Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Siemens    SIE   DE0007236101

SIEMENS (SIE)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets
OFFRE

IPO/Siemens gibt Startschuss für Börsengang von Medizintechniktochter

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
19.02.2018 | 09:43

MÜNCHEN/ERLANGEN (dpa-AFX) - Der Industriekonzern Siemens <DE0007236101> hat offiziell den Startschuss für den Börsengang seiner Medizintechniktochter Healthineers gegeben. Das Unternehmen veröffentlichte am Montag die sogenannte "Intention to Float". Der milliardenschwere Börsengang, einer der größten in den vergangenen Jahren in Deutschland, könnte so noch im März über die Bühne gehen. Voraussetzung ist, dass das Kapitalmarktumfeld mitspielt. Die Siemens-Aktie legte zu Handelsbeginn rund ein Prozent zu.

"Siemens Healthineers ist jetzt bereit für sein Börsendebüt", erklärte Michael Sen, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Siemens Healthineers und Vorstandsmitglied von Siemens. Durch die Börsennotierung verspricht sich Healthineers mehr Flexibilität sowie mehr Möglichkeiten zur Finanzierung von Investitionen. Siemens bekräftigte, Mehrheitsaktionär zu bleiben und die Tochter langfristig unterstützen zu wollen. Das Unternehmen soll in der Siemens-Bilanz auch weiter voll konsolidiert werden.

Die Aktien sollen mittels einer Zweitplatzierung aus dem Bestand von Siemens erfolgen, teilte der Konzern mit. Das bedeutet, dass es keine neuen Aktien geben wird. Bei einer Zweitplatzierung fließt der Erlös in der Regel dem Altaktionär - und damit Siemens zu. Dabei will der Konzern einen bedeutenden Minderheitsanteil abgeben. Früheren Annahmen zufolge sollen es 15 bis 25 Prozent sein. Die Aktien sollen im Regulierten Markt der Frankfurter Börse notiert werden. Auf eine Zeitspanne wollte sich Siemens selbst noch nicht festlegen und bleibt bei früheren Aussagen eines Börsengangs innerhalb der ersten Jahreshälfte.

Mit erwarteten Einnahmen von mehreren Milliarden Euro wäre der Börsengang einer der größten der vergangenen Jahre in Deutschland. Analysten trauen Healthineers einen Marktwert von 30 Milliarden bis 40 Milliarden Euro zu. Dies könnte früheren Spekulationen zufolge Erlöse von 6 bis 10 Milliarden für Siemens bedeuten.

Siemens Healthineers kam im vergangenen Geschäftsjahr (per Ende September) auf einen Umsatz von 13,8 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von knapp 2,5 Milliarden Euro. Mit einer Marge von 18,1 Prozent gehört die Gesellschaft zu den profitabelsten Geschäften von Siemens. In der Bildgebung ist das Unternehmen eigenen Angaben zufolge Marktführer, in der Labordiagnostik die Nummer 2. Dazu bietet Healthineers noch Spezialtherapiekonzepte an. Rund 55 Prozent der Umsätze sind wiederkehrend - wie etwa das Servicegeschäft - und damit unabhängig von ökonomischen Zyklen.

Auf seinem Kapitalmarkttag Mitte Januar hatte Siemens Healthineers potenzielle Investoren mit einem mittelfristig beschleunigten Wachstum sowie einer steigenden Rentabilität umworben. Zudem will das Unternehmen künftig mindestens die Hälfte des Gewinns als Dividende ausschütten.

Mit dem Börsengang von Healthineers verfolgt Siemens-Chef Joe Kaeser die Strategie eines "Flottenverbundes", der die einzelnen Einheiten selbstständiger und damit agiler und wettbewerbsfähiger machen soll. Vor diesem Hintergrund war bereits das Windgeschäft mit dem spanischen Konkurrenten Gamesa fusioniert worden. Für das Zuggeschäft wurde ein Zusammenschluss mit dem französischen Wettbewerber Alstom <FR0010220475> vereinbart. Mit dem Börsengang von Healthineers gäbe es künftig drei börsennotierte Töchter, die annähernd für die Hälfte des Konzernumsatzes stehen.

