Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  E.ON SE    EOAN   DE000ENAG999

E.ON SE

(EOAN)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Engie von Kernkraftwerken gebremst - Atomausstieg vorantreiben

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
28.02.2019 | 11:48

PARIS (dpa-AFX) - Die Abschaltung von Kernkraftwerken in Belgien und Währungseffekte haben dem französischen Versorger Engie im vergangenen Jahr große Probleme bereitet. Die Ausfälle konnten zwar unter anderem durch mehr Wind- und Wasserkraft abgefedert werden. Unter dem Strich ging der Gewinn im Vergleich zum Vorjahr auch wegen Steuereffekten jedoch um rund ein Fünftel auf rund eine Milliarde Euro zurück, wie der Konzern am Donnerstag in Paris mitteilte. Engie-Chefin Isabelle Kocher will nun den Ausbau der erneuerbaren Energien noch stärker vorantreiben.

An der Börse wurden die Nachrichten negativ aufgenommen. Der Kurs der Engie-Aktie rutschte am Vormittag um rund 3 Prozent ab. Vor allem der Ausblick des Konzerns auf 2019 sei enttäuschend, hieß es von Marktteilnehmern. Engie peilt beim um Sondereffekte bereinigten Nettogewinn zwischen 2,5 und 2,7 Milliarden Euro an, nach 2,5 Milliarden im vergangenen Jahr.

Im vergangenen Jahr wurde der Versorger durch die Abwertung des brasilianischen Real und des US-Dollars gegenüber dem Euro gebremst. Die Produktivität der Kernkraftwerke in Belgien war wegen ungeplanter Abschaltungen stark eingeschränkt, sie waren nur zu rund 52 Prozent in Betrieb. Mängel an den belgischen Atommeilern Tihange und Doel sind in Deutschland immer wieder Grund zur Sorge.

Der Umsatz stieg 2018 aus eigener Kraft, also ohne ZU- und Verkäufe sowie Währungseffekte, um 1,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 60,6 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) erhöhte sich organisch um 4,7 Prozent auf 9,2 Milliarden Euro. Das Ebitda blieb damit wie im November angekündigt unterhalb der ursprünglich erwarteten Spanne von 9,3 bis 9,7 Milliarden Euro. Für das Finanzjahr 2018 soll eine Dividende von 0,75 Euro pro Aktie in bar gezahlt werden./elm/tav/jha/

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
E.ON SE 1.12%11.366 verzögerte Kurse.19.34%
ENGIE 0.70%16.595 Realtime Kurse.15.24%

© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
Aktuelle News zu E.ON SE
21.02.E ON : Uniper verkauft Mehrheit an Braunkohlekraftwerk Schkopau an EPH
RE
20.02.GRÜNEN-CHEF HABECK : Digitalisierung macht Energiewende erst möglich
DP
19.02.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 5. März 2020
DP
13.02.AKTIE IM FOKUS : RWE als Versorger-'Top Pick' von Morgan Stanley an Dax-Spitze
DP
12.02.Vattenfall lotet nach Kohle-Beschlüssen Optionen für Kraftwerk Moorburg aus
RE
11.02.'Powerbank' fürs E-Auto - VW und Eon setzen auf mobile Ladesäule
DP
11.02.Energiewirtschaft will schnelles Gesetz für Ausbau der Erneuerbaren
DP
07.02.Grüne schlagen Windkraft-Abgabe zugunsten der Kommunen vor
DP
07.02.Kaum Bewerbungen in dritter Geschlechtskategorie
DP
04.02.VERBAND : Keine Stilllegung von Kohlekraftwerken ohne Entschädigung
DP
Mehr News
News auf Englisch zu E.ON SE
14.02.Munich Re targets growing global energy weather hedges
RE
12.02.UK energy regulator to make suppliers pay for switching woes
RE
03.02.E ON : celebrates its apprentices during National Apprenticeship Week
AQ
03.02.E ON : and partners are testing the energy network of the future in the largest ..
PU
30.01.EXCLUSIVE : Uniper to shut down German hard-coal power plants by 2025
RE
24.01.RWE CEO signals he might step down next year - Spiegel
RE
23.01.GRAVITY INDIA : This is Gravity and E.ON to develop clean energy solutions for U..
AQ
21.01.German energy shift will be like 'open-heart surgery' - economy minister
RE
20.01.France's Engie hands UK home energy customers to challenger Octopus
RE
17.01.A flurry of news in the global auto industry
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 33 422 Mio
EBIT 2019 3 226 Mio
Nettoergebnis 2019 1 312 Mio
Schulden 2019 12 084 Mio
Div. Rendite 2019 4,05%
KGV 2019 20,1x
KGV 2020 21,6x
Marktkap. / Umsatz2019 1,25x
Marktkap. / Umsatz2020 0,69x
Marktkap. 29 635 Mio
Chart E.ON SE
Dauer : Zeitraum :
E.ON SE : Chartanalyse E.ON SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse E.ON SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 10,51  €
Letzter Schlusskurs 11,37  €
Abstand / Höchstes Kursziel 14,4%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -7,57%
Abstand / Niedrigsten Ziel -31,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Johannes Teyssen Chairman-Management Board
Karl-Ludwig Kley Chairman-Supervisory Board
Karsten Wildberger Chief Operating Officer-Commercial
Marc Spieker Chief Financial Officer
Karen Maria Alida de Segundo Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
E.ON SE19.34%32 191
NATIONAL GRID PLC12.65%48 390
ORSTED AS10.45%46 987
ELECTRICITÉ DE FRANCE36.48%45 609
SEMPRA ENERGY4.59%44 661
ENGIE15.24%43 468