Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Facebook    FB

FACEBOOK

(FB)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Weltgrößte Werbeagentur WPP will mit Jobabbau Ruder herumreißen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
11.12.2018 | 10:35
FILE PHOTO: A logo hangs on the wall outside the WPP offices in London

London (Reuters) - Die weltgrößte Werbeagentur WPP will rund 3500 Arbeitsplätze streichen.

Zugleich sollen insbesondere in New York 1000 neue Mitarbeiter eingestellt sowie in Technologien investiert werden, teilte das britische Unternehmen am Dienstag mit. Nach dem Abgang des Gründers Martin Sorrell im Frühjahr will der neue Chef Mark Read die Kosten senken und den Branchenprimus wieder zurück auf den Wachstumspfad führen. Vor allem die Werbemöglichkeiten bei Facebook und Google haben dem Eigner der JWT- und Ogilvy-Agenturen zuletzt Geschäft abgenommen.

"Wir brauchen ein einfacheres WPP, wir müssen in die Zukunft investieren und das ist der nächste Schritt auf dieser Reise", sagte Read. Geplant ist, die Kosten bis 2021 um jährlich rund 300 Millionen Euro zu senken. Dies soll durch Büroschließungen und den Abbau von sich überschneidenden Jobs in den zahlreichen Agenturen führen. Seine neue Strategie habe er zusammen mit den 130.000 Mitarbeitern und den Kunden, zu denen etwa Unilever, P&G, Vodafone und Ford gehören, entwickelt, betonte Read. Im Gesamtjahr wird bei dem aus eigener Kraft erzielten Nettoumsatz nur noch ein Rückgang von 0,5 Prozent und nicht mehr wie noch im Oktober von einem Prozent erwartet.

Bei Anlegern kam der Drei-Jahres-Plan gut an: WPP-Aktien zogen rund sieben Prozent an und gehörten damit zu den größten Gewinnern im Londoner Auswahlindex.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET 2.02%1479.52 verzögerte Kurse.8.27%
FACEBOOK 0.17%222.14 verzögerte Kurse.8.23%
OMNICOM GROUP, INC., 0.99%80.49 verzögerte Kurse.-1.63%
PUBLICIS GROUPE -2.70%41.78 Realtime Kurse.3.52%
THE INTERPUBLIC GROUP OF COMPANIES, INC. 1.73%24.15 verzögerte Kurse.4.55%
WPP GROUP -0.05%1019.5 verzögerte Kurse.-4.41%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu FACEBOOK
17.01.WhatsApp legt Pläne für Werbung im 'Status'-Bereich auf Eis
AW
17.01.Französische Aufsicht - Sehen Aufkauf von Startups durch Google & Co skeptisc..
RE
17.01.Morning Briefing International
AW
16.01.BUNDESSTELLE :  Diskriminierung am Arbeitsmarkt weit verbreitet
DP
15.01.Bundesrat will "Stablecoin"-Projekte wie Libra international koordinieren
AW
14.01.Aktien New York Ausblick: JPMorgan dürfte Rekordjagd im Dow vorantreiben
AW
14.01.Pistorius wünscht sich bei Onlinediensten Pflicht bei Identifizierung
DP
13.01.Aktien New York Schluss: Handelsoptimismus befeuert Rekordjagd
DP
13.01.Aktien New York: Rekordjagd geht weiter - Handelsoptimismus treibt an
AW
13.01.LAMBRECHT : Es gibt gute Gründe für Anonymität im Internet
DP
Mehr News
News auf Englisch zu FACEBOOK
04:15FACEBOOK : Removes Pages That Coordinated Posts Defending Man Embroiled in Impea..
DJ
01:26FACEBOOK : Coordinated Posts Defend Connecticut Man Who Exchanged Ukraine Texts
DJ
17.01.Tech Upstarts Say Tech Giants Abuse Market Power to Stifle Competition
DJ
17.01.Break up big tech's 'monopoly', smaller rivals tell Congress hearing
RE
17.01.Wall Street's trillion-dollar club dwarfs Europe Inc
RE
17.01.FACEBOOK : sued in U.S. federal court for alleged anticompetitive conduct
RE
17.01.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
17.01.FACEBOOK : sued in U.S. federal court for alleged anticompetitive conduct
RE
17.01.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
17.01.A flurry of news in the global auto industry
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (USD)
Umsatz 2019 70 490 Mio
EBIT 2019 24 683 Mio
Nettoergebnis 2019 18 272 Mio
Liquide Mittel 2019 53 133 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 35,0x
KGV 2020 24,6x
Marktkap. / Umsatz2019 8,23x
Marktkap. / Umsatz2020 6,57x
Marktkap. 633 Mrd.
Chart FACEBOOK
Dauer : Zeitraum :
Facebook : Chartanalyse Facebook | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse FACEBOOK
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 53
Mittleres Kursziel 240,77  $
Letzter Schlusskurs 222,14  $
Abstand / Höchstes Kursziel 35,0%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,39%
Abstand / Niedrigsten Ziel -46,0%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Mark Elliot Zuckerberg Chairman & Chief Executive Officer
Sheryl Kara Sandberg Chief Operating Officer & Director
David M. Wehner Chief Financial Officer
Michael Todd Schroepfer Chief Technology Officer
Atish Banerjea Chief Information Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
FACEBOOK8.23%624 704
TWITTER6.68%25 431
MATCH GROUP, INC.12.59%25 119
LINE CORPORATION0.37%11 697
SINA CORPORATION9.59%3 076
NEW WORK SE0.34%1 833