Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Daimler    DAI   DE0007100000

DAIMLER (DAI)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets
OFFRE

Inhaftierter Audi-Chef Stadler räumt seinen Posten

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
19.06.2018 | 15:59
FILE PHOTO: Stadler, CEO and Chairman of the Board of Management of Audi attends the

- von Irene Preisinger

"Die Aufsichtsräte von Volkswagen und Audi haben der Bitte von Stadler entsprochen." Der Manager, seit 2007 Audi-Chef, sitzt wegen des Dieselskandals in Untersuchungshaft. Zum Interimschef wurde Audi-Vertriebsvorstand Bram Schot ernannt. Der gebürtige Niederländer kam erst im September 2017 nach Ingolstadt. Er müsse Audi "wieder in ruhigeres Fahrwasser" bringen und die Aufklärung vorantreiben und abschließen, forderte Betriebsratschef Peter Mosch.

Schot, der im Juli 57 Jahre alt wird, war vor seiner Tätigkeit bei Audi Vertriebschef der VW-Nutzfahrzeugsparte. 2011 war der Manager von Mercedes-Benz Italia in den VW-Konzern gewechselt. Wie es in der Mitteilung weiter hieß, wird Schot als kommissarischer Audi-Chef als Gast an den Sitzungen des VW-Konzernvorstands teilnehmen. Dass der Niederländer langfristig die Marke mit den vier Ringen führt, erwarten Unternehmenskenner derzeit nicht. Wie lange die Interimsphase dauert, ist ebenso offen wie die Frage, wie lange Stadler im Gefängnis bleiben muss.

Der 55-Jährige war am Montag überraschend verhaftet worden - als erster Manager aus der obersten Führungsriege des VW-Konzerns. Bei Stadler, dem im Dieselskandal unter anderem Betrug zur Last gelegt wird, hatten die Ermittler nach eigenen Angaben Hinweise gefunden, dass er womöglich auf Beweismittel, andere Beschuldigte oder Zeugen Einfluss nehmen könnte. Der Manager soll am Mittwoch vernommen werden. Die Aufsichtsräte von Audi und VW erklärten, Stadler sei vorübergehend von seinen Aufgaben entbunden, "bis der Sachverhalt geklärt ist, der zu seiner Verhaftung geführt hat".

STEILER AUFSTIEG - LANGER FALL

Stadler, seit rund 28 Jahren im VW-Konzern und nach einer glänzenden Karriere seit elfeinhalb Jahren an der Audi-Spitze, wird auch intern eine schleppende Aufarbeitung des Skandals vorgehalten. Dabei gilt Audi als Keimzelle für den Abgasbetrug im VW-Konzern. Stadler wies die Vorwürfe in der Vergangenheit stets zurück, einen Rücktritt lehnte er selbst unter Dauerbeschuss ab. Ihm kam zugute, dass die VW-Eigentümerfamilien Porsche und Piech stets ihre schützende Hand über ihn gehalten hatten. Dies sei auch in den stundenlangen Beratungen der Aufsichtsräte am Montag der Fall gewesen und habe für Kontroversen gesorgt, berichteten Insider. Stadler war lange Jahre Büroleiter des früheren VW-Chefs Ferdinand Piech und gilt als Vertrauter der Familien. Er führte die Marke mit den vier Ringen einst von Rekord zu Rekord und machte sie - neben Porsche - zu einer der ertragreichsten Töchter im VW-Konzern.

Während der Beratungen der Kontrolleure am Dienstag sei überraschend verkündet worden, dass Stadler selbst seinen Rückzug angeboten habe, sagte eine mit den Vorgängen vertraute Person. Dies habe für Erleichterung gesorgt. Vor allem die Arbeitnehmer hatten Insidern zufolge zuvor auf eine Beurlaubung Stadlers gedrängt. "Unsere Belegschaft und unser Markenimage dürfen nicht weiter unter der belastenden Situation leiden", sagte Betriebsratschef Mosch.

