Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

WDH/Kampf gegen Klimawandel: Wales versorgt alle Haushalte mit Baum

06.12.2021 | 09:26

(Tippfehler in Überschrift berichtigt)

CARDIFF (dpa-AFX) - Im Kampf gegen den Klimawandel will die Regierung des britischen Landesteils Wales jeden Haushalt mit einem eigenen Baum versorgen. Die Bürger können den Baum entweder selbst einpflanzen oder dies der Umweltschutzorganisation Coed Cadw überlassen. So oder so: Er soll nichts kosten. In Wales gibt es nach jüngsten Zahlen etwa 1,38 Millionen Haushalte.

Die Gratis-Bäume können von März 2022 in fünf regionalen Zentren abgeholt werden, wie die Regierung am Montag in Cardiff mitteilte. Die Gesamtkosten des Projekts werden auf zwei Millionen Pfund (2,34 Mio Euro) geschätzt. Damit will die Regierung die Waliserinnen und Waliser motivieren, in Zukunft von sich aus Bäume zu pflanzen.

Vize-Klimaminister Lee Waters sagte: "Wir müssen viel mehr Bäume pflanzen, um unsere Klimaziele bis zum Ende dieses Jahrzehnts zu erreichen - dafür brauchen wir zusätzlich in Wales 86 Millionen Bäume." Das sei eine große Herausforderung. Auch Landbesitzer spielten dabei eine wichtige Rolle. Zehn Prozent des walisischen Farmlandes müssten in Wald umgewandelt werden./bvi/DP/eas


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
21.01.Nato hält große Militärübung im Mittelmeer ab
DJ
21.01.Dollar behauptet sich, während Ausverkauf Aussie und Bitcoin in Mitleidenschaft zieht
MR
21.01.MÄRKTE USA/Wall Street weiter auf Talfahrt - Netflix brechen ein
DJ
21.01.DEVISEN : Euro hält die Gewinne- Franken fest
AW
21.01.CORONA-BLOG/Irland hebt Großteil der Corona-Beschränkungen auf
DJ
21.01.DEVISEN : Euro hält die Gewinne
DP
21.01.SPANIEN : Weiterer leichter Rückgang der Corona-Zahlen
DP
21.01.Baltenstaaten werden Abwehrraketen in die Ukraine liefern
DP
21.01.PROGNOSEN/Konjunkturdaten USA, Fed-Termine 24. bis 30. Januar (4. KW)
DJ
21.01.POLITIK-BLOG/BDI will schrittweise CO2-Bepreisung in allen G7-Staaten
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"