Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 10.11.2021 - 15.15 Uhr

10.11.2021 | 15:21

ROUNDUP 2: Adidas wird wegen hoher Kosten vorsichtiger - Kurs fällt deutlich

HERZOGENAURACH - Der Sportartikelhersteller Adidas wird wegen anhaltender Lieferkettenprobleme und eines schwierigeren Marktumfeldes in China vorsichtiger. Zwar bekräftigte der Konzern am Mittwoch seine Jahresprognose, geht aber nur noch davon aus, das untere Ende der erwarteten Spanne zu erreichen. Adidas hatte erst im Sommer den Ausblick leicht erhöht. Coronabedingte Produktionsunterbrechungen in Vietnam werden den Konzern dabei weiter beschäftigen.

ROUNDUP 2: Infineon boomt dank hoher Chip-Nachfrage - Aktie verliert trotzdem

NEUBIBERG - Beim Chiphersteller Infineon läuft das Geschäft wegen der hohen Nachfrage nach Halbleiter-Produkten weltweit auf Hochtouren. Umsatz und Gewinn im Ende September ausgelaufenen Geschäftsjahr 2020/21 zogen noch etwas stärker an als zuletzt angekündigt. Zudem blickt der Konzern noch etwas optimistischer auf das laufende Jahr als bislang. Außerdem steigt die Dividende stärker als erwartet. An der Börse wurden die Nachrichten zunächst positiv aufgenommen, bevor es nach dem deutlichen Anstieg in den vergangenen Wochen zu Gewinnmitnahmen kam. Die im Dax notierte Aktie büßte zuletzt etwas mehr als ein Prozent ein.

ROUNDUP: Siemens Energy will trotz Verlust Dividende zahlen

MÜNCHEN - Die Probleme der Windkraft-Tochter Siemens Gamesa sowie die anhaltende Restrukturierung in der Energietechnik haben den Dax-Konzern Siemens Energy im vergangenen Geschäftsjahr belastet. So schrieb das Unternehmen sowohl im vierten Quartal (Ende September) als auch im Gesamtjahr rote Zahlen. Dennoch will Siemens Energy im ersten vollständigen Jahr seines Bestehens den Aktionären eine kleine Dividende zahlen, wie es bei der Veröffentlichung der Zahlen am Mittwoch in München hieß.

ROUNDUP: Rekordsommer stimmt Allianz zuversichtlich - US-Klage schwebt im Raum

MÜNCHEN - Die Allianz hat die verheerende Flutkatastrophe im Sommer gut weggesteckt. Weil außerdem das Geschäft mit Lebensversicherungen und Fonds Rekordergebnisse erzielte, verdiente der Dax-Konzern im dritten Quartal mehr als im pandemiegeprägten Sommer 2020. Vorstandschef Oliver Bäte wird daher optimistischer für die Gewinnentwicklung im laufenden Jahr und erwartet jetzt ein operatives Ergebnis von etwa 13 Milliarden Euro, wie der Versicherer am Mittwoch in München mitteilte. Doch ein Rechtsstreit in den USA schwebt weiterhin als Damoklesschwert über der Allianz: Großanleger fordern von dem Konzern Milliarden.

ROUNDUP: Gericht der EU bestätigt Milliarden-Strafe für Google

LUXEMBURG - Das Gericht der EU hat eine Wettbewerbsstrafe der EU-Kommission in Höhe von 2,42 Milliarden Euro zulasten von Google bestätigt. Das teilten die Richter in Luxemburg am Mittwoch mit. Das Gericht habe festgestellt, dass Google seinen eigenen Shopping-Vergleichsdienst gegenüber konkurrierenden Diensten bevorzugt hat. Gegen das Urteil kann noch Einspruch beim Europäischen Gerichtshof eingelegt werden.

ROUNDUP/Chipmangel und Rohstoffpreise: Continental sieht weitere Belastungen

HANNOVER - Continental rechnet nach den Schwierigkeiten im abgelaufenen Quartal auch im gesamten kommenden Jahr mit Problemen wegen der Lieferkrise bei Mikrochips und stark verteuerter Rohstoffe. Der Autozulieferer geht zwar von einer allmählichen Verbesserung der Versorgungslage in den kommenden Monaten aus. Gleichzeitig schränkten die Hannoveraner bei der Vorlage ihrer aktuellen Zahlen am Mittwoch aber ein: "Der Halbleitermangel sowie steigende Rohstoffpreise werden die Automobilindustrie voraussichtlich auch im vierten Quartal dieses Jahres sowie im gesamten Jahr 2022 belasten."

ROUNDUP: Corona-Tests bringen Synlab noch mehr Schub - Rückgang in 2022 erwartet

MÜNCHEN - Der hohe Testaufwand in der Corona-Pandemie hat den Laborspezialisten Synlab in den ersten neun Monaten des Jahres angetrieben. Von Januar bis Ende September kletterte der Erlös um 64 Prozent auf knapp 2,8 Milliarden Euro, wobei sich das Wachstum mit 20 Prozent im dritten Quartal jedoch abschwächte. Dennoch soll 2021 der Jahresumsatz mit mehr als 3,5 Milliarden Euro noch über der bereits im Oktober angehobenen Prognose liegen, wie der SDax-Neuling am Mittwoch in München mitteilte. Mehr als 1,3 Milliarden Euro sollen dabei aus dem Covid-19-Geschäft kommen. Für das kommende Jahr rechnet Europas größte Laborkette zwar mit weniger Schwung durch die Pandemie, will aber deutlich besser als 2019 abschneiden.

