Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Daimler AG    DAI   DE0007100000

DAIMLER AG

(DAI)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Betriebsratswahl in Daimler-Zentrale im Jahr 2018 ungültig

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
25.04.2019 | 17:04

STUTTGART (dpa-AFX) - Die Betriebsratswahl in der Zentrale von Daimler ist vom Arbeitsgericht Stuttgart für unwirksam erklärt worden. Bei der Wahl wurde gegen wesentliche Vorschriften verstoßen, urteilte der zuständige Richter am Donnerstag. So sei in zwei räumlich weit entfernten Betriebsteilen in Berlin und Gernsbach keine eigene Arbeitnehmervertretung gewählt worden. Eine effektive Betreuung durch einen über 600 und 100 Kilometer entfernten Betriebsrat sei aber nicht möglich. Ein Gütetermin im vergangenen Jahr blieb ohne Ergebnis (Az: 21 BV 62/18).

Daimler hätte vor der Wahl in der Stuttgarter Zentrale die Zustimmung der Mitarbeiter an den entfernten Standorten einholen lassen müssen, dass sie sich von der Arbeitnehmervertretung in Stuttgart vertreten lassen wollen. Das erfolgte aber nicht.

In der Hauptstadtrepräsentanz in Berlin waren zehn Beschäftigte wahlberechtigt und im badischen Gernsbach - dort ist eine Bildungseinrichtung des Konzerns angesiedelt - waren es 26 Beschäftigte. Daimler argumentierte, die Beschäftigten der Bildungsstätte hätten sich immer der Zentrale zugehörig gefühlt. Allein die jahrelange falsche Handhabung führe aber nicht dazu, dass entgegen dem Gesetzeswortlaut ein einheitlicher Betrieb vorliege, urteilte der Richter weiter.

Der Beschluss des Arbeitsgerichts ist nicht rechtskräftig. Dagegen ist die Einlegung von Rechtsmitteln beim Landesarbeitsgericht möglich. Auswirkungen auf die Arbeit des 41-köpfigen Betriebsrats hat die Entscheidung vorerst nicht. Der Betriebsratschef der Zentrale, Jörg Spieß, sagte, die Entscheidung sei "nicht toll". Ein Unternehmenssprecher sagte: "Wir warten jetzt die schriftliche Urteilsbegründung ab und entscheiden dann, wie wir weiter vorgehen."

Mehrere Daimler-Beschäftigte hatten die im März 2018 abgehaltene Wahl angefochten. Sie stellen nach früheren Angaben des Gerichts unter anderem infrage, ob es sich bei der Stuttgarter Zentrale des Autoherstellers, in der Mitarbeiter aus ganz unterschiedlichen Bereichen des Konzerns arbeiten, überhaupt um einen einzigen Betrieb im Sinne des Gesetzes handelt. Daran hegte das Arbeitsgericht nun aber keine Zweifel. Es gehe davon aus, dass durch den einheitlichen Ansprechpartner des Betriebsrats ein einheitlicher Betrieb "Zentrale" wirksam gebildet und schlüssig nachgewiesen sei.

In der Zentrale hatten - wie auch im Werk - die Kandidaten der IG Metall bei den Wahlen mit weitem Abstand die meisten Stimmen bekommen. Dort waren 16 000 Mitarbeiter wahlberechtigt. Alle vier Jahre wird ein neuer Betriebsrat gewählt. Bei Daimler stehen im Jahr 2022 die nächsten regulären Betriebsratswahlen an./ols/DP/fba


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DAIMLER AG
16:21DAIMLER : Jubilare des Mercedes-Benz Werks Sindelfingen werden feierlich geehrt
PU
15:56Zetsche geht, Ola kommt - Daimler im Umbruch
RE
14:46Neuer Chef, neue Struktur - Daimler stellt Weichen für die Zukunft
AW
12:16Zetsche gibt Daimler zum Abschied noch einmal klaren Sparkurs vor
DP
11:37WDH : BMW lässt falschen Daimler-Chef im Konkurrenz-Auto davonfahren
DP
10:31DAIMLER : Chefwechsel in schwierigen Zeiten
RE
10:00DAIMLER : Der Countdown läuft – Entscheidung über „Projekt Zukunft“
MA
09:19DAIMLER IM WANDEL : Fokus auf Nachhaltigkeit, Effizienz und Mobilität der Zukunf..
PU
08:57DIETER ZETSCHE : Noch-Daimler-Chef Zetsche bekräftigt Sparanstrengungen - Keine ..
DP
06:30Daimler-Aktionäre entscheiden über 'Projekt Zukunft'
DP
Mehr News
News auf Englisch zu DAIMLER AG
15:15EUROPE MARKETS: European Markets Slip On Further Worrying Signals From U.S.-C..
DJ
11:23DAIMLER : CEO Zetsche hands off to successor amid tech change
AQ
09:20DAIMLER AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German ..
EQ
09:18DAIMLER IN TRANSITION : focus on sustainability, efficiency and mobility of the ..
PU
21.05.European stocks rise, Huawei reprieve boosts tech shares
RE
21.05.DAIMLER : Family mourns loss of Niki Lauda
PU
21.05.DAIMLER : Mercedes-AMG Petronas Motorsport mourns Niki Lauda
PU
21.05.Sweden's Veoneer to sell $500 million of bonds, equity to boost working capit..
RE
21.05.JOB #1 OF THE MERCEDES-BENZ TRUCKS F : Ready for its customers: the first new Ac..
PU
20.05.DAIMLER PLANS TO CUT ADMINISTRATION : Handelsblatt
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2019 172 Mrd.
EBIT 2019 11 571 Mio
Nettoergebnis 2019 8 008 Mio
Liquide Mittel 2019 15 398 Mio
Div. Rendite 2019 6,06%
KGV 2019 6,95
KGV 2020 6,80
Marktkap. / Umsatz 2019 0,23x
Marktkap. / Umsatz 2020 0,23x
Marktkap. 55 653 Mio
Chart DAIMLER AG
Laufzeit : Zeitraum :
Daimler AG : Chartanalyse Daimler AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DAIMLER AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 29
Mittleres Kursziel 59,0 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Dieter Zetsche Chairman-Management Board
Manfred Bischoff Chairman-Supervisory Board
Bodo Knut Uebber Chief Financial Officer
Frank Lindenberg Head-Finance & Controlling
Clemens A. H. Boersig Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DAIMLER AG13.53%62 070
TOYOTA MOTOR CORP5.08%192 764
VOLKSWAGEN4.16%81 501
GENERAL MOTORS CORPORATION11.00%52 438
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG-8.59%47 054
HONDA MOTOR CO LTD1.16%46 390