Kaeser, der Details der neuen Strategie im Frühjahr vorstellen will, sieht die Marke Siemens künftig als "starkes und verbindendes Element". Die einzelnen Bereiche sollen sich so organisieren, "dass sich jedes einzelne mit den Spezialisten messen kann". Eine Zerschlagung strebt er jedoch nicht an. Kritiker befürchten jedoch, dass Siemens so schleichend an Einfluss auf die Töchter verliert.

Siemens hat es dabei in den vergangenen Jahrzehnten zu einer Meisterschaft gebracht, sich von Geschäften zu trennen. Beste Beispiele sind die Börsengänge des Chipherstellers Infineon, dem Lichtkonzern Osram oder dem Komponentenhersteller Epcos./nas/mne/jha/


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu SIEMENS
18:00Kräftiger Stellenabbau im Erfurter Siemens-Generatorenwerk
DP
17:46Einigung auf Sparkurs bei Siemens - Stellenabbau geringer als geplant
AW
17:08Siemens will in Berliner Dynamowerk weniger Stellen streichen
DP
16:53ENTSCHEIDUNG : Erfurter Siemens-Werk schrumpft stark
DP
16:27Siemens baut 2900 Stellen in Deutschland ab - 500 weniger als geplant
AW
16:09SIEMENS : Einigung bei Siemens über Maßnahmen zur Verbesserung der Wettbewerbsfä..
PU
14:22EU-Kommission billigt Kraftwerksprojekt in Herne
DP
11:50SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
EQ
23.09.Siemens hofft auf Milliardenauftrag für Iraks Energieversorgung
DP
23.09.Siemens hofft auf Milliardenauftrag für Iraks Energieversorgung
AW
Mehr News
News auf Englisch zu SIEMENS
20:36SIEMENS : Federal Contracts Awarded by Federal Agencies in New Mexico (Sept. 24)
AQ
16:58SIEMENS : Scales Back Job Cuts at Fossil-Fuels Units Amid Savings Drive
DJ
16:09SIEMENS : Agreement at Siemens on measures to boost competitiveness
PU
14:34SIEMENS : Close to Potential EUR13 Billion Iraq Contract -Handelsblatt
DJ
11:50SIEMENS AKTIENGESELLSCHAFT : Release of a capital market information
EQ
23.09.SIEMENS : CEO pushes plans to boost Iraqi power infrastructure
RE
23.09.SIEMENS : CEO pushes plans to boost Iraqi power infrastructure
RE
22.09.SIEMENS : $554.63 Million Federal Contract Awarded to Siemens Government Technol..
AQ
21.09.General Electric says blade problem affects more gas turbines
RE
21.09.SIEMENS : J-- Siemens Healthcare Multi-Modality Service Contract KC
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 83 176 Mio
EBIT 2018 7 233 Mio
Nettoergebnis 2018 5 919 Mio
Schulden 2018 19 366 Mio
Div. Rendite 2018 3,44%
KGV 2018 15,19
KGV 2019 14,87
Marktkap. / Umsatz 2018 1,36x
Marktkap. / Umsatz 2019 1,28x
Marktkap. 93 704 Mio
Chart SIEMENS
Laufzeit : Zeitraum :
Siemens : Chartanalyse Siemens | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse SIEMENS
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 130 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Josef Kaeser President & Chief Executive Officer
Jim Hagemann Snabe Chairman-Supervisory Board
Ralf Peter Thomas Chief Financial Officer
Roland Emil Busch Chief Technology Officer
Helmuth Ludwig Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
SIEMENS-5.09%110 078
3M COMPANY-8.09%126 902
HONEYWELL INTERNATIONAL9.12%124 268
GENERAL ELECTRIC COMPANY-30.26%105 770
ILLINOIS TOOL WORKS-11.03%49 780
JARDINE MATHESON HOLDINGS LIMITED1.38%45 572