Seit Bekanntwerden der Dieselaffäre vor mehr als zweieinhalb Jahren steht Stadler im Feuer. Lange hatte der bodenständige Bayer trotz aller Kritik auch den Rückhalt der Belegschaft. Immer wieder neue Spekulationen über Stadlers baldiges Aus als Vorstandschef machten die Mitarbeiter allerdings zunehmend nervös. Fünf Razzien, zwei wegen des Skandals vor die Tür gesetzte Entwicklungschefs und eine lange Reihe weiterer Negativschlagzeilen taten ein Übriges.

Nach Stadlers Rückzug stehen im VW-Konzern noch zwei aktive Spitzenmanager im Fadenkreuz der Fahnder: Gegen den Vorstandsvorsitzenden Herbert Diess und Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch ermittelt die Staatsanwaltschaft Braunschweig wegen des Verdachts der Marktmanipulation.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUDI AG 1.83%780 verzögerte Kurse.5.52%
DAIMLER -2.59%56.11 verzögerte Kurse.-18.63%
VOLKSWAGEN -1.10%152.7 verzögerte Kurse.-7.25%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DAIMLER
15:19DAIMLER : Lewis at the PETRONAS Orchid Run & Ride in Kuala Lumpur
PU
11:29MERCEDES-BENZ VANS AUF DER IAA NUTZF : Der neue Sprinter als Partner im Paketdie..
PU
10:14MERCEDES-BENZ CARS AUF DEM PARISER A : Drei Weltpremieren von Mercedes-Benz in P..
PU
07:45Spitzentreffen zu Diesel-Nachrüstung mit Autobranche ohne Durchbruch
RE
06:36Regierung will bis Ende der Woche Klarheit für sauberere Diesel
DP
05:40SPD beharrt auf Hardware-Nachrüstungen für Dieselautos
DP
05:39GRÜNE : Diesel-Treffen ohne substanzielle Ergebnisse
DP
23.09.GESAMT-SCHEUER : Bis Ende der Woche Klarheit über Maßnahmen für Diesel
DP
23.09.WDH/VDA : Autoindustrie und Politik sprachen auch über Nachrüstungen
DP
23.09.VDA : Autoindustrie und Politik sprachen auch über Nachrüstungen
DP
Mehr News
News auf Englisch zu DAIMLER
15:39DAIMLER : Lewis beim PETRONAS „Orchid Run & Ride“ in Kuala Lumpur
PU
14:20Volvo halts Iran truck assembly due to U.S. sanctions
RE
10:59MERCEDES-BENZ CARS AT THE 2018 PARIS : Three world premieres from Mercedes-Benz ..
PU
23.09.GERMANY, CARMAKERS TO CONTINUE DIESE : transport minister
RE
23.09.DAIMLER : Mercedes-AMG wrap up the win in the team and constructors‘ class..
PU
22.09.DAIMLER : Paul Di Resta takes championship lead from Gary Paffett
PU
22.09.DAIMLER : Thomas Built Buses layoffs
AQ
21.09.DAIMLER : Correction to Taxify Story on Sunday
DJ
21.09.CAX GOES AIAX : Artificial Intelligence learns from experts
PU
21.09.Merkel to hold diesel talks as allies demand hardware fix
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 168 Mrd.
EBIT 2018 13 388 Mio
Nettoergebnis 2018 9 191 Mio
Fin.Schuld. 2018 15 671 Mio
Div. Rendite 2018 6,18%
KGV 2018 6,62
KGV 2019 6,30
Marktkap. / Umsatz 2018 0,27x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,27x
Marktkap. 61 633 Mio
Chart DAIMLER
Laufzeit : Zeitraum :
Daimler : Chartanalyse Daimler | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DAIMLER
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 29
Mittleres Kursziel 69,8 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 21%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Dieter Zetsche Chairman-Management Board
Manfred Bischoff Chairman-Supervisory Board
Bodo K. Uebber Head-Finance & Controlling
Frank Lindenberg Head-Finance & Controlling
Clemens A. H. Boersig Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DAIMLER-18.63%72 403
TOYOTA MOTOR CORP-4.11%202 828
VOLKSWAGEN-7.25%90 469
BAYERISCHE MOTOREN WERKE-1.22%65 470
HONDA MOTOR CO LTD-11.06%56 154
GENERAL MOTORS CORPORATION-13.83%50 905