Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Daimler AG    DAI   DE0007100000

DAIMLER AG

(DAI)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Fahrerlager-Geschichten – Maximilian Götz: „Wir haben nur ein Ziel: am Ende ganz oben zu stehen und die Meisterschaft zu gewinnen“

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
24.04.2019 | 11:39

Maximilian Götz startet am kommenden Wochenende in Oschersleben mit einem neuen Teamkollegen in die neue Saison des ADAC GT Masters - dabei hat er ein Ziel fest vor Augen...

  • Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten
  • Neuigkeiten aus den Mercedes-AMG Motorsport-Teams
  • 3 Fragen an Maximilian Götz
  • Social Media News: Was gibt's Neues online?

Das ist passiert: Ergebnisse & Fakten

  • British GT Championship: Adam Christodoulou und Richard Neary fahren im zweiten Lauf in Oulton Park als Zweite auf das Podium

Newssplitter

Auf nach Baku: Nach dem großen Jubiläum in China geht es in Aserbaidschan mit dem 1.001. Grand Prix der Formel 1-Geschichte weiter. Lewis Hamilton und Valtteri Bottas können nach drei Siegen aus den ersten drei Rennen auf einen fantastischen Saisonstart zurückblicken. Der Baku City Circuit war erst drei Mal Austragungsort eines Formel 1-Rennens. In der Saison 2016 trug sich Nico Rosberg in seinem F1 W07 Hybrid als erster Fahrer in die Siegerliste ein - damals noch beim Großen Preis von Europa. Seit 2017 wird in Baku der Große Preis von Aserbaidschan ausgetragen. Auch diesen konnte das Team schon einmal gewinnen: im Vorjahr feierte Lewis seinen ersten Sieg in den Straßen von Baku - nachdem Valtteri in Führung liegend kurz vor Rennende unverschuldet mit einem Reifenschaden ausgefallen war. Mit zwei Siegen und zwei Pole Positions ist Mercedes die bislang erfolgreichste Marke auf dem Straßenkurs in Baku. Am kommenden Wochenende erwartet das Team auf dem winkligen und engen Stadtkurs die nächste Herausforderung.

Safety Car: Neben den beiden F1 W10 EQ Power+ von Lewis und Valtteri könnte am kommenden Wochenende in Baku auch ein dritter Mercedes im Blickpunkt stehen: das Mercedes-AMG GT R Safety Car von Bernd Mayländer. Zwei der bislang drei Rennen auf dem schwierigen Straßenkurs durch die Altstadt von Baku sahen mindestens einen Einsatz des Sicherheitsfahrzeugs - in der Saison 2017 rückte Mayländer dreimal aus, im Jahr darauf zweimal. Dadurch ergibt sich nach den ersten drei Rennen in Baku eine SC-Wahrscheinlichkeit von 67%. Übrigens: nicht nur die Formel 1 feierte beim letzten Rennen in Schanghai ein Jubiläum, auch für Bernd Mayländer war der China Grand Prix 2019 ein besonderer - es war sein 350. Rennen am Steuer des Safety Cars.

3 Fragen an Maximilian Götz

Maximilian Götz ist einer der erfahrensten Piloten im ADAC GT Masters. Mit dem MANN-FILTER Team HTP Motorsport startet der 33-Jährige am letzten April-Wochenende in Oschersleben in seine siebte Saison in der Liga der Supersportwagen. Neu ist für ihn in diesem Jahr sein Teamkollege: Indy Dontje wird sich mit ihm bei den 14 Rennen als Fahrer im Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer 47 abwechseln.

Maximilian, das Einzige, was sich bei Dir vor dieser Saison geändert hat, ist der Teamkollege. Was bedeutet diese Veränderung?

Maximilian Götz: Indy ist für unser zuletzt ohnehin schon schlagkräftiges Team nochmal eine optimale Verstärkung. Er kennt das Auto, HTP Motorsport und das ADAC GT Masters sehr gut. Ich freue mich, Indy an meiner Seite zu haben. Denn das ADAC GT Masters ist meiner Meinung nach die härteste Sprintserie, die es gibt. Wenn man um den Titel kämpfen möchte, muss man perfekt aufgestellt sein.

Du hast nach dem knapp verpassten Titelgewinn 2018 im Finale am Hockenheimring noch eine offene Rechnung mit dem ADAC GT Masters. Ist das eine Extra-Motivation für die neue Saison?

Maximilian Götz: Definitiv. Es gibt für uns in dieser Saison nur ein Ziel: am Ende ganz oben zu stehen und die Meisterschaft zu gewinnen. Es wäre vermessen, zu sagen, dass es ein leichter Ritt wird. Aber wir haben im letzten Jahr auf allen Strecken gut performt, wenn man von den unglücklichen Ausfällen auf dem Hockenheimring und auf dem Sachsenring absieht. Wir werden uns äußerst konzentriert vorbereiten und dann sollten wir in jedem Rennen in der Lage sein, um die vorderen Plätze mitzufahren. Es ist für uns eine riesige Motivation in dieser hart umkämpften Serie, in der sich sämtliche führenden Hersteller duellieren, um den Titel zu kämpfen und die Marke Mercedes-AMG erfolgreich zu repräsentieren.

