Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  ProSiebenSat.1 Media SE    PSM   DE000PSM7770

PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE

(PSM)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalystenempfehlungen

ProSiebenSat.1-Umsatz bricht ein - Erste Anzeichen einer Besserung

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
31.07.2020 | 07:34

MÜNCHEN (awp international) - Der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 hat im zweiten Quartal wegen der weggebrochenen Werbeeinnahmen rote Zahlen geschrieben. Die Zuschauer sahen in den vergangenen Monaten zwar wieder etwas mehr Fernsehen, aber die Werbekunden schalteten viel weniger Spots. Die Folge: Der Umsatz fiel im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 25 Prozent auf 709 Millionen Euro und unter dem Strich stand ein Verlust von 61 Millionen Euro in den Büchern. Experten hatten mit einem Ergebnis in dieser Grössenordnung gerechnet.

Vorstandssprecher Rainer Beaujean sah jedoch ein wenig Licht am Ende des Tunnels: Im Juli seien die Werbererlöse nur noch um 20 Prozent niedriger als im Vorjahr, und "im August zeichnet sich aktuell mit einem Minus von rund 10 Prozent eine weitere Verbesserung ab", sagte er am Freitag in München anlässlich der Vorlage der Zahlen zum zweiten Quartal. Die Aktie zog auf der Handelsplattform Lang & Schwarz vorbörslich leicht an.

Allerdings werde es nicht möglich sein, die bis Herbst entstanden Rückgänge bis Jahresende aufzuholen. In normalen Jahren erwirtschafte ProSiebenSat.1 zwar etwa die Hälfte seines Betriebsgewinns zwischen September und Dezember. Aber angesichts der Unsicherheit über den Fortgang der Corona-Pandemie könne der Vorstand keine Jahresprognose geben. Mit 1,2 Milliarden Euro in bar sei die Liquidität des Unternehmens gut. Kosteneinsparungen seien teilweise bereits im zweiten Quartal sichtbar, sollten aber vor allem in der zweiten Jahreshälfte wirken.

Der Quartalsumsatz im Kerngeschäft Unterhaltung und im Produktionsgeschäft brach um ein Drittel ein. Nur die Konzerntochter Nucom konnte ihren Umsatz dank der Partnervermittlung Parship Group und der Online-Parfümerie Flaconi leicht steigern. Aber Betriebsergebnis und Nettoergebnis waren tiefrot. Für das erste Halbjahr verbucht ProSiebenSat.1 einen Verlust von 30 Millionen Euro./rol/DP/zb

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Aktuelle News zu PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE
15:10Credit Suisse hebt ProSieben-Ziel auf 5,80 Euro - 'Underperf.'
DP
12:36UBS belässt ProSiebenSat.1 auf 'Buy' - Ziel 12,20 Euro
DP
08:07Barclays senkt ProSiebenSat.1-Ziel auf 8,75 Euro - 'Equal Weight'
DP
02.08.'Stralsund'-Krimi ist Quotensieger
DP
01.08.ZDF-Krimi 'Ein Fall für zwei' wieder mit Quotensieg
DP
31.07.JPMorgan belässt ProSiebenSat.1 auf 'Overweight'
DP
31.07.AKTIE IM FOKUS 2 : ProSiebenSat.1 sacken auf tiefsten Stand seit Ende April
DP
31.07.DZ Bank senkt fairen Wert für ProSiebenSat.1 - 'Kaufen'
DP
31.07.Berenberg belässt ProSiebenSat.1 auf 'Hold' - Ziel 10 Euro
DP
31.07.Aktien Frankfurt Schluss: Dax rutscht weiter ab wegen Virussorgen
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE
15:10PROSIEBENSAT.1 : Credit Suisse reiterates its Sell rating
MD
12:36PROSIEBENSAT.1 : UBS gives a Buy rating
MD
08:07PROSIEBENSAT.1 : Gets a Neutral rating from Barclays
MD
31.07.PROSIEBENSAT.1 : JP Morgan reaffirms its Buy rating
MD
31.07.PROSIEBENSAT.1 : DZ Bank maintains a Buy rating
MD
31.07.PROSIEBENSAT.1 : Berenberg reiterates its Neutral rating
MD
31.07.Drop in Travel Hurts Airlines -- Earnings at a Glance
DJ
31.07.PROSIEBENSAT.1 : UBS keeps its Buy rating
MD
31.07.PROSIEBENSAT.1 : Barclays reiterates its Neutral rating
MD
31.07.PROSIEBENSAT.1 : Warburg Research reaffirms its Buy rating
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 3 803 Mio 4 461 Mio -
Nettoergebnis 2020 179 Mio 210 Mio -
Nettoverschuldung 2020 2 253 Mio 2 644 Mio -
KGV 2020 12,4x
Dividendenrendite 2020 3,94%
Marktkapitalisierung 1 973 Mio 2 334 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 1,11x
Marktkap. / Umsatz 2021 0,97x
Mitarbeiterzahl 7 323
Streubesitz 58,6%
Chart PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE
Dauer : Zeitraum :
ProSiebenSat.1 Media SE : Chartanalyse ProSiebenSat.1 Media SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 19
Mittleres Kursziel 10,73 €
Letzter Schlusskurs 8,73 €
Abstand / Höchstes Kursziel 67,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 22,9%
Abstand / Niedrigstes Ziel -33,5%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Rainer Beaujean Chief Executive & Financial Officer
Werner Brandt Chairman-Supervisory Board
Nick Thexton Chief Technology Officer
Lawrence A. Aidem Independent Member-Supervisory Board
Adam Cahan Independent Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
PROSIEBENSAT.1 MEDIA SE-37.27%2 334
WALT DISNEY COMPANY (THE)-19.15%211 225
COMCAST CORPORATION-4.83%195 515
VIACOMCBS INC.-37.88%16 130
THE LIBERTY SIRIUSXM GROUP-27.32%10 949
FORMULA ONE GROUP-22.90%8 138