Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Swiss Exchange  >  Swiss Re    SREN   CH0126881561

SWISS RE

(SREN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Buschbrände in Australien - Am Dienstag wird es 'sehr gefährlich'

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
09.12.2019 | 13:59

CANBERRA (dpa-AFX) - Bei den schweren Buschbränden in Australien erwarten Experten an diesem Dienstag den nächsten dramatischen Höhepunkt. Es werde ein "sehr gefährlicher" Tag werden, sagte die Regierungschefin des südöstlichen Bundesstaates New South Wales, Gladys Berejiklian, am Montag vor Reportern. Meteorologen rechneten mit Temperaturen von über 40 Grad Celsius sowie mit Trockenheit und Wind - ein Mix, der die Feuer weiter begünstigen dürfte.

Die Umstände seien zwar nicht so schlimm wie im vergangenen Monat, als in dem Bundesstaat der Notstand ausgerufen werden musste, sagte Shane Fitzsimmons von der örtlichen Feuerwehr. Vor allem aber sei die Nähe der Brände zu bewohnten Gebieten bedrohlich. Auch Richard Broome, Gesundheitsminister des Bundesstaates, rechnete mit einem "miesen Tag". Hitze und Rauch würden vor allem alte und kranke Menschen belasten, sagte er.

Seit Oktober haben die Buschbrände nach Angaben der Behörden rund 2,7 Millionen Hektar Land im Osten Australiens verbrannt. Rund 90 Feuer wüteten derzeit. Ein "Megafeuer" nordwestlich der Millionenmetropole Sydney, in dem vergangene Woche mehrere Brände aufgegangen waren, beschäftige weiter die Feuerwehr.

Unterdessen unterzeichneten Zehntausende eine Online-Petition, in der sie darum bitten, das berühmte Silvesterfeuerwerk von Sydney abzusagen. Sie forderten, das Geld für das Spektakel solle denjenigen zugute kommen, die von den Bränden besonders hart getroffen sind - etwa Bauern, Feuerwehrleute und Tiere.

Bei den schweren Buschbränden sind bisher nach offiziellen Angaben sechs Menschen ums Leben gekommen und mehr als 680 Häuser zerstört worden. Nach Schätzung von Experten verbrannten außerdem auch mehr als 2000 Koalas. Bei einer Anhörung vor dem Parlament in Canberra äußerten sich Wissenschaftler besorgt, dass durch die anhaltenden Feuer noch viele weitere Tiere sterben könnten.

Die Direktorin einer Koala-Klinik im Bundesstaat New South Wales, Cheyne Flanagan, sagte: "Wir haben schon einige Brände hinter uns, aber so etwas gab es noch nie. Es ist furchtbar. Und der ganze Sommer steht uns noch bevor."

Zusammen mit Kängurus gehören Koalas zu den bekanntesten Tieren, die nur in Australien heimisch sind. Nach Angaben der Naturschutzorganisation Australia Koala Foundation (AKF) gibt es noch zwischen 43 000 und 100 000 Koalas.

Normalerweise beginnt die Zeit der Buschbrände in Australien erst im Dezember. In diesem Jahr ging es jedoch schon im Oktober los./sub/DP/stw

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
HANNOVER RÜCKVERSICHERUNG 1.54%177.7 verzögerte Kurse.3.13%
MUENCHENER RUECKVERSICHERUNG AG 0.45%268.6 verzögerte Kurse.2.13%
SWISS RE -0.14%108 verzögerte Kurse.-0.51%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu SWISS RE
17.01.Aktien Schweiz: SMI steigt auf Rekordhoch - Richemont zieht
AW
17.01.Aktien Schweiz Eröffnung: Auf breiter Front fester - Richemont im Fokus
AW
15.01.Aktien Schweiz Schluss: Leicht fester vor Unterzeichnung des Handelsabkommens
AW
15.01.Schweizer Börse vor Handelsabkommen verhalten
RE
15.01.Aktien Schweiz: SMI kaum verändert - Warten auf Details zu Abkommen
AW
15.01.Aktien Schweiz Eröffnung: SMI im Minus - Abwarten vor Teileinigung
AW
15.01.Melbourne leidet unter Rauch - Kampf gegen Feuer geht weiter
DP
14.01.BRÄNDE : Luft in Melbourne 'sehr ungesund' - Regen erwartet
DP
14.01.BRÄNDE : Luft in Melbourne 'weltweit am schlechtesten'
DP
13.01.Aktien Schweiz Schluss: Etwas leichter - Zurückhaltung vor Berichtssaison
AW
Mehr News
News auf Englisch zu SWISS RE
2019Aramco, Alibaba rescue sluggish 2019 global ECM market
RE
2019NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
2019NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
2019MICHAEL DELL : Top Financial Services News of the Day
DJ
2019NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
2019NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
2019UK's Centricus forms European insurance venture with EICG
RE
2019Britain's Phoenix to buy Swiss Re's ReAssure business for $4.1 billion
RE
2019NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
2019Swiss Re Sells ReAssure for GBP3.25 Billion to Phoenix Group
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 37 550 Mio
EBIT 2019 2 396 Mio
Nettoergebnis 2019 1 536 Mio
Schulden 2019 4 142 Mio
Div. Rendite 2019 5,27%
KGV 2019 21,8x
KGV 2020 12,3x
Marktkap. / Umsatz2019 0,97x
Marktkap. / Umsatz2020 0,94x
Marktkap. 32 220 Mio
Chart SWISS RE
Dauer : Zeitraum :
Swiss Re : Chartanalyse Swiss Re | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SWISS RE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 22
Mittleres Kursziel 110,71  $
Letzter Schlusskurs 111,55  $
Abstand / Höchstes Kursziel 13,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -0,75%
Abstand / Niedrigsten Ziel -20,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Christian Mumenthaler Group Chief Executive Officer
Walter Bruno Kielholz Chairman
Anette Bronder Group Chief Operating Officer
Pravina Ladva Co-Chief Operations & Technology Officer
John Robert Dacey Group Chief Financial Officer
Branche und Wettbewerber