In dieser Saison bekommen die ersten 15 Teams eines Rennens Punkte. Was hältst Du vom neuen Punktesystem und macht das die Serie noch spannender?

Maximilian Götz: Zum einen wird es die Serie sicherlich spannender machen, da am Ende noch mehr Teams die Möglichkeit haben werden, um die Meisterschaft mitzufahren. Zum anderen wird es meiner Meinung nach die einzelnen Rennen aufwerten. Wir werden auch bei den Duellen in der Mitte des Feldes sauberen Motorsport sehen, anstatt allzu risikoreicher Attacken. Die Fahrer werden mehr mit Köpfchen fahren, um nicht wertvolle Punkte herzuschenken. Denn am Ende wird der Meister, der sich auch mal mit dem zwölften Platz zufriedengibt und diese Punkte mitnimmt.

Social Media News

#PurePitWall: Unser Trackside Engineering Director Andrew Shovlin beantwortet Fan-Fragen zum 1.000. Formel 1-Rennen in China. Darunter: Warum wir beide Autos gleichzeitig hereingeholt haben und was bei Valtteri am Start los war...

Video ansehen: www.youtube.com/watch?v=YNJoAbRDwo4

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DAIMLER AG
14:45STUTTGART : Mercedes-Benz Tourismo im Fahrschuleinsatz der SSB
PU
12:49Sicherheit mit Dividende - LBBW filtert Dividendenchampions aus
DP
11:59Aktien Frankfurt: Dax müht sich vor Bilanzreigen weiter ab
AW
10:25Autosektor bleibt schwieriges Umfeld - Goldman Sachs
DP
10:07Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax kämpft vor Bilanzreigen um Boden
AW
08:59AKTIE IM FOKUS : 'Sell' von Goldman Sachs drückt auf Daimler - Neues Tief droht
DP
07:51Goldman nimmt Daimler mit 'Sell' wieder auf - Ziel 42 Euro
DP
04:46HERBERT DIESS : Neuer BMW-Chef wird bestimmt - Klare Ansagen erwünscht
DP
15.07.Daimler – Chancen auf Stabilisierung?
MA
15.07.DAIMLER : Warngeräusche bei Elektrofahrzeugen ist Pflicht
PU
Mehr News
News auf Englisch zu DAIMLER AG
15.07.DAIMLER : Thomas Built Buses Offers New Type C Propane Option
AQ
15.07.DAIMLER : A warning sound is mandatory for electric vehicles
PU
15.07.DAIMLER AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German ..
EQ
14.07.DAIMLER : 2019 British Grand Prix - Sunday
PU
13.07.DAIMLER : 2019 British Grand Prix - Saturday
PU
13.07.Trump administration freezing fuel efficiency penalties
RE
12.07.DAIMLER : German Federal Minister for Economic and Energy Affairs Peter Altmaier..
PU
12.07.DAIMLER : 2019 British Grand Prix - Friday
PU
12.07.EUROPA : Swiss stocks keep a lid on European shares as pharma drag lingers
RE
12.07.DAIMLER : Freightliner's Team Run Smart Deepens Focus on Careers in Professional..
AQ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 171 Mrd.
EBIT 2019 10 574 Mio
Nettoergebnis 2019 7 424 Mio
Liquide Mittel 2019 12 448 Mio
Div. Rendite 2019 6,34%
KGV 2019 7,15x
KGV 2020 6,39x
Marktkap. / Umsatz2019 0,22x
Marktkap. / Umsatz2020 0,22x
Marktkap. 49 769 Mio
Chart DAIMLER AG
Dauer : Zeitraum :
Daimler AG : Chartanalyse Daimler AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DAIMLER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 31
Mittleres Kursziel 55,0  €
Letzter Schlusskurs 46,5  €
Abstand / Höchstes Kursziel 82,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18,2%
Abstand / Niedrigsten Ziel -24,8%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Dieter Zetsche Chairman-Management Board
Manfred Bischoff Chairman-Supervisory Board
Bodo Knut Uebber Chief Financial Officer
Frank Lindenberg Head-Finance & Controlling
Clemens A. H. Boersig Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DAIMLER AG1.33%56 196
TOYOTA MOTOR CORP11.81%179 048
VOLKSWAGEN AG11.00%86 498
GENERAL MOTORS COMPANY17.67%54 509
BMW AG ST-5.71%47 561
HONDA MOTOR CO LTD1.68%46 211