ROUNDUP: SMA Solar mit Gewinnsprung trotz Lieferkettenproblemen - Kursfeuerwerk

NIESTETAL - Die weltweiten Lieferkettenprobleme bremsen den Solartechnikkonzern SMA Solar bei guter Auftragslage aus. Trotz eines leichten Umsatzrückgangs in den ersten neun Monaten verdiente der Wechselrichterspezialist aber wesentlich mehr als ein Jahr zuvor. Das Management hält wegen Materialmangel an den im September gekappten Jahresprognosen fest, schöpft aber mit Blick auf 2022 Mut. Der Konzern werde mit einem hohen Auftragsbestand in das nächste Jahr starten, "für das wir insgesamt ein deutliches Umsatzwachstum erwarten", sagte Vorstandssprecher Jürgen Reinert am Mittwoch laut Mitteilung in Niestetal.

^

Weitere Meldungen

-ROUNDUP: Eon profitiert von kühlerem Wetter und Pandemie-Erholung

-Lagernde Container lassen HHLA-Gewinn kräftig steigen

-Lufthansa: EU-Klima-Pläne verzerren den Wettbewerb am Himmel

-Werbevermarkter Ströer steigert Umsatz und Ergebnis kräftig

-Home24 steigert Umsatz deutlich - weist aber negative operative Marge aus

-Technologiekonzern Jenoptik mit Gewinnsprung

-Motorenbauer Deutz mit deutlichem Aufwärtstrend

-IPO/Größter Börsengang des Jahres: Rivian erlöst knapp zwölf Milliarden Dollar

-Handelskonzern Ahold Delhaize wird optimistischer für 2021

-Credit Agricole steigert Gewinn stärker als erwartet

-Evotec erhält weitere Millionen aus Kooperation mit Bristol Myers Squibb

-Grenke erhöht dank Beteiligungsverkauf Prognose für Nettogewinn

-Maschinenbauer Heidelberger Druckmaschinen erholt sich weiter

-Twitter weitet Abo-Angebot auf USA und Neuseeland aus

-ROUNDUP: VW will E-Auto Trinity in neuem Werk bei Wolfsburg bauen

-Bafin: Nach BGH-Gebührenurteil schon 1000 Beschwerden von Bankkunden

-Vertrag von BVR-Präsidentin Kolak vorzeitig bis Ende 2027 verlängert

-Daimler will Recycling-Fabrik bauen

-ROUNDUP: Immobilienkonzern LEG verdient weiter gut

-VW-Chef Diess: Trinity wird Autobauen in Wolfsburg revolutionieren

-Aurubis baut Recyclingwerk in den USA

-ROUNDUP/Jenoptik-Chef: Werden 2021 mit Rekordzahlen abschließen

-Grünes Licht für EU-Vertrag mit Impfstoff-Hersteller Valneva - Kurssprung

-Leoni kämpft weiter gegen Schulden - Aktie verliert zweistellig

-Deutschland unterzeichnet Erklärung zu Verbrennerautos nicht

-Bundesarbeitsgericht: Kuriere haben Anspruch auf Handy und Fahrrad

-Experten: Online-Dating boomt auch nach Corona weiter

-US-Richterin gibt Apple keinen Aufschub bei App-Store-Änderung

-Medizintechnik-Branche rechnet mit Umsatzplus

-Noch kein Durchbruch im Streit zwischen IG Metall und Airbus in Sicht

-ROUNDUP: Pegasus und Eurofighter-Radar treiben Hensoldt an

-Gewerkschaft sieht bereits Personalengpässe bei Flugsicherung

-Daimler-Chef Källenius: Chipmangel auch 2022

-Heidelbergcement verkauft noch mehr Vermögenswerte in Spanien

-Weil zu Elektroauto-Plänen: 'Wolfsburg ist Herz der Industrie'

-ROUNDUP/Verdi macht Druck in Banken-Tarifrunde: Warnstreiks bei Commerzbank

-Spritpreise in Deutschland steigen weiter - noch zwei Cent bis zum Allzeithoch

-ROUNDUP 2: Eine zweite Staffel für 'Squid Game'? Netflix hält sich bedeckt

-Grönländisches Parlament verbietet Uran-Gewinnung

-Frankfurter Volksbank treibt Modernisierung ihres Filialnetzes voran

-Leopoldina: Forschung für Medikamente gegen Viren ausbauen

-Programmierschule '42 Berlin' gegründet

-EU-Experten prüfen Zulassung von Moderna-Impfstoff für Kinder

-Autozulieferer Voestalpine leidet unter Chipmangel

-Paketbranche peilt Höchstmengen im Weihnachtsgeschäft an

-Teamviewer-Kurssturz sorgt für weitere Konsequenzen im Management

-BMW-Chef warnt vor Verbrennerverbot 2035: 'Schädlich fürs Klima'

-ROUNDUP/Impfkommission: Unter 30-Jährige mit Biontech statt Moderna impfen°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jha


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
00:13Ford verzeichnet 8,2 Milliarden Dollar Gewinn aus Rivian-Investition
MR
18.01.LAUTERBACH : Impfpflicht muss schnell kommen
DP
18.01.Australiens Lynas verzeichnet im 2. Quartal Rekordumsatz dank robuster Nachfrage nach Seltenen Erden
MR
18.01.Microsoft kauft Activision Blizzard für 68,7 Milliarden Dollar
MR
18.01.Nasdaq-Futures stürzen ab, da steigende Renditen die Tech-Route auslösen
MR
18.01.US-Regierung besorgt über russische Truppenverlegungen nach Belarus
DP
18.01.MÄRKTE USA/Wall Street geht mit Renditerally in die Knie
DJ
18.01.Polen erhöht nach Cyberangriff auf Ukraine Warnstufe
DJ
18.01.Drei Deutsche als Vizepräsidenten des EU-Parlaments bestätigt
DP
18.01.Goldman Sachs meldet Rückgang des Quartalsgewinns
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"