Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

China gegen Kontrolle von Laboren durch WHO-Experten

22.07.2021 | 07:51

PEKING (AFP)--China hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) wegen der geplanten Inspektion von Laboren im Rahmen der weiteren Untersuchungen zum Ursprung des Coronavirus scharf kritisiert. Er sei "äußerst überrascht" über den Vorstoß, sagte der chinesische Vize-Gesundheitsminister Zeng Yixin am Donnerstag bei einer Pressekonferenz. Er warf der WHO eine "Missachtung des gesunden Menschenverstandes und eine Arroganz gegenüber der Wissenschaft" vor.

WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus hatte am Freitag gefordert, dass in der zweiten Stufe der Untersuchungen zum Corona-Ursprung auch Labore in China kontrolliert werden. "Audits der relevanten Labore und Forschungseinrichtungen" sollten eine Priorität bei der Untersuchung sein, sagte er.

Schon bald nach Beginn der Pandemie war darüber spekuliert worden, dass das Virus bei einem Unfall aus dem Institut für Virologie in Wuhan, in dem an Coronaviren geforscht wird, entwichen sein könnte. Die chinesische Regierung bestreitet dies energisch.

Ein Team internationaler Experten im Auftrag der WHO hatte Wuhan erst im Januar besuchen können - mehr als ein Jahr nach Entdeckung des Virus. Der entsprechende Bericht wurde Ende März veröffentlicht, lieferte aber keine klaren Ergebnisse.

Die Labor-Theorie stuften die WHO-Experten damals als "extrem unwahrscheinlich" ein. Es sei vielmehr "wahrscheinlich bis sehr wahrscheinlich", dass das Virus Sars-CoV-2 von einer Fledermaus über ein Zwischenwirt-Tier auf den Menschen übergegangen sei.

An dem Bericht wurden aber schnell Zweifel laut. Zahlreiche Staaten äußerten ihre Besorgnis darüber, dass den internationalen Experten bei ihrer Untersuchung in China der Zugang zu Daten verwehrt worden sei. WHO-Chef Tedros erklärte vergangene Woche, die Theorie eines Laborlecks sei "verfrüht" ausgeschlossen worden.

DJG/hab

(END) Dow Jones Newswires

July 22, 2021 01:50 ET (05:50 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
14:53TAGESVORSCHAU/Dienstag, 3. August (vorläufige Fassung)
DJ
14:48FLUTKATASTROPHE : Laschet betont Notwendigkeit schneller Soforthilfe
DP
14:46MIGRATION ALS WAFFE : Illegale Grenzübertritte im Osten alarmieren EU
DP
14:44GEISEL : Polizei-Taktik bei Protesten angemessen - Erneut Demo-Verbote
DP
14:39Delta-Variante verschärft Corona-Krise im Iran
DP
14:34Linke plant 'neues Betriebssystem' für den Sozialstaat
DP
14:30DGB warnt vor 'Rentenkürzung durch die Hintertür'
DP
14:27Bund will mit Ländern über Ende von Gratis-Corona-Tests beraten
DP
14:23Opposition kritisiert Pflicht zum Fingerabdruck im Personalausweis
DJ
14:21Bareinzahlungen ab 10.000 Euro nur noch mit Herkunftsnachweis
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"