Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  NASDAQ OMX STOCKHOLM  >  Hennes & Mauritz    HM B   SE0000106270

HENNES & MAURITZ

(HM B)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalysten Empfehlungen zu

WDH/Gewinnrückgang bei H&M nicht so stark wie befürchtet - Aktie steigt

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
29.03.2019 | 11:00

(In der Überschrift wurde ein Tippfehler entfernt.)

STOCKHOLM (dpa-AFX) - Der Modehändler H&M hat im ersten Quartal weniger verdient als ein Jahr zuvor. Grund waren unter anderem millionenschwere Kosten für den Austausch der Onlineplattform in Deutschland. Dennoch übertrafen die Schweden die Erwartungen von Investoren deutlich. die hatten sich im Vorfeld Sorgen um die Profitabilität gemacht. Die Aktie sprang daher am Freitagvormittag zeitweise um 15 Prozent nach oben.

Der Gewinn vor Steuern sank im Ende Februar abgelaufenen Quartal von 1,26 Milliarden auf 1,04 Milliarden schwedische Kronen (rund 99,8 Mio Euro), wie das Unternehmen am Freitag in Stockholm mitteilte. Von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragte Analysten hatten hingegen mit lediglich rund 678 Millionen Kronen gerechnet. Neben der Systemumstellung in Deutschland belasteten dabei auch Kosten für neue Logistiksysteme.

Nach Steuern sank der Gewinn von 1,4 Milliarden auf 803 Millionen Kronen. Allerdings hatte Hennes & Mauritz (H&M) im vergangenen Jahr auch von der US-Steuerreform profitiert. Die Onlineumstellung in Deutschland nagte auch am Umsatzwachstum. Wie bereits bekannt, stiegen die Erlöse um 10 Prozent auf 51 Milliarden Kronen. Dabei profitierte das Unternehmen auch von der Schwäche der schwedischen Währung. Währungsbereinigt betrug das Plus lediglich 4 Prozent.

Der Modekonzern hatte Kunden während des Weihnachtsgeschäfts mit Rabatten gelockt, um seine Lagerbestände zu reduzieren. Daraufhin waren bei Investoren sorgen aufgekommen, dass die Profitabilität unter den Preissenkungen gelitten haben könnte.

Die Schweden befinden sich derzeit im Umbruch. H&M reagierte relativ spät auf die Konkurrenz von Online-Händlern oder billigeren Anbietern wie Primark und hatte deshalb im vergangenen Jahr besonders mit hohen Lagerbeständen zu kämpfen. Konzernchef Karl-Johan Persson will das Unternehmen daher stärker auf den Onlinehandel ausrichten, die Lieferketten verbessern und so auf den Wachstumspfad zurückkehren./nas/men/jha/


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu HENNES & MAURITZ
09:14Modehändler H&M macht weniger Gewinn - Digitale Neuausrichtung bremst
DP
24.06.H & M HENNES & MAURITZ AB : Veröffentlichung des Halbjahresergebnisses
17.06.H&M : Umsatz zieht wieder an, Aktie vor Richtungsentscheidung
MA
17.06.Modehändler H&M steigert Umsatz im zweiten Quartal - Aktie verliert
AW
12.06.Online-Geschäft treibt Zara-Mutter Inditex zum Jahresauftakt an
AW
12.06.WDH/Online-Geschäft treibt Zara-Mutter Inditex zum Jahresauftakt an
DP
12.06.H & M HENNES & MAURITZ AB : Veröffentlichung des Halbjahresumsatzes
31.05.Modekette GAP kann mit Kapuzenpullis nicht mehr punkten
RE
20.05.Warnstreik in Hamburg bei H&M Logistik und Hermes Fulfilment
DP
08.05.HENNES & MAURITZ : Ex-Dividende Tag für Zwischendividende
FA
Mehr News
News auf Englisch zu HENNES & MAURITZ
09:47HENNES & MAURITZ : H&M shares jump as early summer sales shine
RE
08:51HENNES & MAURITZ : H&M Net Profit Slips as Turnaround Costs Offset Higher Sales
DJ
08:16HENNES & MAURITZ : H&M and Klarna grow partnership to US
AQ
24.06.H & M HENNES & MAURITZ AB : half-yearly earnings release
20.06.Maersk Line Pilots Biofuel to Cut CO2 Emissions
DJ
17.06.HENNES & MAURITZ : H&M's sales growth fails to ease investors concerns about mar..
RE
17.06.HENNES & MAURITZ : Second Quarter Sales Rose 11%
DJ
17.06.HENNES & MAURITZ : The H&M group's sales development in the second quarter 2019
AQ
12.06.H & M HENNES & MAURITZ AB : half-yearly sales release
14.05.HENNES & MAURITZ : Fast fashion goes out of style
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (SEK)
Umsatz 2019 227 Mrd.
EBIT 2019 15 843 Mio
Nettoergebnis 2019 12 454 Mio
Schulden 2019 11 886 Mio
Div. Rendite 2019 6,40%
KGV 2019 19,36
KGV 2020 18,16
Marktkap. / Umsatz 2019 0,99x
Marktkap. / Umsatz 2020 0,96x
Marktkap. 212 Mrd.
Chart HENNES & MAURITZ
Laufzeit : Zeitraum :
Hennes & Mauritz : Chartanalyse Hennes & Mauritz | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse HENNES & MAURITZ
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 135  SEK
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -7,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Karl-Johan Persson Chief Executive Officer
Stefan Persson Chairman
Jyrki Tervonen Chief Financial Officer
Morten Halvorsen Head-Information Technology
Anders Gunnar Dahlvig Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
HENNES & MAURITZ15.19%25 938
INDITEX - INDUSTRIA DE DISEÑO TEXTIL14.09%89 582
KERING23.96%73 427
FAST RETAILING CO LTD20.89%65 127
ROSS STORES22.01%37 020
ZALANDO67.56%10 901