mit Antriebskomponenten des Dax-Konzerns Continental, der die Sparte in einem reinen Spin-Off an der Börse an seine eigenen Aktionäre abgibt. Vitesco hat seinen Hauptsitz in Regensburg.

Merck steigt bei französischer Biotech-Firma ein - Medikament auslizenziert

PARIS - Der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck KGaA steigt beim französischen Biotechunternehmen Diaccurate ein. Gleichzeitig gibt der Dax-Konzern die Weiterentwicklung eines möglichen Krebsmedikaments an die Franzosen ab. Wie Diaccurate am Mittwoch in Paris mitteilte, wird der bisher bei Merck unter dem Namen M2698 geführte Wirkstoff einlizenziert. Diaccurate werde die Substanz in klinischen Studien unter dem Namen Diacc3010 weiter erforschen. Finanzielle Angaben zu dem Deal und zur Höhe des Merck-Anteils machte das Unternehmen nicht.

Nordex erhält mehrere Aufträge aus Deutschland

HAMBURG - Der Windkraftanlagenbauer Nordex hat mehrere Aufträge in Deutschland an Land gezogen. Insgesamt habe Nordex in den Sommermonaten zwölf neue Projekte auf dem Heimatmarkt erhalten, wie das Unternehmen am Mittwoch in Hamburg mitteilte. Nordex werde für unterschiedliche Kunden Anlagen mit einem Volumen von insgesamt über 123 Megawatt in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen liefern. Die Turbinen sollen 2022 errichtet und in Betrieb genommen werden.

^

Weitere Meldungen

-IAA: Neun Messegegner nach Blockade von Autobahnen in Präventionshaft

-Commerzbank-Chef Knof: Brauchen klügere Regeln für Banken

-Kreditwirtschaft fordert Wahlfreiheit beim Bezahlen an E-Ladesäulen

-Ford wirbt Auto-Manager von Apple ab

-Früherer VW-Personalvorstand verteidigt Betriebsratsgehälter und Boni

-Schlechtes Internet: Nächster Schritt zur Stärkung der Verbraucher

-Spritpreise ziehen an

-Deutsche Bank will vor möglichen Fusionen Konzernumbau abschließen

-Zentralverband: Deutsche Seehäfen haben Brexit weggesteckt

-Bahn-Gewerkschaft EVG will GDL-Abschluss nicht tatenlos zusehen

-Zementhersteller Lafarge drohen neue Ermittlungen zu Syrienaktivität

-Airbus liefert im August weniger Flugzeuge aus - Über 100 Bestellungen

-Bund und Brandenburg vereinbaren Förderung von Tesla-Batteriefabrik°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/men


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
04:54Industriegewinne in China steigen im September um 16,3%
MR
04:50DPA-AFX KUNDEN-INFO : Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
DP
03:59Gewinnwachstum der chinesischen Industrie beschleunigt sich im September trotz Kostendrucks
MR
03:31Impressum
DJ
03:15Gas-Krise verhilft BP zu 500 Millionen Dollar Gewinn
MR
03:04EXKLUSIV : Portugals EDP führt Gespräche über den Kauf des südostasiatischen Unternehmens für erneuerbare Energien Sunseap - Quellen
MR
01:41Robinhood-Quartalsumsatz springt dank Kryptohandel in die Höhe
MR
01:34Trump verschärft nach erfolgreichem SPAC-Deal seinen Einfluss auf Social-Media-Unternehmen
MR
01:20Visa übertrifft Gewinnschätzungen dank Reise- und Online-Ausgabenboom
MR
01:17Twitter vermeidet Umsatzeinbußen durch Apples Datenschutzänderungen
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"